Ob Sand, Meerwasser oder Diebstahl - auch im Urlaub ist das Smartphone verschiedenen Risiken ausgesetzt. Damit euer digitaler Begleiter geschützt ist, solltet ihr vor dem Urlaubsantritt einige Vorbereitungen treffen und ein paar Dinge beachten. Welche das sind, möchten wir euch heute in unserem Beitrag zeigen.

Wasserdichte Schutzhülle besorgen

Habt ihr bereits eine Schutzhülle, dann ist das für den alltäglichen Gebrauch von Vorteil. Allerdings schützt diese nicht vor den verschiedensten Wetterbedingungen oder einem Tag am Strand, wenn sie nicht wasserdicht ist. Eine wasserdichte Schutzhülle schützt euer Smartphone nämlich vor Sandkörnern, die das Display verkratzen könnten, aber auch vor Regen oder Meerwasser. Tipp: Habt ihr es verpasst, euch vor dem Urlaub eine wasserdichte Schutzhülle zu besorgen, dann hilft zur Not auch eine einfache Plastiktüte oder ein Zipp-Beutel.

Daten vorab sichern

Im Falle des Verlusts eures Smartphones wären all eure Daten dahin. Deshalb ist es wichtig, dass ihr eure Daten wie Fotos, Kontakte oder Dokumente per Backup absichert. Am einfachsten ist es, euer Smartphone via USB-Kabel an euren PC anzuschließen und die Daten zu übertragen. Alternativ dazu könnt ihr die iCloud von Apple für iOS-Geräte oder den Google Drive-Speicher für Android-Geräte nutzen. Ebenfalls praktisch ist Dropbox. Es garantiert eine sichere Speicherung eurer Daten und ihr könnt diese von überall aus abrufen. Ihr könnt aber auch den 1&1 Online-Speicher nutzen, der bei 1&1 Mobilfunk- und DSL-Tarifen inklusive ist – je nach Tarif stehen euch dort bis zu 1.000 GB Zur Verfügung.

Handy-Ortung aktivieren

Der Schockmoment: Ihr möchtet ein Foto schießen und könnt euer Smartphone nicht finden. Wurde es etwa gestohlen, habt ihr es verloren oder einfach nur im Hotelzimmer vergessen? Solltet ihr vor eurer Reise die Ortungsfunktion auf eurem Smartphone aktiviert haben, lässt sich mittels einem anderen Smartphone oder einem Computer herausfinden, wo es sich gerade befindet. Das funktioniert allerdings nur, wenn das Smartphone aktiviert und mit dem Netz verbunden ist.

So geht's beim iPhone: Meldet euch zunächst bei der Apple iCloud mit eurer Apple-ID an und aktiviert in den Einstellungen die Ortung eures Smartphones. Unter dem Menüpunkt "iPhone suchen" könnt ihr nun den Standort eures iPhones ermitteln.

So geht's bei Android-Smartphones: Wählt den Menüpunkt "Google Einstellungen" und öffnet anschließend den "Android-Gerätemanager".

Nähere Informationen dazu, was ihr tun könnt, um euer Smartphone vor einem Diebstahl zu schützen, findet ihr hier.

Direkte Sonneneinstrahlung meiden

Hier gilt: Lasst euer Smartphone nicht verglühen! Bei direkter Hitzeeinstrahlung kann sich das Smartphone auf extrem hohe Temperaturen erhitzen und dem Display oder Akku erhebliche und irreparable Schaden zufügen. Wollt ihr euer Smartphone dennoch mit an den Strand nehmen, dann achtet darauf, dass ihr es im Schatten nutzt und nicht in der Sonne liegen lasst.

Roaming-Kosten vermeiden

Um ungewollte Kosten zu vermeiden, solltet ihr vor eurem Urlaub einen Blick auf die Tarife in eurem jeweiligen Aufenthaltsland werfen. Falls ihr auch außerhalb von kostenfreien WLAN-Zonen Internet benötigt, könnt ihr zusätzlich ein Auslandspaket buchen.

Tipp: Die 1&1 Auslands-Flat könnt ihr für nur 4,99 Euro monatlich zu allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen hinzubuchen. Bei der 1&1 All-Net-Flat Pro ist sie bereits gratis enthalten.
Weitere Tipps und Informationen zur Smartphone-Nutzung im Ausland und mögliche Optionen bei 1&1 findet ihr hier.