Das neue 1&1 Logistikzentrum in Montabaur:
Drei Fragen an Marcell D‘Avis

Vergangenen Freitag wurde in Montabaur das neue 1&1 Logistikzentrum feierlich eröffnet. Wir haben mit Marcell D’Avis, Geschäftsführer der 1&1 Logistik GmbH, gesprochen und ihm drei Fragen rund um das neue Logistikzentrum gestellt.

Marcell, was sind die Vorteile eines eigenen Logistikzentrums für 1&1?

Telekommunikation ist in Wahrheit auch ein emotionales Produkt. Unsere Logistik ist das Bindeglied, um den Kunden optimal aus der Marketingwelt in die Nutzung unserer Produkte zu begleiten. Durch unser eigenes Logistikzentrum steuern wir den Prozess von der Beschaffung bis zur Auslieferung an der Haustür Ende-zu-Ende. Hierdurch rücken wir näher an die Kunden und können noch besser auf ihre individuellen Wünsche eingehen.

Wer bis heute Abend beispielsweise einen Mobilfunkvertrag auf unserer Webseite abschließt, kann sich sicher sein, dass sein Paket noch heute oder spätestens morgen versandt wird. Für die Kunden besteht keine Notwendigkeit mehr, ihre Verträge in einem Fachgeschäft abzuschließen.

Logistik ist zwar nicht unser Kerngeschäft, mittlerweile jedoch eine unserer absoluten Kernkompetenzen.

Marcell D'Avis im Gespräch mit der rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerin Eveline Lemke bei der Eröffnung des neuen 1&1 Logistikzentrums. Quelle: 1&1

Marcell D’Avis im Gespräch mit der rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerin Eveline Lemke bei der Eröffnung des neuen 1&1 Logistikzentrums. Quelle: 1&1

Warum wurde gerade jetzt ein neues Logistikzentrum in Montabaur gebaut?

Durch die starke Expansion in den letzten Jahren auf zuletzt mehr als 4,5 Millionen Sendungen im Jahr ist das alte Logistikzentrum an seine Kapazitätsgrenze gelangt. Wir gehen davon aus, dass die Expansion in den nächsten Jahren noch weiter anhält. Deshalb haben wir die Logistik mit einem hochmodernen Hochregallager und einem zusätzlichen Bürogebäude erweitert. Mit dem neuen Logistikzentrum sind wir auf ein Sendungsvolumen von bis zu 7 Millionen Sendungen im Jahr vorbereitet.

Montabaur ist geografisch gut gelegen, sodass wir kurze Wege zu den Einlieferzentren unserer Frachtführer haben. Damit erhält ein Großteil unserer Kunden für das komplette Produktportfolio seine Waren in der Regel am nächsten Tag – auch ohne Overnight-Service.

Welche Vorteile ergeben sich durch das neue Logistikzentrum für unsere Kunden?

Wir differenzieren uns seit Jahren im Markt durch zwei zentrale Versprechen: Qualität und Service. Durch das eigene Logistikzentrum können wir den Kunden klare Leistungsversprechen machen und einhalten, die uns von unseren Wettbewerbern differenzieren

Beispielsweise kann ein Kunde bis 21 Uhr einen Mobilfunkvertag abschließen und das Endgerät schon am nächsten Morgen in den Händen zu halten. Auch wenn ein Gerät kaputt geht, liefern wir am Folgetag kostenlosen Ersatz. Und das sogar, wenn der Defekt bis 20 Uhr gemeldet wird.

Mit dem neuen Logistikzentrum sind wir in der Lage, unsere Leistungsversprechen stetig zu erweitern und sind damit für die nächsten Jahre bestens aufgestellt.

Vergangenen Freitag wurde in Montabaur das neue 1&1 Logistikzentrum feierlich eröffnet. Wir haben mit Marcell D’Avis, Geschäftsführer der 1&1 Logistik GmbH, gesprochen und ihm drei Fragen rund um das neue Logistikzentrum gestellt. Marcell, was sind die Vorteile eines eigenen Logistikzentrums für 1&1? Telekommunikation ist in Wahrheit auch ein emotionales Produkt. Unsere Logistik ist im Bereitstellungsprozess das Bindeglied, um den Kunden optimal aus der Marketingwelt in die Produktnutzung zu begleiten. Durch unser eigenes Logistikzentrum steuern wir den Prozess von der Beschaffung bis zur Auslieferung an der Haustür Ende-zu-Ende. Hierdurch rücken wir näher an den Kunden und können noch besser auf seine individuellen Wünsche eingehen. Wer bis heute Abend beispielsweise einen Mobilfunkvertrag auf unserer Webseite abschließt, kann sich sicher sein, dass sein Paket noch heute oder spätestens morgen versandt wird. Für den Kunden besteht keine Notwendigkeit mehr, seinen Vertrag im stationären Handel abzuschließen. Logistik ist zwar nicht unsere Kerngeschäft, mittlerweile jedoch eine unserer absoluten Kernkompetenzen. Warum wurde gerade jetzt ein neues Logistikzentrum in Montabaur gebaut? Durch die starke Expansion in den letzten Jahren auf zuletzt mehr als 4,5 Mio. Sendungen im Jahr ist das alte Logistikzentrum an seine Kapazitätsgrenze gelangt. Wir gehen davon aus, dass die Expansion in den nächsten Jahren noch weiter anhält. Deshalb haben wir die Logistik mit einem hochmodernen Hochregallager und einem zusätzlichen Bürogebäude erweitert. Mit dem neuen Logistikzentrum sind wir auf ein Sendungsvolumen von mehr als 7 Mio. Sendungen im Jahr vorbereitet. Montabaur ist geografisch gut gelegen, sodass dass wir kurze Wege zu den Einlieferzentren unserer Frachtführer haben. Damit erhält ein Großteil unserer Kunden für das komplette Produktportfolio seine Waren in der Regel am nächten Tag. Auch ohne Overnight-Service. Welche Vorteile ergeben sich durch das neue Logistikzentrum für unsere Kunden? Wir differenzieren uns seit Jahren im Markt durch zwei zentrale Versprechen. Qualität und Service. Durch das eigene Logistikzentrum können wir dem Kunden klare Leistungsversprechen machen und einhalten, die uns von unseren Wettbewerbern differenzieren Beispielsweise kann ein Kunde bis 21 Uhr einen Mobilfunkvertag abschließen und das Endgerät schon am nächsten Morgen in den Händen zu halten. Auch im Falle eines Defektes liefern wir am Folgetag kostenlosen Ersatz. Und das sogar, wenn der Defekt bis 20 Uhr gemeldet wird. Mit dem neuen Logistikzentrum sind wir in der Lage, unsere Leitungsversprechen stetig zu erweitern und sind damit für die nächsten Jahre bestens aufgestellt.
Einen Einblick in unser neues Logistikzentrum gibt es auf unserem Flickr-Account und in unserem Video anlässlich der Eröffnung des 1&1 Logistikzentrums.

Kategorie: 1&1 Intern
0 Kommentare0