E-Mail made in Germany: „In punkto sicherer Kommunikation ist das auf jeden Fall ein Gewinn“

Die Gründungspartner Deutsche Telekom und United Internet reagieren auf die hohe Nachfrage von Firmen und Organisationen, die dem „E-Mail made in Germany“-Verbund beitreten möchten. Ab sofort bieten die großen deutschen Internet-Provider über den TÜV Rheinland allen Unternehmen oder Behörden mit eigener E-Mail-Infrastruktur die Möglichkeit, sich als „E-Mail made in Germany Partner“ zertifizieren zu lassen, um mit Endkunden und Geschäftspartnern sicher kommunizieren zu können.

Als unabhängige Dritte prüfen die Experten des TÜV Rheinland, ob Interessierte die notwendigen technischen, organisatorischen und prozessualen Sicherheitsanforderungen der Brancheninitiative erfüllen. Grundlagen sind sicherheitstechnische Anforderungen aus den „E-Mail made in Germany“-Vorgaben und der internationale Standard für Informationssicherheit ISO/IEC 27001. Darüber hinaus werden technische Richtlinien des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sowie das Telekommunikationsgesetz (TKG) in seiner jeweils gültigen Fassung berücksichtigt.

Björn Haan, Geschäftsführer TÜV Rheinland i-sec

Björn Haan, Geschäftsführer TÜV Rheinland i-sec

„Selbstverständlich prüfen wir in diesem Zusammenhang auch, ob die Organisation sichere Verschlüsselungsprotokolle verwendet und ob sie in der Lage ist, Sicherheitslücken zu erkennen und schnell zu beheben“, betont Björn Haan, Geschäftsführer der TÜV Rheinland i-sec, der auf Informationssicherheit spezialisierten Gesellschaft von TÜV Rheinland. Kann ein Bewerber nachweisen, die sicherheitstechnischen Anforderungen zu erfüllen, vergeben die Fachleute das Zertifikat. Das Prüfsiegel hat eine Laufzeit von drei Jahren, im zweiten und dritten Jahr erfolgt jeweils ein Monitoring.

 „Wer eine Nachricht mit dem Signet ,E-Mail made in Germany` versendet oder erhält, kann sicher sein, dass für Übertragung und Verarbeitung ein höheres Niveau in Datenschutz und Datensicherheit gilt als bei herkömmlichen E-Mails mit Speicherung außerhalb Deutschlands“, erklärt Björn Haan. „In punkto sicherer Kommunikation ist das auf jeden Fall ein Gewinn.“

Kategorie: Internet made in Germany
0 Kommentare0