Fünf Must-Haves für erfolgreiche Webseiten

©-Marek-Fotolia.com_

Eine Webseite setzt sich aus einer Vielzahl einzelner Bausteine zusammen. Einige Aspekte werden dabei oft unterschätzt und geradezu stiefmütterlich behandelt. Welches sind die wichtigsten Elemente einer Webseite? Was darf definitiv nicht fehlen? Fünf wertvolle Must-Haves für eine erfolgreiche Webseiten-Kommunikation.


1. Die Überschrift

Um die Besucher auf der Webseite von der ersten Sekunde an abzuholen, empfiehlt es sich die Homepage mit einer Überschrift oder einer Schlagzeile zu versehen. Diese sollte bei Business-Seiten über drei zentrale Punkte informieren: Erstens, wer sie sind, zweitens, was sie tun und drittens, was ihr Alleinstellungsmerkmal ist. Hier sind einige Beispiele von Websites mit guten Schlagzeilen:

http://www.traumhochzeit-bodensee.de/

http://www.avellana-cashmere.de/

 

 

 

 

 

 

 

2. Das Design

Sind Webseiten ungeordnet oder unlogisch aufgeteilt, kann dies die Besucher von den wesentlichen Inhalten ablenken. Im Mittelpunkt steht die Benutzerfreundlichkeit. Daher sollte das Webseiten-Design immer möglichst einfach strukturiert sein. Dass aufgeräumte und klare Strukturen nicht gleich langweilig bedeuten, bestätigt folgendes Beispiel:

http://www.8pandas.com/

3. Die Basisinformationen

Beim Webseitenaufbau sollte man sich immer in die Lage der Kunden versetzen. Warum besucht jemand eine Seite? Die simple Antwort: Prinzipiell um erste und möglichst umfassende Informationen zu erhalten. Diese Basisinformationen dürfen auf keiner Seite fehlen:

  • Eine „Über uns”-Seite
  • Telefonnummer für die direkte Ereichbarkeit
  • Links auf die Social-Media-Kanäle

4. Die Bilder

Bilder sagen oft mehr als tausend Worte. Daher ist eine ansprechende visuelle Aufbereitung einer Webseite das A und O. Man sollte ausschließlich qualitativ hochwertige Fotos und Grafiken verwenden. Außerdem sind persönliche Bilder, die einen gewissen Qualitätsstandard garantieren, immer ansprechender für Kunden und Webseitenbesucher, weil sie die Identifikation mit den Personen hinter dem Unternehmen oder der Marke fördern. Natürlich besteht auch immer die Möglichkeit auf Stockfotos etwa von fotolia oder gettyimages zurückzugreifen.

  • Infografiken  visualisieren wichtige Informationen über die Branche und das Unternehmen
  • Unternehmensbilder in hoher Qualität (zum Beispiel: Mitarbeiter bei der Arbeit, Produktbilder, Veranstaltungen)
  • Videos bieten sich an Kundenaussagen, Produktvorführung oder sonstige Unternehmensneuigkeiten

http://www.motorrad-ontour.de/

5. Die Navigation

Die Webseiten-Navigation ist wie ein Fahrplan für alle Seiten-Inhalte. Sie sollte einer klaren und logischen Struktur folgen. Sie umfasst sowohl die Registerkarten am oberen Rand der Webseite, als auch die Suchleiste und die weiterführenden Links zu den verschiedenen Subdomains der Webseite. Als wichtiger Teil der Usability und Kundenerfahrung stellt sie sicher, dass sich Besucher auf der Homepage zurechtfinden.

  • Vermeidung allgemeiner Labels: Relevanz durch Alleinstellungsmerkmale gewinnen (zum Beispiel statt „Über uns” etwas wie „unsere Geschichte” und anstatt „Produkte” allgemein, einen direkten Bezug zu den verkauften Artikeln).
  • Nicht zu viele Tabs: Der Kunde sollte immer den Überblick behalten.
  • Die Navigation in einer logischen Reihenfolge ordnen: zum Beispiel die wichtigsten Registerkarten zuerst aufführen
  • Links deutlich markieren: Manchmal gehen wichtige Links in der Fülle des Inhalts verloren. Diese kann man hervorheben durch Aufruf zum Handeln (zum Beispiel: „Klicken Sie auf den nachfolgenden Link“), den Einsatz von Farbe oder schlichte Grafiken.

(Foto: © Marek /Fotolia.com)

Kategorie: MyWebsite & Apps | Tipps
0 Kommentare0