Die Schlagzeilen in diesen Wochen führen uns auf entsetzliche Art und Weise vor Augen, wie das Leben – und auch der Tod – für Migranten- und Flüchtlingskinder verläuft. Auf der ganzen Welt – von den europäischen Meeren bis hin zu unseren eigenen Grenzen in Deutschland – sind 30 Millionen Kinder auf der Flucht vor Gewalt und Armut. Jungen und Mädchen, die den gefährlichen Weg auf sich nehmen, um zusammen mit ihren Familien ein sicheres Leben zu finden.

Vor zwei Wochen haben wir dann erschütternde Bilder der hilflosen Kinder gesehen, die beim Versuch zu flüchten, verstorben sind. Wir dürfen nicht wegsehen! In Gedenken der Kinder, die ihr Leben verloren haben, müssen wir alles in unserer Macht Stehende tun, um ihre Schwestern, Brüder und Freunde vor dem gleichen Schicksal zu bewahren.

Es reicht nicht mehr, nur schockiert oder empört zu sein. Unseren Emotionen müssen Taten folgen – deshalb brauchen wir Ihre Hilfe. Mit Ihrer Unterstützung können wir zusammen mit UNICEF dazu beitragen, dringend benötigtes Wasser, Nahrung und medizinische Versorgung für Kinder in Not weltweit zu gewährleisten.

Spenden Sie jetzt oder werden Sie UNICEF-Pate und schützen Sie mit uns Kinder in Gefahr, egal woher sie kommen oder wohin sie gehen.

Jetzt UNICEF-Pate werden

Denn eines steht fest: Kein Kind sollte aufgrund seines Geburtsortes verurteilt werden und darunter leiden müssen. Ob sie als "Migrant" oder "Flüchtling" oder "Displaced Persons" bezeichnet werden, in erster Linie sind sie Kinder und sollten auf diese Weise behandelt werden.

Unterstützen Sie unsere Bemühungen zusammen mit UNICEF für diese Kinder in Not: Jetzt spenden

Herzlichst
Ihre Tessa Page
Vorstandsvorsitzende
Stiftung United Internet for UNICEF

Foto: UNICEF