Unsere App-Tipps gegen den Bahnfrust

Schnell von A nach B kommen und währenddessen noch dringende Arbeiten erledigen oder Schlaf nachholen: Zugfahren ist praktisch. In Zeiten des Bahnstreiks kann die Bahnfahrt aber schnell zu einer nervlichen Zerreißprobe werden. Mal fällt der Zug aus, mal kommt er Stunden zu spät. Auch für diese Woche hat die Lokführergewerkschaft GDL neue Streiks angekündigt: Bahnreisende müssen sich von Mittwoch bis Donnerstag auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen. Wie ihr so manchem Ärger vorbeugen oder eure Wartezeit am Bahnhof angenehmer gestalten könnt, das zeigen wir euch mit unseren App-Tipps.

Kampf der Langeweile mit „Hardest Game Ever 2“

Hardest Game everLässt der Zug noch auf sich warten, könnt ihr die verbleibende Zeit für eine Runde „Hardest Game Ever 2“ nutzen. Die App ist eine Ansammlung lustiger Minispiele, bei denen es vor allem auf eine schnelle Reaktionsfähigkeit ankommt. In Rekordzeit animierte Füße kitzeln, Eiswaffeln in Sekundenschnelle auffüllen oder mit einem Pantoffel gegen Kakerlaken ankämpfen, alle Minispiele erfordern neben einer schnellen Reaktion auch viel Konzentration. Die Bedienung der Spiele ist dabei denkbar einfach. Für den netten Zeitvertreib zwischendurch ist „Hardest Game Ever 2“ also bestens geeignet. Die kostenlose App gibt es für Android und iOS.

Verspätungs-Alarm mit dem „DB Navigator“

Screenshot DB NavigatorDie App der Deutschen Bahn informiert euch nicht nur über die Ankunfts- und Abfahrtszeiten aller Züge im Bahnhof, sondern bietet euch auch die Möglichkeit, Tickets direkt in der App zu buchen. Wählt ihr bei der Ticketbuchung die Option „Verspätungs-Alarm“ aus, werdet ihr rechtzeitig per E-Mail oder per Push-Nachricht direkt auf dem Smartphone über Verspätungen oder Ausfälle informiert. Falls nötig, könnt ihr eure Route schnell noch ändern und eine alternative Verbindung auswählen. Der „DB Navigator“ ist für Android, iOS und Windows Phone kostenlos erhältlich.

 

Nie mehr verschlafen dank der App „BahnWecker“

Screenshot Bahn WeckerIhr habt es geschafft und sitzt endlich im gewünschten Zug? Vor allem bei langen Fahrten oder nach einem harten Arbeitstag kann es vorkommen, dass euch die Augen zufallen. Damit ihr eure Haltestelle nicht verpasst, gibt es die Android-App „BahnWecker“. Gebt einfach eure Zielhaltestelle ein und startet das Tracking. Sobald euer Ziel in Reichweite ist, klingelt der Wecker euch wach. Da die App den Standort über das Netzwerk ermittelt und nicht mittels GPS, ist eine Internetverbindung Voraussetzung.

Social Networking im Zug – Die „Lokin“-App

Screenshot LokinIhr habt euer Ladekabel für das Smartphone vergessen oder sucht eine Fahrgemeinschaft für die Anschluss-Fahrt? Mit der kostenlosen Chat-App „Lokin“ könnt ihr euch mit Bahnreisenden austauschen, die in demselben ICE- oder IC-Zug sitzen. Und das sowohl vor, während als auch nach eurer Reise. Ihr könnt jederzeit einchecken – von zu Hause aus, am Bahnhof oder auch erst im Zug. Wählt einfach euren Startbahnhof, den gewünschten Zug-Chat und Zielbahnhof aus und ihr landet im öffentlichen Chat. Hier könnt ihr Beiträge schreiben und andere Posts kommentieren oder liken. Wer möchte, kann auch einen privaten Chat mit einem Fahrgast eröffnen. Um mit euren neuen Kontakten auch nach der Zugfahrt weiterhin in Kontakt zu bleiben, könnt ihr sie einfach zu euren Favoriten hinzufügen und auch außerhalb des Zuges weiterchatten. Die App versorgt euch außerdem mit aktuellen Nachrichten der WELT Online-Redaktion und zeigt Einkaufsmöglichkeiten, Reisebüros und Cafés in der Nähe an. „Lokin“ gibt es sowohl für Android als auch für iOS.

Routenplanung mit der Android-App „Öffi“

ÖffiMit dem „Öffi“-Routenplaner für Bus und Bahn kommt ihr auf schnellstem Weg ans Ziel. Gebt einfach Anfangs- und Endpunkt an und die App berechnet eure Route. Dabei könnt ihr eine Adresse oder Haltestelle manuell eingeben, per GPS euren Standort ermitteln lassen oder eine Anschrift aus euren Favoriten auswählen. Da „Öffi“ Live-Daten der verschiedenen Nahverkehrsbetriebe nutzt, seid ihr immer bestens über Verspätungen informiert. Die App zeigt außerdem umliegende Haltestellen an und bietet Netzpläne verschiedener Städte zum Download an. „Öffi“ vereint Daten für insgesamt 16 Länder und ist damit auch für euren nächsten Städtetrip in Frankreich, Schweden oder den USA ideal.

Kategorie: Mobil Surfen
0 Kommentare0