Die besten Inhalte nutzen auf einer Website nichts, wenn Navigation und Optik nicht stimmig sind. Oder wenn die Internetpräsenz 10.000 anderen zum Verwechseln ähnlich sieht, weil aus Gründen der Kostenersparnis ein Baukastensystem oder ein einfaches WordPress-Template verwendet wurden. Ihr Content hat einen besseren Rahmen verdient, Ihre Kunden sollten Sie mit einer rundum angenehmen und gut durchdachten Anlaufstelle im Web erfreuen.

Ein professionelles Screendesign muss auch gar keine Tausende von Euro kosten, ganz im Gegenteil.

Zwar ist es naturgemäß kein Schnäppchen, wenn Experten für Usability – gut durchdachte und nutzerfreundliche Navigation in einem Projekt – sich mit professionellen Grafikern zusammensetzen, um ein Design zu entwickeln. Das müssen sie später noch in suchmaschinenfreundliche hochwertige XHTML oder HTML5-Seiten umbauen. Wenn Sie ein solches Einzelstück bis ins letzte Detail selbst entwickeln und bauen lassen wollen, brauchen Sie qualifizierte Kräfte und dann sind die Kosten in jedem Fall vierstellig. Wenn die Qualität am Ende stimmen soll und je nach Anforderungen auch mehrfach vierstellig.

Aber so teuer muss ein schönes und aufwändiges Design vom Profi gar nicht werden.

Denn wie meistens, wenn viele potenzielle Kunden auf der Suche nach einer bestimmten Lösung sind, haben sich auf dem internationalen Markt schon längst Anbieter gefunden, die sich der Anforderung stellen und sich diese Nische erobern. Im Fall von Screendesigns sind es die bisher eher auf den amerikanischen Markt spezialisierten Template-Fabriken, die ein reichhaltiges Angebot an hochwertigen grafischen Entwürfen, Site-Templates und vorgefertigten Themes auf Lager haben.

Bei Themeforest können Sie beispielsweise Rechte an einem professionell aufgemachten WordPress-Theme für Business-Zwecke mit allen Galerien und Slideshows, suchmaschinenfreundlichen Strukturen und responsive (mobilgerätefreundlichem) Design für unter 50 Dollar erwerben. Gezahlt wird komfortabel per Paypal, die Quittung kommt per Mail.

Über 2000 WordPress-Themes und weit über 3000 Site-Designs in HTML sorgen dafür, dass Sie reichlich Auswahl haben und keine Gefahr laufen, ein Screendesign zu wählen, das noch 20 andere aus Ihrer Branche benutzen. Templatemonster ist ein weiterer solcher Anbieter, ebenso wie Templateworld.

Nicht nur für WordPress, sondern auch für bekannte CMS wie Joomla, Drupal, ExpressionEngine und diverse Shopsysteme können Sie bei Template-Fabriken  preiswert hochwertige Screendesigns einkaufen. Einige kommen sogar mit einer Vorabauswahl für mehrere Farben und Hintergründe, so dass Sie sich einen Farbton passend zum eigenen Logo einstellen können und später nur noch eigene Fotos besorgen müssen, um die Strukturen aufzupeppen.

Auch Rechte für die Nutzung von Templates für VCard Visitenkarten und Slider (einseitige Info-Webseiten mit gleitender Navigation) lassen sich je nach Lizenz und Verwendungsziel bereits ab 8 Dollar erwerben. Dank Themeforest & Co. können sich auch kleinere Unternehmen oder Freiberufler ein aufwändiges Screendesign leisten, das sonst Tausende kosten würde.

Statt aufwändiger Abstimmungsprozesse und hohen Kosten shoppen Sie einfach ein Design, das Sie sich vorab schon live und in Farbe ausgiebig anschauen können.

 

Foto: z_amir, Fotolia.com