Eine gute Nachricht für alle 1&1 Kunden, die ins europäische Ausland verreisen: Zum 15.06.2017 sind die Roaming-Gebühren innerhalb des EU-Auslands weggefallen. Sie können Ihren 1&1 Mobilfunktarif nun innerhalb der EU (+ Island / Liechtenstein / Norwegen und bis auf weiteres auch Großbritannien) zu den gleichen Konditionen nutzen wie zu Hause in Deutschland. Was das für Sie bedeutet und was Sie beachten müssen, haben wir Ihnen in diesem Beitrag für Sie zusammengefasst.

Telefon-, SMS-, Daten-Flatrates und Freieinheiten

 

Beinhaltet Ihr Tarif eine Flatrate für Telefonie, können Sie diese nun auch im EU-Ausland ohne zusätzliche Roaming-Gebühren nutzen. Ebenso können Sie Ihr Highspeed-Datenvolumen nutzen wie innerhalb Deutschlands. Diese können Sie ebenfalls ab sofort zu Inlandskonditionen innerhalb der EU nutzen. Darüber hinaus sind innerhalb der EU Weiterleitungen auf die Mailbox zu Inlandskonditionen möglich.

Gültigkeitsländer

 

Der Wegfall der EU-Roaming Gebühren gilt für alle Länder der EU sowie Island, Liechtenstein und Norwegen. Sie finden eine aktuelle Liste der Gültigkeitsländer im 1&1 Hilfe-Center.

Einstellungen an Ihrem Smartphone und Tablet

 

Nachdem Sie in eines dieser Länder eingereist sind, erhalten Sie von uns eine SMS mit den entsprechenden Informationen. Sie müssen dann nichts weiter unternehmen, und können Ihre Leistung wie im Inland nutzen.

Telefonate innerhalb der EU

 

Möchten Sie Telefonate aus dem EU-Ausland in eines der Gültigkeitsländer (z. B. Deutschland) durchführen, dann gelten die Inlandskonditionen Ihres Vertrags. Bitte beachten Sie, dass Verbindungen von Deutschland ins EU-Ausland nicht Teil der EU-Roaming-Regulierung sind und weiterhin nach der Mobilfunk-Preisliste abgerechnet werden.

Telefonate außerhalb der EU

 

Befinden Sie sich außerhalb der EU oder möchten eine Verbindung aus Deutschland ins Ausland aufbauen, werden diese Anrufe weiterhin entsprechend der Mobilfunk-Preisliste abgerechnet. Bei Aufenthalten im Ausland haben Sie alternativ die Möglichkeit, ein Auslands-Paket zu Ihrem Tarif hinzuzubuchen. Unberührt bleiben auch Verbindungen zu Sonderrufnummern und Premium-Diensten.

 

Hinweis
Großbritannien ist zum 01. Januar 2021 offiziell aus der EU ausgetreten. Dennoch ermöglicht 1&1 seinen Kunden übergangsweise weiterhin EU-Roaming in Großbritannien zu nutzen. Das gilt auch für Telefonate und SMS von Deutschland nach Großbritannien zu den bis zum 31.12.2020 regulierten Konditionen. Diese Übergangsregelung wird zunächst befristet bis zum 30. Juni 2021 aufrechterhalten. Eine Verlängerung des Übergangszeitraums ist möglich. Dies hängt unter anderem von Vereinbarungen der EU mit Großbritannien und Gesprächen mit unseren Partnern ab. Über mögliche oder tatsächlich in Kraft tretende Änderungen zum 01. Juli 2021 oder später, werden wir unsere Kunden selbstverständlich rechtzeitig informieren.

Fair-Use-Policy bei dauerhaftem Auslandsaufenthalt

 

Sie können Ihren Tarif im EU-Ausland für gelegentliche Aufenthalte, im Urlaub, sowie an Wochenenden ohne zusätzliche Kosten nutzen. Auch wenn Sie in Grenznähe wohnen und im EU-Ausland arbeiten, entstehen keine zusätzlichen Kosten. Wenn Sie sich dauerhaft im Ausland aufhalten, kann weiterhin eine separate Berechnung erfolgen. In diesem Fall erhalten Sie von uns eine Informationen, bevor eine separate Berechnung vorgenommen wird. Weitere Informationen finden Sie in der Leistungsbeschreibung ihres Tarifs im 1&1 Control Center.

Schiffsreisen

 

Informieren Sie sich vor Ihrer Reise mit einem Schiff bei Ihrem Reiseunternehmen beziehungsweise Ihrer Reederei über die möglichen Kosten. Informationen hierzu finden Sie unter: Hohe Roaming-Kosten auf Kreuzfahrtschiffen vermeiden.