Seit 2008 arbeitet Holger Lins schon bei 1&1. Nachdem er seine Diplomarbeit im Team DSL Order geschrieben hatte, wurde er zunächst als Software-Entwickler übernommen. In dieser Abteilung arbeitet er bis heute, wobei er sich in dieser Zeit vom Junior bis zum Senior weiterentwickelt hat und jetzt als Technical Product Owner im Team Home Access Carrier Interfaces tätig ist.

„Hauptsächlich besteht mein Arbeitstag meist aus Abstimmungsmeetings mit den Anforderern und anderen Product Ownern. Dazu kommen das Schreiben von User-Stories und die Pflege des Product Backlog. Dennoch ist mein Arbeitsalltag sehr vielfältig. Zum Glück habe ich die Freiheit, dass ich viele eigene Ideen einfließen lassen kann“, sagt Holger.

Großprojekte als Product Owner

Product Owner bei 1&1 sind insbesondere für die fachliche Führung der Teams verantwortlich. Zudem behalten sie den Fortschritt der Projekte im Blick, sorgen für die Erreichung der Sprintziele und definieren die fachlichen Anforderungen.

Vor seiner Zeit als Product Owner war Holger als Software-Entwickler tätig. In dieser Rolle hat er an einigen Großprojekten mitgewirkt. Darunter waren beispielsweise Projekte wie die Migration von circa 1 Mio. Freenet-Kunden zu 1&1 oder die Umstellung der gesamten Infrastruktur auf UTF-8 Zeichenkodierung. Auch bei der Einführung von DigitalTV, das es den Kunden ermöglicht, über ihren Internetanschluss fernzusehen, hat er mitgewirkt.

Holger LinsSeit circa zwei Jahren arbeitet Holger intensiv im sogenannten Anbieterwechselprogramm mit. „Dieses Programm soll es dem Kunden ermöglichen, den Wechsel zwischen zwei Internetanbietern so leicht wie möglich zu machen. Die Herausforderung hierbei ist, dass bestimmte gesetzliche Vorgaben aus dem Telekommunikationsgesetz eingehalten werden müssen. In diesem Zusammenhang werden bewusst beide Seiten des Kunden betrachtet: Zum einen diejenigen, die als Neukunden zu uns kommen, und zum anderen diejenigen, die zu einem anderen Anbeiter wechseln wollen. Gerade bei Kunden, die kündigen wollen, ist es wichtig, ihnen keine Steine in den Weg zu legen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kunde wiederkommt, ist dann tatsächlich sehr viel höher“.

Die Duz-Kultur im gesamten Unternehmen ermöglicht einen lockeren und trotzdem wertschätzenden Umgang der Kollegen untereinander. In Holgers Team wird viel Wert auf eine agile Arbeitsweise gelegt. „Dies schafft Balance zwischen den Themen: Man nimmt an Meetings teil, hat aber auch ausreichend Zeit, sich auf das Programmieren zu konzentrieren. Durch die Aufteilung der Aufgaben untereinander und die Fokussierung auf die Kernkompetenzen des Einzelnen entsteht eine besondere Team-Atmosphäre.“

Wer bei 1&1 durchstarten will, hat gute Chancen: Einsteiger dürfen als Junior bereits früh Verantwortung übernehmen und können sich beweisen. „Meiner Meinung nach ist Kommunikationsbereitschaft in diesem Beruf sehr wichtig. Das heißt, man sollte ein offener und aufgeschlossener Mensch sein und sich nicht scheuen, Dinge anzusprechen und sich neue Themengebiete anzueignen", sagt Holger.

Weiterführende Informationen

Auf der 1&1 Karriereseite findet ihr alle vakanten Stellen - z.B. als Java Backend Developer - und alles rund um den Direkteinstieg bei 1&1. Bewerbungen sind über die Karriereseite möglich oder können per E-Mail an jobs@1und1.de gesendet werden.