Die perfekte Webseite für Handwerker (Teil 2)

Eine Homepage verbessert das Image Ihres Betriebs und dessen Marktpräsenz. Wegen der größeren Bekanntheit können Sie mit mehr Anfragen und somit mehr Aufträgen rechnen. Doch was müssen Sie als Handwerker bei der Erstellung einer Webseite für Ihre Firma beachten?

 

Worauf muss man bei Handwerker-Websites noch achten?

  • Ansprechendes Design

Sorgen Sie für ein ansprechendes, seriöses Design. Die 1&1 Do-It-Yourself Homepage verfügt über eine Vielzahl passender Vorlagen auch für Ihre Branche.

  • Gute Navigation

Die Navigation auf Ihrer Firmen-Webseite sollte einfach und verständlich sein. Der Kunde muss auf einen Blick finden können, wonach er sucht. Wichtige Inhalte, wie etwa die Kontaktangaben, dürfen nicht versteckt sein. Besonders wichtige Seiten sollten Sie von jeder Seite aus verlinken.

  • Blink-Blink ist out

Nehmen Sie Abstand von Flash oder animierten GIFs. Setzen Sie vielmehr auf Videos: Haben sie Ihre Dienstleistung oder Produktvorstellungen im Film festgehalten, dann binden Sie das Video auf Ihre Homepage ein.

  • Suchmaschinen-Optimierung

Ihre Webseiten für ein besseres Ranking bei Google und Co. zu optimieren, gehört zu einer erfolgreichen Online-Präsenz. Keine Homepage kann darauf heute mehr verzichten. Webseiten sollten so optimiert sein, dass Google die Seite gut indizieren kann. Das erreichen Sie mit On-Page-Optimierungsmaßnahmen.

Damit Ihre Seite möglichst weit in der Ergebnisliste einer Suchanfrage erscheint, kommt es auf Links an. Fragen Sie einige Ihrer Kunden danach, ob diese nicht einen Link auf ihrer eigenen Webseite auf Ihre Firmen-Homepage setzen, wenn Sie ihnen dafür einen kleinen Rabatt geben. Sie können auch online Pressemitteilungen über abgeschlossene Projekte erstellen und von dort auf Ihre Webseite verlinken.

 

 

Foto: Riccardo Arata, Fotolia.com

Kategorie: Tipps
0 Kommentare0