Blogrundschau Netzwirtschaft – E-Commerce

In einer Blogreihe stellen wir aktuell Blogs zur Netzökonomie vor. Nachdem diese im letzten Beitrag App-Economy zum Thema hatten, werden diese Woche Blogs vorgestellt, die sich mit E-Commerce beschäftigen.

Das Shopping im Internet, das Einholen von Produktinformationen oder der schnelle Preisvergleich mit dem Smartphone – dies sind Dinge, die neben dem Nutzen von sozialen Netzwerken einen Großteil der privaten Internetnutzung ausmachen. Mit dem Internet wuchs auch die Bandbreite an Anbietern und Möglichkeiten – es ist heutzutage problemlos möglich – vom Buch bis zu frischen Lebensmitteln – nahezu alles online zu erwerben. Der Gesamtumsatz im Bereich des E-Commerce in Deutschland wird für das Jahr 2014 auf knapp 40 Milliarden Euro geschätzt und hat sich somit in den letzten zehn Jahren verdreifacht. Die damit verbundenen Entwicklungen sind daher naturgemäß auch Gegenstand von fachlich einschlägigen Blogs, die wir euch nach den ersten beiden Ausgaben zu allgemeinen Blogs und zur App-Ökonomie im Rahmen unserer Blogreihe vorstellen möchten.

Jochen Krisch gilt als Experte auf dem Gebiet des E-Commerce und betreibt den Blog Exciting Commerce. Hier bloggt er seit knapp zehn Jahren über alles rund um den Online-Handel. Er liefert seine Einsichten zu neuen Online-Shops, berichtet über Veränderungen einzelner Portale und versucht tagesaktuell von Branchenmessen zu berichten. Grundsätzlich richten sich seine Einträge zwar eher an Branchenkenner, doch ein interessierter Laie wird dort auch mit allgemeinverständlichen Neuigkeiten versorgt. Bei Interesse an Hintergrundberichten und weiteren Einsichten in die Branche existiert auf der Seite ebenfalls ein Podcast, der in längeren Gesprächen zwischen Jochen Krisch und seinem Kollegen Marcel Weiss unterschiedlichste Themen behandelt.

Auf neuhandeln.de findet sich der Blog des Fachjournalisten Stephan Meixner, der bereits seit zehn Jahren über die E-Commerce Branche berichtet. Sein Blog richtet sich explizit an versierte Kenner und Unternehmer der Branche. Er bietet dafür aber auch entsprechend tiefe Analysen und Hintergrundinformationen. Die hohe Frequenz an neuen Beiträgen bietet die Möglichkeit, sich tagesaktuell zu informieren.

Ein gutes Beispiel für einen redaktionellen Blog, der sich kaum noch von einer Online-Zeitschrift unterschiedet, ist die Website der E-Commerce Times. Zwar relativ zielgerichtet auf Leser fokussiert, die selbst aus dieser Branche stammen, bietet dieses Hybridprodukt aus Blog und News-Seite täglich mehrere Artikel zu E-Commerce-Themen. Betrieben wird diese Seite vom US-Amerikanischen ECTNewsNetwork und gilt mit etwa 6 Millionen Lesern im Monat als eines der größeren IT-News Portale im englischsprachigen Web. Die Bandbreite der Artikel reicht von allgemeinen Nachrichten, die auch für Kunden interessant sind bis hin zu speziellen Beiträgen über technische oder regulatorische Veränderungen, die eher für Shopbetreiber relevant sind. Durch den großen täglichen Output findet sich dort aber stets etwas, das das eigene Interesse zu wecken weiß.

Alle Empfehlungen verstehen sich als Anreiz, sich schnell mit netzökonomischen Themenfeldern auseinander zu setzen. Eine eigene Bewertung müssen die Leser selbst vornehmen. Diese Liste ist zudem sicher nicht abschließend. Nutzt gern die Kommentare für Anregungen und Empfehlungen!

Nächste Woche werden wir an dieser Stelle Blogs vorstellen, welche sich mit Start-Ups und der digitalen Gründerszene befassen.

Kategorie: Netzkultur | Netzwelt
0 Kommentare0