Welche Links sollten Einzelhändler auf ihrer Webseite anbringen, die Sie beispielsweise mit Hilfe der 1&1 Do-It-Yourself-Homepage erstellt haben?

 

Der E-Commerce-Center (ECC) Handel empfiehlt folgende Verlinkungen:

  • Branchenverzeichnisse nach Branchen und Regionen
  • Regionale Plattformen oder regionale Marktplätze
  • Internetplattform der Industrie- und Handelskammer (IHK)
  • Internetplattformen von Verbänden oder Einkaufskooperationen
  • Marktplätze bestimmter Interessengruppen
  • Soziale Netze (Facebook, Twitter, Google+: siehe unten)
  • Best-Practice-Beispiele auf den Webseiten der branchenspezifischen oder regionalen Kompetenzzentren von Bund und Land
  • Partner oder befreundete Unternehme, Lieferanten (auch als Referenzkunden, Testimonials)

 

Bei der Nutzung sozialer Netze müssen Einzelhändler differenzieren:

  • Wichtig für Filialisten, Franchisenehmer und Kooperationen:
    • Präsenz bei Facebook & Co. und Pflege der Community sind eine Selbstverständlichkeit
    • Soziale Netze sind das Instrument für Empfehlungsmarketing
    • Leistungsfähige Kommunikationsplattform, beispielsweise für Aktionen, Produkteinführungen, Kommunikation neuer Kollegen, spezielle Öffnungszeiten (verkaufsoffene Sonntage, längerer Abendverkauf)
  • Wichtig für kleine und mittlere Einzelhändler:
    • Die Nutzung sozialer Netze ist für viele noch ein Zukunftsthema, es sei denn die Einzelhändler sprechen aufgrund ihrer speziellen Positionierung in erster Linie junge Verbraucher an. Für alle anderen empfehlen Experten: Monitoring ja, aktive Teilnahme und Erfolgskontrolle zunächst einmal nur punktuell

 

Foto: PIXMatex, Fotolia.com