Mehr Speed für Ihr Heimnetzwerk mit Mesh

Nie wieder schlechter Empfang im heimischen WLAN-Netzwerk? Gerade in großen Häusern gibt es oft diesen einen Raum, in dem der WLAN-Empfang nicht optimal funktioniert. Jetzt gibt es eine neue Lösung: Mesh-WLAN soll immer die schnellste und stabilste Verbindung zum Empfänger garantieren.

Wie funktioniert Mesh-WLAN?

Manchmal ist die Reichweite eines WLAN-Netzes nicht ausreichend, um alle Räume auf einmal zu versorgen. Häufig kommen dann WLAN-Repeater zum Einsatz. Sie sollen das Signal des Routers erweitern und dafür sorgen, dass es in alle Räume gelangt. Das klingt in der Theorie gut, jedoch liegt das erzielte Ergebnis insbesondere in Umgebungen mit vielen WLAN-Netzen meist unter den Erwartungen, da sich die einzelnen Netze weiterhin überlagern.

Mesh-WLAN löst dieses Problem, indem es mehrere Knotenpunkte mit Zugang zum Netzwerk miteinander verbindet. Durch den gegenseitigen Kontakt dieser Knotenpunkte werden Daten immer auf dem bestmöglichen Weg vom Router zum verbundenen WLAN-Gerät geleitet. Das Netzwerk arbeitet intelligent im Hintergrund und bietet Ihnen ein Maximum an Leistung.

Der Vorteil: Mit Mesh-WLAN wird ein einziges flächendeckendes Funknetz aufgebaut, das auch in großen Häusern oder Wohnungen mit mehreren Etagen den vollen Speed garantiert. Damit wird die Schwachstelle von WLAN-Repeatern behoben, die zwar die Reichweite des Netzwerks, aber nicht die Geschwindigkeit erhöhen.

Ebenfalls ein Pluspunkt: Das Mesh-Netzwerk läuft unter einem einzigen Namen (SSID), wodurch es für Ihre Geräte egal ist, mit welchem Knotenpunkt sie sich verbinden. Das gesamte Heimnetzwerk ist eine einzige Einheit.

Vorteile der neuen Mesh-Technologie

  • Stabilere Funkverbindung ohne Netzwechsel: alle zugeschalteten WLAN-Repeater agieren mit dem 1&1 HomeServer gemeinsam im Verbund.
  • Doppelte WLAN-Performance: die technikbedingte Halbierung der WLAN-Geschwindigkeit gegenüber älteren Funkverfahren entfällt.

Mesh-WLAN mit dem 1&1 HomeServer

Der 1&1 HomeServer bildet die Zentrale des Mesh-WLANs. Zusätzliche Geräte wie die 1&1 WLAN-Repeater oder die 1&1 Powerline-Adapter erhöhen die Reichweite und ermöglichen es, die Stromleitung als Datenautobahn zu nutzen. Das Zubehör stimmt sich nach Ersteinrichtung automatisch untereinander ab, sodass der Anwender sich um nichts mehr kümmern muss. Der 1&1 HomeServer (AVM FRITZ!Box 7560), der 1&1 HomeServer Speed+ (AVM FRITZ!Box 7590) und der 1&1 HomeServer+ (FRITZ!Box 7530) sind Mesh-taugliche Router. Alle 1&1 HomeServer sind ideal für Haushalte geeignet, in denen viele Geräte gleichzeitig das WLAN nutzen, denn sie verfügen neben herkömmlichem „WLAN-n“ auch über intelligentes „WLAN-ac“.

Kategorie: Produkte
1 Kommentar1
  1. 20. Dezember 2017 um 11:45 |

    Ein spannende Alternative, denn genau das Problem habe ich bei mir im Haus. Der Einsatz von Repeatern verbessert zwar den Emfpang, aber optimal ist es immer noch nicht. Ich habe erst überlegt, ob ich dann die Räume mit schlechtem Empfang verkabele. Entsprechende Einsätze sind nicht allzu teuer und z.B hier https://www.steckplatz.de/Netzwerk schnell zu bekommen. Der Aufwand ist hingegen größer, denn schon sehen Kabel auf den Wänden nicht aus. Ich werde mich mal genauer mit dem Mesh-Wlan beschätigten.

Die Kommentare sind geschlossen.