Die perfekte Homepage für Ihren Friseur-Salon (Teil 2)

Schnelle Videos

Mit einem Video auf ihrer Homepage liegen Sie voll im Trend. Mit einem kleinen Film können Sie mehr aussagen als mit 100 Fotos. Das Video sollte jedoch auf keinen Fall als .mpg, .avi oder .mov zum Download angeboten werden. Die Datenmenge eines Videos in diesen Formaten ist in der Regel zu groß ist, um sie auf einer Internetseite zeigen zu können. Heutzutage werden Videos überwiegend im schnellen Flash-Format gezeigt.

Navigation & Buttons

Hier gilt: Weniger kann dabei oft mehr sein! Je mehr Buttons (Unterpunkte) in der Navigation sind, umso mehr einzelne Seiten müssen Sie später mit (sinnvollen) Inhalten füllen.

News

Eine News-Seite als Unterpunkt ist nur sinnvoll, wenn die Inhalte regelmäßig (wenigstens einmal im Monat) aktualisiert werden. Ansonsten lassen Sie diese besser weg.

Kontakt, Wegebeschreibung und Salonadresse

Diese wichtige Information wird oft nicht klar herausgestellt, und es gibt sogar Salon-Homepages, auf denen die (physische) Adresse des Geschäfts vollkommen fehlt. Sinnvoll ist es, die Adresse mit Telefonnummer und E-Mail-Anschrift in die Fußzeile zu setzen. Dort sind diese Informationen auf allen Seiten sofort und ohne langes Herumklicken verfügbar. Falls eine Wegbeschreibung oder Straßenkarte in den Online-Auftritt integriert werden soll, bietet Google Maps kostenlose Pläne zum Einbau an. Karten anderer Anbieter sollten nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden, einige Stadtplandienste verklagen schon bei kleinster Verwendung ihres Bildmaterials.

Links

Eine Linkseite, die überwiegend Links von so genannten „Linkpartnern“ aufgelistet, ist überflüssig. Das einzige Ziel dieser fast nur aus Werbung bestehenden Seiten ist es, mithilfe des Links auf Ihrer Homepage die Suchmaschinen zu manipulieren. Ein Link zu derartigen Linknetzwerken kann neuerdings von Google schon mal als schlechte Link-Nachbarschaft gewertet werden. Dann riskieren Sie damit eine Herabstufung oder gar einen Rauswurf aus dem Index der Suchmaschine. Abgesehen davon sollte man seinen anspruchsvollen Homepage-Besuchern unter „Links“ etwas mehr bieten, als eine lieblos zusammengewürfelte Bannerwüste. Echter Mehrwert für Ihre (potenziellen) Kunden kommt gut an. Seien Sie also bei der Auswahl ihrer Linkpartner besonders wählerisch.

Gutscheine und Gewinnspiele

Ob Ihre Seite bei den Besuchern gut ankommt, kann man gut mit Gewinnspiel- oder Gutscheinaktionen feststellen. Praktisch ist, wenn sich beispielsweise Neukunden Gutscheine direkt über ihre Seite ausdrucken können.

Shop

Shampoos, Kuren und Sprays lassen sich nicht nur an Kunden im heimischen Salon verkaufen: Käufer aus ganz Deutschland bestellen ihr Lieblingsprodukt immer öfter online und lassen es sich bequem nach Hause liefern. Manche Friseursalons machen heute bereits bis zu 20 Prozent ihres Gesamtumsatzes mit den Gewinnen aus einem eigenen Online-Shop (dem e-Shop bei 1&1) für Haarkosmetik, Färbemittel oder sonstigem Friseurzubehör.

Tipp: Damit Ihr Shop von den Suchmaschinen gefunden werden kann, sollten Sie die richtigen Keywords (Suchbegriffe) auf der Seite einbauen. Wenn Sie etwa einen Salon in Hamburg betreiben, sind das friseure, hamburg, salon und so weiter.

 

 

Foto: odluap, Fotolia.com

Kategorie: Tipps
0 Kommentare0