Ab sofort für Geschäftskunden: De-Mail Plus bei 1&1 mit eigener Domain

Das E-Government-Gesetz soll die Kommunikation mit Behörden, Ämtern und anderen offiziellen Stellen sowohl für Bürger als auch für Unternehmen erleichtern. Ein wichtiger Bestandteil des Gesetzes ist die rechtsverbindliche De-Mail. Gerade für Unternehmen bietet De-Mail eine interessante Alternative zur normalen Briefpost.De-Mail

Aber Unternehmen sollten sich jetzt beeilen, wenn sie von dem neuen Kommunikationsstandard in vollem Umfang profitieren möchten: Nur noch bis zum 31. Dezember haben Firmen, die bereits über eine .de-Domain verfügen, das Vorgriffsrecht für eine passende Subdomain wie etwa firma.de-mail.de. Nach dem 30. Juni 2014 verfällt das Vorgriffsrecht und es gilt das „First come, first served“-Prinzip.

Mit De-Mail lassen sich viele Anfragen, die bisher per Briefpost geregelt werden mussten, etwa weil es um vertrauliche Daten ging, auch elektronisch erledigen. Intern lassen sich so beispielsweise Gehaltsabrechnungen problemlos an Mitarbeiter verschicken. Auch für die Kommunikation nach außen bieten sich zahlreiche Vorteile. Beteiligt sich etwa ein Unternehmen an einer öffentlichen Ausschreibung, lässt sich mit De-Mail viel Zeit sparen, die in die Vorbereitung der Bewerbungsunterlagen fließen kann. Denn wo bisher unter Umständen einige Tage für den Versand eingeplant werden mussten, lassen sich per De-Mail in Sekundenschnelle wichtige Informationen verschicken. Bis Mitte 2014 sind laut E-Government-Gesetz zudem alle Behörden verpflichtet, De-Mail als Kommunikationskanal anzubieten. So steht der sicheren, rechtsverbindlichen Kommunikation nichts mehr im Wege.

De-Mail-Postfächer können schnell und unkompliziert in bestehende Firmen-Mailsysteme integriert werden. Die für den De-Mail-Standard notwendige Identifikation erfolgt stellvertretend durch einen gesetzlichen Vertreter des Unternehmens. So wird sichergestellt, dass die Nutzer einer De-Mail-Adresse eindeutig zuzuordnen sind – eine wichtige Voraussetzung für die rechtssichere Kommunikation. Anschließend lassen sich ganz einfach De-Mail-Postfächer für verschiedene Abteilungen oder einzelne Mitarbeiter einrichten.

Für den Businesseinsatz bietet wir jetzt 1&1 De-Mail Plus an. Im Paketpreis von nur 9,99 Euro pro Monat enthalten sind eine individuelle De-Mail-Domain und der Versand von bis zu 100 kostenlosen De-Mails. Jede weitere De-Mail kostet nur 33 Cent. Im Vergleich dazu kostet die reguläre Abwicklung von Geschäftsbriefen rund 67 Cent.

Kategorie: Produkte
0 Kommentare0