Mit dem Smartphone schöne Urlaubsfotos knipsen

Urlaubsfotos auf dem SmartphoneDas Smartphone ist auch im Urlaub unser ständiger Begleiter. Bereits 39 Prozent der Smartphone-Besitzer verzichten auf Reisen auf eine Digitalkamera und nehmen Urlaubsfotos direkt mit dem Handy auf. Aktuelle Geräte wie das Nokia Lumia 925 oder das Samsung Galaxy S4 sind dafür mit einer sehr guten Kamera ausgestattet. Zudem können Bilder direkt bearbeitet werden oder in sozialen Netzwerken hochgeladen werden. Aber auch wenn ihr über ein Smartphone mit guter Kamera verfügen, solltet ihr unsere Tipps beachten, damit eure Schnappschüsse gelingen.

Tipps und Tricks für schöne Urlaubsfotos

  • Grundvoraussetzung für schöne Fotos ist eine saubere Linse: Wenn ihr keine Schutzhülle für euer Handy nutzt, solltet ihr nicht vergessen die Linse vor dem Fotografieren zu säubern. Dafür besonders geeignet sind Mikrofasertücher, durch die Kratzer auf der empfindlichen Linse vermieden werden können. Im Notfall genügt aber auch ein T-Shirt. Spätestens für den Strandurlaub solltet ihr jedoch das Handy in einer Schutzhülle oder in einer schützenden Tasche aufbewahren. Durch den Sand habt ihr schnell Kratzer auf Linse und Display.
  • Ein Nachteil gegenüber herkömmlichen Digitalkameras ist die Zoomfunktion: Smartphones verfügen in der Regel über keinen optischen, sondern über einen digitalen Zoom. Dabei wird nur der Bildausschnitt vergrößert und die Bilder verlieren bereits durch ein wenig Heranzoomen an Qualität. Wenn ihr weit entfernte Objekte mit der Smartphone-Kamera fotografieren möchtet, solltet ihr lieber ein paar Schritte an das Objekt herangehen.
  • Die meisten Smartphones verfügen zwar über einen eingebauten Blitz, dieser ist jedoch nicht stark genug, um bei Dunkelheit zu fotografieren. Achtet daher stets auf eine ausreichende Beleuchtung. Bei grellem Licht solltet ihr darauf achten, nicht gegen das Licht zu fotografieren. Sonst habt ihr nach dem Urlaub nur Bilder auf denen kaum etwas zu erkennen ist. Die Lichtquelle – egal ob Sonne, Lampe oder Fenster – sollte sich immer in eurem Rücken befinden und das Motiv ausleuchten.
  • Achtet bei euren Bildern auf die Komposition. Nicht nur Licht und Schärfe sind für tolle Urlaubsbilder wichtig, sondern auch der Bildaufbau. So macht es einen großen Unterschied ob ihr euren Freund oder eure Freundin in der Mitte des Bildes oder eher am Rand platziert.
  • Die wichtigste Regel beim Fotografieren: Die Hand still halten. Zwar ermöglichen die kleinen mobilen Begleiter, Bilder mit einer Hand zu knipsen. Damit eure Fotos nicht verwackeln, solltet ihr jedoch zur Sicherheit euer Smartphone mit beiden Händen festhalten. Macht am besten mehrere Bilder, dann könnt ihr zuhause die besten Schnappschüsse auswählen. Einige Smartphones bieten diese Option sogar automatisch an. Noch besser ist es allerdings, Ersatz-Stative zu finden. Stützt euren Arm auf oder lehnt euch irgendwo gegen. Dadurch wird die Aufnahme weniger unscharf und ein geeigneter Stativ-Ersatz lässt sich überall finden.

Diese und weitere Tipps rund um Technik und Reisen findet ihr auch in einem aktuellen Themen-Special bei den Kollegen im GMX-Newsroom.

Kategorie: Mobil Surfen
1 Kommentar1
  1. 26. Juli 2013 um 16:31 |

    Wußte mein Großvater schon:
    -Sonne im Rücken dann drücken
    -nimm Blende 8 wenn Sonne lacht

Die Kommentare sind geschlossen.