aCalendar

Der klassische Organizer mit handschriftlichen Einträgen im Ledereinband wird längst nicht mehr gebraucht. Immer häufiger übernimmt mittlerweile das Smartphone die Organisation des Tagesablaufs. Wem die vorinstallierte Kalender-App auf seinem Android-Smartphone allerdings nicht zusagt, der muss deswegen nicht auf ein praktisches und effektives Tool für das eigene Zeitmanagement verzichten. Welche Kalender-Apps es für Android gibt und welche Vorteile die verschiedenen Angebote mitbringen, haben wir uns genauer angeschaut.

Das Tool aCalender ist besonders im deutschsprachigen Raum bei den Nutzern sehr beliebt. Das saubere und schlanke Interface verfügt über drei verschiedene Ansichten: Zwischen der Wochen-, Monats- und Tagesansicht wechselt man ganz intuitiv durch Wischen nach links oder rechts. Mithilfe von Serienterminen und verschiedenen Farben für die jeweiligen Kalender lassen sich alle eure Termine übersichtlich darstellen. Geburtstage von Kontakten werden am jeweiligen Tag sogar mit einem Foto der Person angezeigt. Besonderes Highlight der App ist das Erstellen eines QR-Codes, um Termine einfach an Freunde weiterzugeben. aCalendar in der Basisversion erhaltet ihr kostenlos im Google Play Store. Eine erweiterte Version (aCalendar+) gibt es bereits für den kleinen Preis von 2,99 Euro. Als eine von vielen zusätzlichen Funktionen könnt ihr dann beispielsweise Termine als Text oder Datei versenden.

Jorte Kalender

Wer es lieber bunt und detailreich mag, wird vom Jorte Kalender begeistert sein. Die App kann nicht nur die eigenen Termine verwalten, sondern auch als Aufgabenplaner eingesetzt werden. Bereits vorhandene Daten holt sich der Jorte Kalender wahlweise aus dem internen Kalender oder dem Google Kalender. Die Synchronisation mit dem Google Kalender kann auf Wunsch automatisch erfolgen, ansonsten kann dies auch manuell erledigt werden. Neben einer Monatsansicht steht eine Wochen- oder Zwei-Wochen-Ansicht zur Verfügung. Ergänzt wird das Angebot durch verschiedene schicke Layouts, Schriftarten sowie Farbvariationen. Nutzer bemängeln allerdings teils Übersetzungsfehler bei der deutschen App. Den Jorte Kalender erhaltet ihr im Google Play Store kostenlos zum Download.

Die App Organizer Plan ist eher schlicht und textbasiert. Sie eignet sich also besonders für rational denkende Menschen, die ihre Benutzeroberfläche gerne schlicht halten. Dafür bietet die App aber auch im Vergleich den größten Funktionsumfang. Neben einfachen Kalendereinträgen könnt ihr damit auch Abrechnungen, Adressen, anstehende Aufgaben und vieles Mehr im Blick behalten. Bis zu 32 Geräte können die App nutzen, um gemeinsame Pläne auf dem gleichen Stand zu halten. Für Nutzer verschiedener Betriebssysteme besonders interessant: Organizer Plan ist auch für Windows, Linux und Mac erhältlich, so dass Einträge problemlos auf verschiedenen Geräten erstellt werden und dank der Synchronisationsmöglichkeit auch abgerufen werden können. Für gerade einmal 75 Cent bekommt ihr die App im Google Play Store.

Gelungene Alternativen zu Apples Standard-Kalender halten wir in der kommenden Woche für euch bereit.