Preisverleihung unter Dinos: Die .eu Web Awards in Brüssel

.eu Web Awards

Oberschenkelknochen so groß wie ein ausgewachsener Mensch, kreisende Flugsaurier und hinter Glas aufgebahrte Skelette. Was klingt wie das Set zu „Jurassic Park 4“ war der Veranstaltungsort für die Preisverleihung der .eu Web Awards in Brüssel. Zum ersten Mal hat der Domain-Verwalter EURid den Preis für führende Websites in fünf verschiedenen Kategorien vergeben. Der bei 1&1 registrierte Sternenhof Pocking (sternenhof.eu) hat es bis unter die drei Finalisten in der Kategorie „Better World“ geschafft, in der gemeinnützige Projekte geehrt wurden.

Im Vorfeld der Preisverleihung hatten wir bereits über die Veranstaltung und die Gewinnkriterien berichtet. Am Abend des 19. November war es dann soweit: Im Königlichen Museum für Naturwissenschaften kamen Vertreter von EURid, die Finalisten und ihre Domain-Registrare zusammen. Am Veranstaltungsort war für die über 130 Gäste dann neben Networking, Drinks und Häppchen noch etwas ganz Besonderes geboten: Die größte Ausstellungshalle mit Dinosaurier-Exponaten weltweit. Zwischen T-Rex, Rugops und Iguanodon wurde diniert, bevor die eigentliche Preisverleihung begann.

Europäische Nähe als Mittelpunkt der Veranstaltung

Im Mittelpunkt der gesamten Veranstaltung stand der Europa-Gedanke: Näher zusammenrücken, Grenzen überwinden und Synergien nutzen. John Wyles, ehem. Kommunikationsberater der Europäischen Kommission und Jury-Präsident, fasste die Bedeutung des EU-Zusammenschlusses so zusammen „There is no such thing as a local market anymore.” Viviane Reding, Mitglied des Europäischen Parlaments, freute sich über den Erfolg der 2005 eingeführten .eu Domain und wies auf die Bedeutung der europaweiten Zusammenarbeit hin: „.eu ist ein wichtiges europäisches Symbol.”

Der Sternenhof Pocking wurde für sein grenzüberschreitendes Engagement im Tierschutz nominiert. Mit Rettungsaktionen u. a. in Rumänien unterstützt das Hof-Team wo es nur kann, um Tieren in Not zu helfen. Für den ersten Platz hat es leider nicht gereicht, der ging an agriclimatechange.eu. Für ihr Projekt zu Klimaschutzmaßnahmen in der Landwirtschaft darf sich die Stiftung über ein Online Media Paket im Wert von 5.000 Euro freuen. Die Platzierung unter den Top 3 aus über 100 Nominierten ist dennoch Grund zum Feiern für Ulrike Fischer und Erwin Denkmayr vom Sternenhof. Ulrike über die Veranstaltung: „Ich finde es spannend zu sehen, wie andere Unternehmen und Organisationen ihre EU-Projekte umsetzen. Heute Abend wird ganz deutlich, dass Europa eine Einheit ist. Auch, wenn wir den Preis heute nicht gewonnen haben: Es war eine tolle, inspirierende Erfahrung.“

Bildergalerie

20141119_191401_HDR2

Eingangsbereich des Museums für Naturwissenschaften

20141119_201610_HDR2

Ulrike und Erwin vom Sternenhof Pocking

20141119_201803_HDR2

Die größte Dinosaurier-Ausstellungshalle der Welt

20141119_212620_HDR2

John Wyles, Präsident der Award-Jury

20141119_212600_HDR2

Geladen waren die Finalisten und ihre Registrare

20141119_220654_HDR2

Viviane Reding, Mitglied des EU-Parlaments

20141119_222114_HDR2

Kurzfilm zur Nominierung des Sternenhof Pocking

20141119_221948_HDR2

Kim Wilde als Laudatorin für den Better World Award…

20141119_223240_HDR2

… und beim Performen ihrer größten Hits

Ein Kamerateam hat im Auftrag der EURid den Abend dokumentiert, das Ergebnis gibt es hier:

Bilder: 1&1

Kategorie: E-Business
0 Kommentare0