Themes bei Samsung und HTC: So lassen sich die Top-Smartphones individualisieren

Themes beim Samsung Galaxy S6

Wer vor ein paar Jahren eine individuelle Benutzeroberfläche für sein Android-Smartphone haben wollte, hatte nur wenige Möglichkeiten. Hintergründe von Homescreen und Sperrbildschirm ließen sich zwar austauschen, wer aber wirklich mehr wollte, musste oft aber zu einem alternativen Launcher greifen. HTC und Samsung haben bei ihren neuen Flaggschiffen die Individualisierungsmöglichkeiten kräftig aufgebohrt. Wie man es bereits von einigen chinesischen Herstellern wie Huawei kennt, lassen sich die Benutzeroberflächen des Samsung Galaxy S6 und HTC One M9 mit so genannten Themes komplett individualisieren. Dabei werden dann Hintergründe und Icons und Töne getauscht. Was und wie das bei welchem Smartphone geht, haben wir hier für euch zusammengefasst.

Samsung: Coole Partner

Screenshot_2015-05-11-17-34-56Von Avengers über BMW bis Lego: Samsung bietet Themes mit coole Lizenzpartnern. Dabei passt dann wirklich alles zusammen: Hintergrundbild, Icons und Sounds. Die bekommt man ganz einfach: Einfach auf einem leeren Bereich des Homescreens lange gedrückt halten und unten die neue Option „Themen“ auswählen. Oder auch einfach die Einstellungen aufrufen und hier den neuen Menüpunkt „Themen“ auswählen. Drei direkt Themen sind auswählbar, die Auswahl weiterer Themes erfolgt über Samsungs „Galaxy Apps“ Marktplatz. Dafür ist ein Samsung Konto notwendig. Einige Themes kosten auch ein paar Cent bis ein paar Euro.

HTC: Komplett Individuell

Screenshot_2015-05-11-16-14-12Bei HTC lässt sich mit der Themes-App wirklich jedes Detail regeln – vom Farbschema über die verwendeten Icons bis hin zu den Tönen. Entweder man wechselt komplett alles aus, indem man ein neues Theme auswählt, oder man bearbeitet auch nur einzelne Aspekte wie das Hintergrundbild oder verwendete Schriftarten. HTCs Theme-App speist sich aus einer Community. Es gibt ein paar „offzielle“ Themes von HTC selbst, die Mehrzahl stammt aber anderen Designern. Auch man selbst kann sein verwendetes Theme hochladen und anderen Nutzern bereitstellen. Sehr schön: Man kann auch einfach ein eigenes Foto als Hintergrundbild auswählen und HTC erstellt daraus ein Theme mit passender Farbpalette.

Fazit: Individualität ist Trumpf. Es ist schön, dass die großen Hersteller bei ihren Flaggschiff-Smartphones dem mehr und mehr Rechnung tragen. Samsung punktet beim Galaxy S6 mit coolen Lizenzen, HTC hat beim One M9 eine starke Themes-Community und ein paar mehr Möglichkeiten zur Individualisierung.

Kategorie: Mobil Surfen | Netzkultur | Netzwelt
0 Kommentare0