Das 4,6-Zoll große Sony Xperia Z3 Compact erblickt seit dieser Woche das Licht der weißen Leuchtstoffröhren in unseren Büros. Rein optisch ähnelt es mit Ausnahme des Kunststoffrahmens dem bereits vorgestellten großen Bruder, der dort auf Aluminium setzt. Ansonsten bestätigt der erste Eindruck die gute Verarbeitung und hochwertigen Materialien wie wir es vom Xperia Z3 kennen. Entgegen anderer Hersteller verzichtet Sony bei der Kompaktvariante ihres Flagschiffes kaum auf die inneren Werte.

Wir finden auch hier den 2,5-GHz-Quad-Core-Prozessor (Snapdragon 801) und die starke 20,7-Megapixel-Kamera. Ausgeliefert wird das Z3 Compact standesgemäß mit Android 4.4. Darüber hinaus ist das Update auf Android 5.0 Lollipop bereits angekündigt. Auch das Z3 Compact ist nach IP-65/68 Zertifizierung staub- und wassergeschützt. Sony gibt für den kleinen Riesen bei durchschnittlicher Nutzung eine Akkulaufzeit von zwei Tage an. Anbei findet Ihr die ersten Eindrücke als Fotogalerie.

Was uns aufgefallen ist:

  • Hochwertige Materialien wie gehärtetes Mineralglas und das handliche Design überzeugen sofort.
  • Die 20,7-Megapixel-Kamera hat eine sehr hohe Auflösung und schafft sogar 4K-Videos.
  • Die Akkulaufzeiten unter Last überzeugen in der Klasse deutlich.
DSC_0032 Z3 Compact_Inhalt Z3 Compact_Hand Z3_Compact_Ausgepackt
???? Z3 Kamera 20141022_114713 Z3 Compact Back
Z3 Compact Xperia Z3 Compact Vergleich 20141022_114638 DSC_0025

Übrigens: Das Sony Xperia Z3 Compact gibt es aktuell in Verbindung mit der 1&1 All-Net-Flat-Plus (ab 34,99 Euro/Monat) schon ab 0 Euro.