Im ersten Teil unseres Rückblicks stand die Entwicklung von 1&1 MyWebsite in den Jahren 2008 bis 2010 im Fokus. Im zweiten Teil zeigen wir, wie sich in den drei darauffolgenden Jahren alles um mehr Mobilität und Funktionalität dreht.

2011: Erfolgsmessung und Seitenoptimierung

MyWebsite 2011

Layout-Auswahl im Jahr 2011

Auch kanadische, italienische und polnisch Unternehmen können nun die 1&1 Do-It-Yourself Homepage nutzen. Mit „1&1 WebAnalytics“ wird die Möglichkeit bereitgestellt, den Erfolg der eigenen Website zu messen. Wie oft wurde die Seite in einem bestimmten Zeitraum aufgerufen, wie lange bleiben Besucher auf einer Seite, welche Unterseite kommt am besten an? Die Seiten-Analyse gibt Aufschluss zu zahlreichen erfolgskritischen Faktoren, die Betreiber als Basis für die Optimierung ihrer Seite nutzen können.

2012: Mobile Websites als technologische Neuheit

mobile

Mobile Websites im Jahr 2012

Ein Meilenstein in der Geschichte der heutigen MyWebsite wird erreicht: Zum ersten Mal können Websites auch auf Smartphones oder Tablets optimal dargestellt werden. Spätestens seit dem Google Update im April diesen Jahres ist das ein Muss. Mit der nächsten Generation des SEO-Assistenten können Websites zudem noch tiefgehender für Suchmaschinen optimiert werden. Die neue App für Android und iOS „1&1 Web Analyse“ ermöglicht nun, auch von unterwegs aus per Smartphone oder Tablet den Erfolg der eigenen Website zu überprüfen.

WebApps

1&1 Web Apps

Um die Funktionalität der Website zu erhöhen, werden die 1&1 Web Apps eingeführt. Die eigenständigen Module fungieren als Schnittstelle zwischen Website und Drittanbietern. Auf diese Weise kann die eigene Seite um unterschiedlichste Inhalte wie News-Feeds, Shop-Plattformen oder Videos erweitert werden. Heute zählen Skype, Flickr, Facebook, XING und der Homepage-Übersetzer zu den beliebtesten Web Apps.

2013: Mehr Leistungsfähigkeit und Individualität

Die Do-It-Yourself Homepage wird um vier weitere, starke Elemente erweitert: Website-Betreiber können nun eine Online-Umfrage auf ihrer Seite durchführen, Interessenten einen Blätterkatalog zu Produkten und Angebot bereitstellen, mithilfe der Multimedia Show aus eigenen Bildern ein Video mit musikalischer Untermalung kreieren und eine Terminreservierung direkt auf ihrer Seite anbieten. Die optische Darbietung verbessert sich weiterhin mit der Bereitstellung von vielen neuen, modernen Layouts.

Der letzte Teil unseres Rückblicks folgt in Kürze hier im Blog.