Das neue „Volks-Tablet“ von TrekStor kommt mit Windows 10 daher und lässt sich dank Tastaturdock nicht nur als Tablet, sondern auch wie ein normales Windows-Notebook mit großem Funktionsumfang nutzen. Damit ist es sowohl unterwegs dank der handlichen Größe als auch zu Hause als Workstation optimal nutzbar.

Kerstin Corea
KerstinCorea
Kerstin ist PR Managerin bei 1&1 und Ansprechpartner für den Produktbereich DSL.
Alle Beiträge

Als erstes ist mir an dem Gerät positiv aufgefallen, wie einfach sich die Tastatur dank magnetischem Dock verbinden lässt. Dabei wird auch ein sicherer Stand gewährleistet, ohne dass das Tablet in der Halterung wackelt oder herauszufallen droht. Außerdem lässt sich auch der Winkel mit großem Spielraum verstellen, sodass man den Bildschirm immer wie gewünscht einstellen kann. Das Tablet besteht dabei aus einem edlen Aluminiumgehäuse, in dem der Bildschirm mit einer Diagonale von 10,1 Zoll glänzen kann. Damit sei nämlich direkt das nächste Highlight angesprochen: Mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1200 Pixeln könnt ihr eure Bilder und Videos in toller Qualität genießen.

Volkstablet  Volkstablet
 Volkstablet  Volkstablet
 Volkstablet  Volkstablet

Das kleine Büro

Zusammen mit Tastaturdock wiegt das Volks-Tablet knapp 1200 Gramm und passt mit seinen Maßen von 263 mal 177 Millimetern sowie knapp 19 Millimetern Dicke sehr gut in jede Tasche. So habt ihr euer kleines Büro immer dabei und könnt beispielsweise während Zug- oder Autofahrten als Beifahrer arbeiten. Dabei gibt es eine Menge hilfreicher Features, die euch zur Seite stehen. Generell steht euch hierbei ein Intel Atom x5-Z8300- Prozessor mit einer Leistung von bis zu 1,84 Gigahertz zur Verfügung. Außerdem lässt euch der Akku mit 7500 mAh auch bei intensiver Nutzung nicht schnell im Stich. Weiterhin habt ihr einen 32 GB großen internen Speicher, der aber um bis zu 128 GB per MicroSD-Karte erweiterbar ist.

Der Bedienkomfort

Die Tastatur ist von der Hardware her sehr gut zu bedienen und auch das Touchpad des Tablets reagiert einwandfrei. Wenn man das Tablet ohne Tastatur verwendet, kann man einen gesonderten Modus einstellen, wodurch die Reaktionsempfindlichkeit noch optimiert wird. Alternativ kann zur Bedienung des Tablets auch ein Displaystift verwendet werden. Dank Windows 10 gibt es auch eine ausgeprägte Gestensteuerung, die viele Befehle vereinfacht. Mit den vorinstallierten Microsoft Office Mobile Apps (Word, Excel und PowerPoint) könnt ihr unterwegs Texte schreiben, Tabellen und Grafiken oder Präsentationen erstellen. Die Programme bieten euch dabei einen umfassenden Funktionsumfang wie an einem normalen Windows-PC. Dazu gibt es noch den 15 GB Online-Speicher OneDrive und das Notizprogramm OneNote.

Fazit: Das neue „Volks-Tablet“ ist optimal als 2-in-1-Gerät nutzbar und so konnte ich es unterwegs wie auch zu Hause als kleine Workstation verwenden. Insbesondere das Tastaturdock funktioniert einwandfrei und erlaubt eine komfortable Verwendung beispielsweise des Office-Pakets. Das Preis-Leistungsverhältnis ist definitiv hervorzuheben. Das „Volks-Tablet“ bekommt ihr bei 1&1 in Schwarz sowohl in der Tablet-Flat L (ab 16,99 Euro im Monat) als auch in der Tablet-Flat XL (ab 24,99 Euro im Monat) bereits für 0 Euro.