Letzten Monat hatte 1&1 Joomla! Spezialist Viktor Vogel  die Möglichkeit, Teil eines achtköpfigen Entwicklerteams  zu sein und am exklusiven Joomla! Bug Cleanup Sprint in Manchester teilzunehmen. Ziel war es, alle validen Einträge im Bugtracker  zu bearbeiten und schließlich zu beseitigen.  Unter anderem ging es darum, die Bugtracker sorgfältig zu adressieren, um Joomla! Updates vorantreiben zu können. Besondere  Aufmerksamkeit lag dabei auf dem  JoomlaCode Bugtracker, der der rasanten Entwicklung von Joomla! seit 2005 nicht mehr ganz gewachsen war.

Zurück in Deutschland berichtet Viktor über seine Erfahrungen mit dem Team, die Zeit in Manchester und seine Eindrücke vom Event:

Traditionell wird das Sprint-Wochenende von Joomla! Mitgründer Brian Teeman organisiert. Besonders gefreut hat mich,  dass durch dieses Events acht großartige Entwickler aus der ganzen Welt zusammen gefunden haben. Alle Mitwirkenden wurden persönlich eingeladen und erhielten dafür keine Bezahlung. Trotzdem war das Engagement groß und die Ergebnisse für Joomla! höchst zufriedenstellend.

Neben den Experten vor Ort wurde das Team auch von vielen Spezialisten virtuell per Skype unterstützt. Diese halfen beim   Lösen von Problemen und Testen von Korrekturentwürfen. Um unser Team bei Laune zu halten, nutzten wir die „Volunteer Activity“ Funktionalität, auf der alle Entwickler ihre individuelle Leistung verfolgen konnten. Nicht ganz unerwartet landete Brian Teeman auf Platz eins. Ich selbst habe mich gefreut, trotz einer so harten Konkurrenz (speziell durch Nicholas K. Dionysopoulos) auf Platz zwei zu landen. Insgesamt war dieser nicht ganz ernst gemeinte Wettkampf ein netter Spaß und ein guter Motivator.

Rückblickend war derJoomla-Bug-Cleanup-Sprint-Manchester-Bug Squad Sprint in Manchester ein voller Erfolg. Es konnten insgesamt 309 Softwarefehler gelöst werden, was unsere Erwartungen bei Weitem übertraf. Ausgangspunkt waren 381 ungelöste Bugtracker und 448 Pull Requests von GitHub. Nach der harten Arbeit sind wir jetzt in der Lage, mit der neuen Version des Bugtracker „Joomla! Issue Tracker“ für, von und mit Joomla! weiterzuarbeiten.

Ein großer Dank geht an Brian Teeman, der jede Minute des exklusiven Wochenendes für uns durchgeplant hat. Nach einem anstrengenden zehn Stunden Tag, hat uns der Joomla! Mitgründer in Restaurants ausgeführt, die den multikulturellen Hintergrund der UK widerspiegelten. Im Anschluss haben wir uns in kleinen Pubs zu einem abschließenden Bier zusammengesetzt und über unsere Zukunftspläne philosophiert.

Alle Fotos im Artikel sind von © Viktor Vogel und zu finden auf seinem Joomla Bug Cleanup Sprint - Manchester photo album. Wer mehr über Viktor erfahren möchten, kann ihm auf Twitter @ViktorVogel, Google+ und Facebook folgen.