Wie Sie eine passende Domain für Ihre Firmen-Homepage finden

Wenn Sie gerade eine eigene Firma gegründet haben oder Ihr Unternehmen gerade erst anfängt, sich im Internet zu etablieren, kann es oft schwierig sein, einen passenden Domainnamen zu finden. Dieser sollte natürlich nicht nur zu Ihrem Unternehmen oder den Produkten passen, sondern auch möglichst einfach und eingängig sein. Jeden Tag entstehen mehr und mehr Webseiten und es werden mehr und mehr Domains registriert. So wird es immer unwahrscheinlicher, dass Sie Ihre Wunschadresse bekommen. Tatsächlich beziehen viele neu gegründete Firmen bei der Suche nach einem Namen die Verfügbarkeit passender Internetadressen nicht mit ein und so wird es schwierig, später eine gute Domain zu finden. Es gibt jedoch eine Alternative, die viele kleine und mittelständische Unternehmen nicht in Betracht ziehen: der Kauf einer bereits existierenden Domain.

„Kauf“ bezieht sich hier nicht auf die regulären Kosten, die entstehen, wenn eine Domain bei einem Hosting-Provider registriert wird, sondern auf zusätzliche Zahlungen an eine Person, die die gewünschte Adresse besitzt. Es gibt Online-Marktplätze, die sich auf den Wiederverkauf von Domainnamen spezialisiert haben, etwa www.sedo.de. Einige der über diese Marktplätze verkauften Domains werden eigens mit der Absicht erworben, sie später profitabel weiter zu verkaufen.

Der Preis für eine „gebrauchte“ Domain ist abhängig vom Verkäufer und der Nachfrage nach dem Namen. Die Spanne reicht von sehr niedrigen bis hin zu Millionenbeträgen. Der Verkauf der Adresse pizza.com brachte 2008 beispielsweise rund 2,6 Millionen Dollar. Gerade kleinere Unternehmen haben häufig Bedenken, Geld „nur“ für die Rechte an einer Domain zu bezahlen. Dabei sollten Sie jedoch bedenken, dass der Erwerb des Domainnamens ein Element des gesamten Marketing-Mixes ist. Die Kosten für den Kauf einer Domain betragen mitunter weniger als eine einzelne Printwerbung.

Auf lange Sicht ist eine ansprechende Domain eine sinnvolle Investition in die Firmenwebseite. Bei der Abwägung der Kosten für den Erwerb einer Domain sollten Sie bedenken, welche Verluste Sie mit einem anderen Namen riskieren. Wenn Sie sich für eine Domain entscheiden, die weniger intuitiv ist oder weniger gut zu Ihrem Unternehmen passt, könnten Ihnen Webseiten-Besucher entgehen – und damit auch Kunden.

 

Foto: iStockPhoto.com

Kategorie: Tipps
2 Kommentare2

Die Kommentare sind geschlossen.