Größer, schneller, schärfer: die Evolution der Samsung Galaxy S-Reihe

Evolution of the Samsung Galaxy S

Vor fünf Jahren brachte Samsung das erste Smartphone der Galaxy S-Reihe auf den Markt und gab damit den Startschuss für eine neue Reihe an High-End-Geräten. Im März dieses Jahres wurde das mittlerweile sechste Gerät vorgestellt. Das Motto: „Alles auf Anfang.” Eine gute Gelegenheit, um sich die Entwicklung und Geschichte der Galaxy S-Reihe noch einmal genauer anzuschauen.

Video

Den dazugehörigen Blog-Beitrag von Samsung findet ihr hier: „From Zero to Infinity”

Samsung Galaxy S – das Original

2010 gilt das Samsung Galaxy S mit seinem vier Zoll großen Super-AMOLED Display (720×480 Pixel), einer fünf Megapixel Kamera und einem Single-Core Prozessor als eines der besten und fortschrittlichsten Smartphones auf dem Markt. Computerbild.de lobt den „hohen Kontrast“ und die „kräftigen Farben“ des Super-AMOLED Displays sowie den „flotten Hummingbird Prozessor“. Giga.de schreibt: „[…] das Samsung Galaxy S [ist] das wohl beste Android-Handy, das 2010 in Europa auf den Markt gekommen ist.“ Ein guter Start.

Samsung Galaxy SII – der geliebte Nachfolger

Nach dem Erfolg des ersten Samsung Galaxy S sind die Erwartungen an den Nachfolger hoch. Doch das Galaxy S II schafft es, 2011 Kunden und Kritiker mit schnellen Reaktionszeiten und einem größeren 4,3 Zoll große Super-AMOLED Display (10,92 cm, 800 x 480 Pixel) zu überzeugen. Carsten Knobloch, Gründer von Caschys Blog, schreibt zum Beispiel: „Stand jetzt [24. Mai 2011] in der Preisklasse das leckerste Gerät.” Die flüssige Arbeitsweise verdankt das Smartphone einem Dual-Core-Exynos-Prozessor, der mit einer Frequenz von 1,2 Gigahertz taktet und dem Betriebssystem Android 2.3. Hier findet ihr den ganzen Artikel von Carsten Knobloch.

Samsung Galaxy S III – der Bestseller

Ein Jahr später tritt das Samsung Galaxy S3 in die Fußstapfen des erfolgreichen Vorgängermodells, wird zum weltweiten Bestseller und übertrifft sogar die Verkaufszahlen des iPhone 4s. Samsung lässt die Displaygröße auf 4,8 Zoll (12,19 cm) anwachsen, führt den HD-Standard (1280 x 720 Pixel) ein und verdoppelt die Anzahl der Prozessorkerne. Im Inneren des S3 arbeitet nun ein 1,4 Gigahertz Quad-Core-Prozessor.

Samsung Galaxy S4 – der clevere Alltagsbegleiter

Mit dem Samsung Galaxy S4 präsentiert Samsung das erste OLED-Display mit Full-HD Auflösung. Mit 1920 x 1080 Pixeln und einer Displaygröße von 5 Zoll (12,7 cm) erreicht das Display eine Pixeldichte von 441 ppi. Eine weitere entscheidende Neuerung betrifft die Kamera: Sie besitzt jetzt einen Autofokus, einen elektronischen Bildstabilisator, löst mit 13 Megapixeln auf und zählt damit 2013 zu den besten Smartphone-Kameras auf dem Markt. Ein großes scharfes Display, eine gute Kamera, eine schlanke Form, ein starker Akku und nützliche Funktionen – das Samsung Galaxy S4 präsentiert sich als optimaler Begleiter für den Alltag.

Samsung Galaxy S5 – Am Puls der Zeit

Das Samsung Galaxy S5 ist das erste Smartphone, das gleichzeitig in 150 Ländern zum Kauf angeboten wird. Zusätzlich zu den bewährten Verbesserungen: Ein größeres Display (5,1 Zoll / 12,95 cm), eine bessere Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel), mehr Megapixel (16 Megapixel) und ein schnellerer Prozessor (Snapdragon 800), führt Samsung auch einige Innovationen ein. Als erstes Smartphone erhält das Galaxy S5 zum Beispiel einen Pulsmesser. Gemeinsam mit der Fitness-App „S Health” soll er die Fitness der Nutzer überwachen und sie zu einem gesünderen Leben animieren. Passend dazu ist das S5 IP67 zertifiziert, das heißt es ist resistent gegen Schmutz und Wasser und kann somit problemlos als Outdoor-Gerät genutzt werden. Neu ist auch der Fingerabdrucksensor, der das Gerät vor unerlaubten Zugriffen schützt.

Samsung Galaxy S6 – Alles auf Anfang

Mit dem Samsung Galaxy S6 will der südkoreanische Hersteller nach eigener Aussage, nicht einfach nur Produktpflege betreiben, sondern wie es der Projektname „Project Zero” im Vorfeld bereits andeutete, noch einmal bei null anfangen. Ziel sei es gewesen, ein Produkt zu entwickeln, das noch besser auf die Bedürfnisse der Kunden und Kritiker ausgerichtet ist, schreibt Samsung im eigenen Blog. Dafür setzt das südkoreanische Unternehmen zum ersten Mal auf eine völlig neue Design-Spache. Forder- und Rückseite des Flaggschiffs bestehen aus robustem, kratzfestem Gorilla Glas 4. Umfasst wird das S6 von einem edlen Aluminium-Metallrahmen. Auch im Hinblick auf die Hauptkamera hat Samsung an den richtigen Stellschrauben gedreht: 16 Megapixel, eine vergleichsweise große Offenblende (f/1.9) und ein Bildstabilisator lassen selbst bei schwierigen Lichtbedingungen gute Bilder entstehen. Damit die Bilder direkt auf dem Smartphone optimal zur Geltung kommen, hat Samsung außerdem ein WQHD Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln verbaut. Mit 577 ppi besitzt das S6 aktuell die größte Pixeldichte bei einem Smartphone dieser Größe.

Tipp: In Verbindung mit der 1&1 All-Net-Flat Pro (ab 44,99 Euro pro Monat) gibt es das Samsung Galaxy S6 ab 0 Euro.

 

Kategorie: Mobil Surfen
0 Kommentare0