Bei Ihrem Unternehmen ändern sich die Anforderungen an Server-Ressourcen ständig? Sie habe gerade eine neue Firma gegründet und wissen nicht, wie viel Rechenleistung Sie benötigen? Dann sollten Sie sich das neue Cloud-Server-Paket von 1&1 genauer anschauen.

Der 1&1 Dynamic Cloud Server ist eine flexible und stabile virtuelle Server-Lösung. Der Nutzer zahlt nur für die Ressourcen, die er wirklich nutzt. Die Ressourcen können jederzeit über virtuelle Schieberegler nach oben und unten skaliert werden. Damit können Unternehmen und technisch versierte Nutzer über leistungsfähige dedizierte Ressourcen bei vollem Root-Zugriff verfügen. Eine Kernfunktion des Dynamic Cloud Servers ist der innovative Sleep Mode im FLEX-Paket, der es ermöglicht, CPU- und RAM-Ressourcen einzufrieren, während die Daten weiterhin sicher gespeichert werden. Als Startangebot ist diese Option für die nächsten sechs Monate kostenlos.

Indiviuelle Einstellungsmöglichkeiten

Der Dynamic Cloud Server ist erhältlich ab einem Gesamtpreis von nur 3 Cent pro Stunde mit dynamisch anpassbaren Ressourcen. Prozessor Kerne (vCore), RAM (GB) und Festplattenplatz (GB) können je nach Bedarf durch den Nutzer individuell eingestellt werden. Die Lösung bietet Hochleitungsressourcen für einen niedrigen und stundengenau abgerechneten Preis. Das Angebot soll Unternehmen dazu animieren, Cloud Computing einzusetzen, um mehr Effizienz bei deren Onlineprojekten zu erzielen.

Berechnet werden die folgenden Stundensätze: 1 bis 8 vCores - 0,01 Euro pro vCore pro Stunde, 1 bis 32 GB RAM - 0,01 Euro pro GB pro Stunde, 100 bis 800 GB Festplattenplatz - 0,01 Euro pro 100 GB pro Stunde. Ein Upgrade oder Downgrade dauert weniger als fünf Minuten. Es gibt keine Grundgebühr, keine Einrichtungsgebühr, keine Mindestvertragslaufzeit und die Kosten werden transparent pro Stunde abgebildet, Kündigungen können innerhalb einer Stunde erfolgen.

Völlige Flexibilität

Die 1&1 Dynamic Cloud Server Produktlinie besteht unter anderem aus dem FLEX-Paket, mit totaler Flexibilität und ohne Mindestvertragslaufzeit, erhältlich ab 0,03 Euro pro Stunde (21,60€/Monat) und das fortschrittliche PRO-Paket für 9,99 Euro, welches IT-Spezialisten eine noch größere Ersparnis bietet, da sie einerseits für eine minimale Anzahl an Ressourcen zahlen und andererseits auch die Flexibilität einer stundengenauen Abrechnung nutzen können - ideal beispielsweise für langfristigere IT-Projekte.

Die Technik

Die Server werden mit Linux (Standard/Business) und Windows (Web/Standard - 2008 oder 2012) Konfigurationen angeboten. Die Installation erfolgt automatisch. Alle Server bieten vollen Root-Zugriff, unbegrenzten Traffic, Snapshot-Backups, Parallels Plesk 11 and bis zu 30 Euro Startguthaben. Ein Wechsel zwischen Linux und Windows Betriebssystem kann jederzeit erfolgen. Ab 1. September bietet 1&1 hierzu auch eine neue Server-App für alle iOS und Android Mobilgeräte an.

Technisch basiert der 1&1 Dynamic Cloud Server auf der neusten Xen Virtualisierungsplattform. Die modernen Hochleistungsrechenzentren der 1&1 Internet AG bieten eine exzellente Netzwerkkonnektivität von über 300 Gbit/s. 1&1 bietet Ausfallsicherheit durch mehrfach-redundante Frontend- und Speichersysteme. Umfangreiche Maßnahmen schützen gegen Stromausfälle, Datenverlust, Cyber-Angriffe und äußere Einflüsse wie Wasser oder Feuer. Diese Maßnahmen garantieren 1&1 Nutzern eine maximale Verfügbarkeit an 365 Tagen im Jahr. Kunden können sich zudem sicher sein, dass ihre Server mit Energie aus erneuerbaren Quellen betrieben werden.

Mehr Infos online.

 

Foto: Scanrail, Fotolia.com