So schützen Sie Ihr Smartphone und Ihre Daten

Das Handy ermöglicht es einem heutzutage weit mehr zu tun, als nur Anrufe zu tätigen oder kurze Textnachrichten zu versenden. Seit aus dem Handy das Smartphone wurde, haben sich die Geräte ständig weiter entwickelt und lassen uns ganz bequem Dinge unterwegs erledigen, die früher nur von zu Hause gingen, wie online shoppen, schnell eine Überweisung tätigen oder E-Mails versenden. Was auf der einen Seite praktisch ist birgt auch Gefahren auf der anderen Seite: Wir füttern unsere Smartphones mit sensiblen Daten, was sie zu einem beliebten Ziel für Hacker gemacht hat. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Daten am besten schützen.

1. Das einfachste Mittel zuerst

Lassen Sie Ihr Smartphone nicht unbeaufsichtigt liegen. Sollte dies doch einmal vorkommen, stellen Sie sicher, dass Ihr Smartphone nicht einfach zu entsperren ist, sonst braucht es nicht einmal große Kenntnisse, um an Ihre Daten zu kommen. Um Ihr Handy vor unbefugtem Zugriff zu schützen, haben Sie mehrere Möglichkeiten: das Entsperren über PIN, Passwort, Wischmuster oder per Fingerabdruck oder Gesichtserkennung.

Und so funktioniert es:

Android

In den Einstellungen unter dem Punkt „Anzeige“ finden Sie den Punkt „Sperrbildschirm“: Hier können Sie Passwörter, PINs, Wischmuster und die Gesichtserkennung  auswählen. Den Fingerabdrucksensor finden Sie ebenso in den Einstellungen.

iOS

In den Einstellungen unter dem Punkt „Touch ID & Code“ können Sie Ihren Fingerabdruck oder eine PIN-Nummer zum Entsperren eingeben. Beim iPhone X, welches keinen Fingerabdrucksensor besitzt, heißt der Menüpunkt „Face ID & Code“.

2. Apps aus sicherer Quelle

Installieren Sie Apps nur aus sicheren Quellen. Um sich vor schädlicher Software oder gar Viren zu schützen, achten Sie darauf, dass Sie nur Apps aus dem Google-Playstore oder dem App-Store herunterladen. Hier sorgen die Betreiber für ein Mindestmaß an Sicherheit, aber auch hier gilt Vorsicht: Achten Sie zum Beispiel darauf, auf welche Bereiche die Apps Zugriffsrechte verlangen. Fragen Sie sich, bevor Sie eine App von einer Internetseite herunterladen, ob Sie diese wirklich brauchen oder ob nicht auch der Dienst der Seite ausreichend ist. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn beim Surfen im Internet ein Fenster aufpoppt, das Ihnen verkündet, Ihr Telefon sei von einem Virus befallen, zu langsam oder die Akkulaufzeit zu gering. Oft werden Sie hier zum Beispiel aufgefordert eine „Anti-Virus“ App herunterzuladen, welche sich oft als das Gegenteil herausstellt.

3. Vorsicht bei Nutzung öffentlicher WLANs

Um den Datenverbrauch zu schonen sind öffentliche Netzwerke sehr praktisch, aber passen Sie auf: Für den Betreiber oder Dritte mit passenden Kenntnissen ist es möglich Daten zu erfassen. Vermeiden Sie also Online-Banking oder -Shopping während Sie in einem öffentlichen WLAN eingeloggt sind.

4. Schutz vor Viren auf dem Smartphone

Viele Anti-Viren Programme sind kostenpflichtig, jedoch bieten fast alle einen kostenlosen Basisschutz an. Hier stellen wir Ihnen drei Apps vor, welche Ihr Smartphone zuverlässig schützen.

Norton

Mit der „Norton Antivirus und Sicherheit”-App können Sie Ihr mobiles Endgerät vor Viren und auch Diebstahl schützen. Die App scannt und entfernt Malware und Viren, damit diese die Leistung Ihres Geräts nicht beeinträchtigen können. „Norton” scannt Ihr Smartphone zudem nach Webseiten, die Ihre Identität und persönlichen Daten gefährden. Dabei agiert die App proaktiv und weist Sie beispielsweise auch auf andere Anwendungen hin, die Ihre persönlichen Inhalte weitergeben könnten oder die einen hohen Akku- oder Datenverbrauch aufweisen. Falls Sie Ihr Smartphone oder Tablet verlieren oder es gestohlen wird, können Sie es außerdem per Fernsteuerung mit einer SMS ganz einfach sperren lassen. Die App können Sie 30 Tage lang kostenlos testen und auch danach weiterhin die kostenlosen Funktionen nutzen, damit Ihr Smartphone oder Tablet geschützt bleibt.

Tipp: Die „Norton Antivirus und Sicherheit”-App können Sie bei Abschluss eines neuen 1&1 Mobilfunkvertrags für nur 1,99 Euro pro Monat dazu buchen.

Avast

Die „Avast Mobile Security“-App bietet Ihnen viele Sicherheitsfunktionen wie einen Virenscanner, welcher auf dem Smartphone nach Viren und Spyware sucht und Sie benachrichtigt, sollte Ihr Smartphone infiziert sein. Des Weiteren bietet Avast die Möglichkeit bestimmte Rufnummern, wie zum Beispiel von Umfrage-Instituten zu sperren. Außerdem gibt es in der kostenpflichtigen Premium-Version unter anderem die Funktion „App Locker“, die Apps, welche sensible Daten wie Ihren Online-Bankaccount oder das E-Mail Postfach beinhalten, noch einmal separat mit einer PIN Nummer zu schützen. Die Funktion „Anti-Theft“ ermöglicht es, von außerhalb auf Kamera und Mikrofon zuzugreifen, um einen möglichen Dieb zu identifizieren. Außerdem wird das Gerät automatisch gesperrt, wenn die SIM-Karte entnommen wird.

Sophos

Die „Mobile Security“-App ist komplett kosten- und werbefrei. Die App scannt Ihr Telefon nach gefährlichen Inhalten und bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Handy bei Verlust mit SMS-Kommandos fernzusteuern. Außerdem können Sie Apps zusätzlich mit einem Passwort schützen und Telefonnummern sperren, um keine unerwünschten Anrufe zu bekommen. Die App „Sophos” können Sie gratis für Android downloaden.

Kategorie: Produkte
0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne weiter. Hier finden Sie unsere Kontaktkanäle.)