1&1 Special: 6 Tipps für besseres WLAN

Marcel von Allround-PC.com zeigt euch sechs einfache Tipps, wie ihr euer WLAN verbessern könnt. Wer plant einen Router zu kaufen, sollte unbedingt einen Blick auf neue Geräte werfen, da diese die aktuellen WLAN Standards 802.11n und 802.11ac unterstützen. Natürlich ist nicht nur der Router, sondern auch der Standort wichtig. Am besten ist es den Router zentral im Haus zu platzieren, da so weniger Distanz zwischen dem Router und dem Endgerät besteht. Wichtig ist auch, dass sich der Router nicht in Reichweite von Störquellen, wie Babyphones, DECT-Telefonen und Mikrowellen befindet. Nachdem ihr den Router aufgestellt habt, könnt ihr mit dem kostenlosen Tool „InSSIDer“ nachsehen, ob WLAN Netzwerke eurer Nachbarn Einfluss auf euer WLAN haben. Wenn ihr euren Kanal einstellt, ist es wichtig darauf zu achten, nicht die Kanäle 9 und 10 zu verwenden, da diese Kanäle häufig von Mikrowellen gestört werden. Am besten ist es, seinen Router drei bis vier Kanäle unter oder über dem des Nachbarn einzustellen. Das sorgt für eine konstante Geschwindigkeit und hilft in den meisten Fällen. Falls die Verbindung weiterhin schwach sein sollte, empfiehlt sich ein Repeater, um das WLAN Signal zu verlängern und so eine gewisse Distanz zu überbücken. Falls man ein WLAN-Modem übrig hat, kann man es in den meisten Fällen zu einem Repeater umfunktionieren und so Geld sparen.

Weitere Details für besseres WLAN findet ihr im 1&1 Special.

 

 

Tipp: WLAN Repeater findet ihr bei 1&1

 

Kategorie: Zuhause surfen
0 Kommentare0