Experten: .berlin-Domains ranken besser in lokaler Suche

nTLDs

Searchmetrics, der nach eigenen Angaben führende Anbieter von SEO-, Social- und Content-Analysen, hat den Einfluss der neuen Top-Level-Domains auf das Ergebnisranking bei Suchmaschinen untersucht. Die Experten haben auf Basis eines festgelegten Keywordsets die Rankings von .berlin-Domains in der lokalen (Standort: Berlin) und der nicht-lokalen Google-Suche analysiert. Searchmetrics hat die daraus resultierenden Parameter anschließend mit äquivalenten Resultaten für .de und .com Domains als Benchmarks verglichen.

Die Ergebnisse zeigen dabei einen deutlichen Trend: Internetadressen mit .berlin ranken in der Berlin-lokalisierten Suche bei rund 42 Prozent der Suchanfragen tatsächlich besser als in der nicht lokalen Suche. Bei den .de-Domains kommen lokal dagegen nur etwa 28 Prozent, bei .com-Domains 31 Prozent auf eine bessere Position in den Suchergebnissen.

Deutlicher Trend erkennbar

Der Anteil an lokal schlechter rankenden .berlin-Domains ist mit lediglich 22 Prozent am geringsten. Demgegenüber beträgt dieser bei Internetadressen mit .de und .com jeweils fast ein Drittel. „Jede dritte Domain mit den Endungen .de oder .com rankt Berlin-lokal also etwas schlechter als in der nicht-lokalen Suche”, bringen es die Fachleute von Searchmetrics auf den Punkt.

In fast 36 Prozent der Fälle sei das Ranking von .berlin-Domains lokal und nicht-lokal übrigens gleich, heißt es weiter. „Bei .de- und .com-TLDs liegen diese Werte leicht darüber, nämlich jeweils bei zirka 40 Prozent beziehungsweise 37 Prozent.”

Positionsunterschied von einem Rang bei den Suchergebnissen

Um wie viele Positionen liegen denn die Rankings der .berlin-Domains lokal höher? Auch darauf geben die Experten eine Antwort: „Auf dem von uns untersuchten Keywordset errechnete sich im Durchschnitt ein lokaler Rankingvorteil von 1,18 Positionen für .berlin-Domains.” Webseiten mit .de- oder .com-Endung würden dagegen lokal schlechter ranken. Der Wert liege dabei jedoch „im niedrigen Nachkommabereich unterhalb einer ganzen Position”.

Für den Großteil der analysierten Suchanfragen kommen Internetadressen mit .berlin – basierend auf den Keywordsets in der (Berlin-)lokalen Google-Suche – auf einen besseren Platz. Dabei macht der Positionsunterschied mehr als einen ganzen Rang aus, so das Fazit der Experten. Dieser erste Trend müsse nun durch weitere Analysen  bekräftigt werden, heißt es abschließend.

Die vollständigen Analyseergebnisse können Sie im Blog von Searchmetrics nachlesen.

Glossar der Abkürzungen

  • SEO – Suchmaschinen-Optimierung
  • TLD – Top-Level-Domain
Kategorie: E-Business | News
0 Kommentare0