Zeitversetztes Fernsehen, Bildqualität in HD, tausende Filme dank Video-on-Demand und das alles in einem Komplettpaket für Telefon, Internet und Fernsehen – das sind nur einige der Vorzüge von IP-TV, dem Fernsehen via Internet. Mehr zu der Technik, die dahinter steckt, welche Vorteile IP-TV dem Verbraucher bringt und wie das Angebot von 1&1 aussieht, gibt’s in diesem Beitrag.

Kerstin Corea
KerstinCorea
Kerstin ist PR Managerin bei 1&1 und Ansprechpartner für den Produktbereich DSL.
Alle Beiträge

So funktioniert IP-TV

Die Abkürzung IP-TV steht für „Internet Protocol Television“, was in der Folge bedeutet, dass es sich hierbei um Fernsehen via Internet handelt. In immer mehr deutschen Haushalten kommt das Fernsehen mittlerweile über die DSL-Leitung, anstatt über Kabel oder Satellit. Bei der Bestellung von DSL kann man somit einen Komplettanschluss für Internet, Telefon (Voice over IP) und Fernsehen alles von einem Anbieter erhalten. Solche Dreier-Komplettpakete bezeichnet man daher auch als Tripleplay-Tarife. Zur Installation wird der (WLAN-)Router an die Telefondose angeschlossen und der Fernseher über eine Set-Top-Box mit dem Router verbunden.

Technische Voraussetzungen

Um IP-TV nutzen zu können, benötigt man eine möglichst hohe Datenübertragungsgeschwindigkeit des eigenen Internetanschlusses. Dafür sollte man prüfen, ob am eigenen Wohnort genügend Bandbreite zur Verfügung steht. Das IP-TV-Angebot von 1&1 kann in Verbindung mit einem der beiden schnellen VDSL-Anschlüsse 1&1 DSL 50 oder 1&1 DSL 100 genutzt werden. Ein erster Verfügbarkeitscheck ist hier möglich.

Ferner benötigt man eine Set-Top-Box, die vereinfacht gesprochen die digitalen Daten, die über das Internet empfangen werden, in für den Fernseher verständliche Signale umwandelt. Der Fernseher selbst sollte HD-fähig sein, um die vollen Vorteile des Übertragungswegs via Internet – also die scharfe Bildqualität – empfangen zu können.

Vorteile von IP-TV

Zeitversetztes Fernsehen, das auch als „Timeshift“ bezeichnet wird, bietet einen der größten Mehrwerte und eine praktische Entlastung im Alltag: Man ist nicht mehr an eine bestimmte Zeit einer Sendung gebunden, sondern kann diese stoppen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder weiterschauen. Mit IP-TV hat man zudem eine größere Auswahl an Programmen und Sendern und es sind weiterhin Pay-TV-Pakete mit anderen Inhalten optional zubuchbar. Hinzu kommt die Möglichkeit, Video-on-Demand-Services zu buchen, mit denen man Zugriff auf tausende Filme und Serien zur gewünschten Zeit hat.

Das 1&1 IP-TV Angebot

1&1 Digital TV – provided by Telekom“ umfasst rund 100 digitale Sender, davon über 20 in HD-Qualität und ist in Verbindung mit den Tarifen 1&1 DSL 50 und 1&1 DSL 100 für 9,99 Euro pro Monat inklusive dem 1&1 IP-TV Media Center verfügbar. Das 1&1 IP-TV Media Center ist die Set-Top-Box mit integriertem HD-fähigen Festplattenrekorder mit 500 GB Speicherkapazität. Mediatheken und Apps zum Beispiel für Netflix oder Maxdome sind ebenfalls bereits enthalten. Maxdome gibt es für 1&1 Kunden dabei zum Vorteilspreis von 5,99 Euro im Monat. Je nach Wunsch können weitere Senderpakete oder das Angebot von Sky hinzugebucht werden. Weiterhin kann die 1&1 Media Center WLAN Tarif-Option für 3,00 Euro pro Monat hinzubestellt werden, sodass das 1&1 Media Center kabellos mit dem Router verbunden werden kann. Standardmäßig mit an Bord sind Komfortfunktionen wie ein digitaler Programmguide und zeitversetztes Fernsehen. Damit lassen sich ausgestrahlte Sendungen an einer beliebigen Stelle unterbrechen und die Wiedergabe zu einem späteren Zeitpunkt an derselben Stelle fortsetzen. Außerdem kann man auch Aufnahmen planen und diese beispielsweise per App von unterwegs starten und verwalten. Wenn man zum Beispiel unterwegs merkt, dass man es nicht rechtzeitig zur neuen Tatort-Folge nach Hause schafft, startet man die Aufnahme einfach schon auf dem Heimweg in der App und fängt einfach später an, seine Lieblingsserie zu schauen.

Digital TV – Film und weitere Genrepakete  (Doku, Lifestyle, Kinder, Sport, Lounge) können ab 4,95 Euro pro Monat und Digital TV – Big-TV für 19,95 Euro pro Monat hinzugebucht werden. In Digital TV – Big-TV sind alle Genrepakete enthalten. Wer die Inhalte in HD erleben möchte, kann bei beliebiger Anzahl der Genrepakete gegen einen festen Aufpreis von 6,95 Euro monatlich die Digital TV – HD-Option dazu buchen. Alle Zubuch-Optionen haben eine kurze Laufzeit von initial nur 30 Tagen und können anschließend mit einer Frist von nur fünf Werktagen abbestellt und so sehr flexibel gehandhabt werden. Bei internationalen Zubuch-Optionen wie z.B. Digital TV – Türkei beträgt die Laufzeit immer 30 Tage.

Das Angebot zu Digital TV gilt in Verbindung mit einem 1&1 VDSL-Tarif bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

  • Bei dem Tarif 1&1 DSL 50 sind Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s im Upload möglich. In den ersten 12 Monaten beträgt der Preis 16,99 Euro pro Monat, danach 31,99 Euro pro Monat. Zusammen mit 1&1 Digital TV sind das dann nur 26,98 Euro monatlich in den ersten 12 Monaten, danach 41,98 Euro.
  • Der Tarif 1&1 DSL 100 bietet bis zu 100 Mbit/s im Download und bis zu 40 Mbit/s im Upload. Der monatliche Preis beträgt 19,99 Euro in den ersten 12 Monaten, danach 34,99 Euro monatlich. Zusammen mit 1&1 Digital TV sind es nur 29,98 Euro im Monat, danach 44,98 Euro.

Beide 1&1 VDSL-Tarife beinhalten eine Telefonflatrate ins deutsche Festnetz.

Weitere Informationen finden sich hier: https://dsl.1und1.de/fernsehen