Was haltet ihr von der neuen Facebook-Chronik?

Sie ist noch nicht für alle zwingend, aber sicher haben bereits viele von euch die neue Facebook Chronik ausprobiert. Bereits seit mehreren Wochen kann jeder sein Profil umstellen und in völlig neuem Design erscheinen lassen. Besonders sticht jetzt das große Hintergrundbild heraus, das jeder frei wählen kann. Doch was bietet die Chronik sonst an sinnvollen Verbesserungen?

Facebook wirbt damit, dass die Chronik wesentlich übersichtlicher gestaltet ist als das alte Profil. Fotos, Aktivitäten oder alte Beiträge – alles soll sich nun schnell finden und bearbeiten lassen. Und das auch rückwirkend. Denn bis zurück zum ersten Bild von euch direkt nach eurer Geburt könnt ihr nun euren Lebenslauf auffrischen. Und natürlich könnt ihr auch rückwirkend einstellen, wer welche Posts von euch sehen kann. Zurzeit gibt es übrigens noch für jeden, der die Chronik nutzen möchte, eine 7-tägige Testphase, in der nur ihr eure Chronik sehen und überarbeiten könnt. 

Die üblichen Funktionen bleiben erhalten. Man muss sie nur finden. Details zu euren Freundschaften findet ihr beispielsweise ab jetzt direkt unter deren Profilfotos. Laut Facebook ändert sich durch das neue Layout auch nichts an euren Privatsphäreeinstellungen. Was ihr also bereits festgelegt habt, bleibt auch mit dem neuen Design erhalten.

Das klingt soweit alles gut. Uns würde aber interessieren, was ihr von der Facebook Chronik haltet? Ist sie eine tolle Erneuerung, die euch viele weitere Möglichkeiten bietet oder würdet ihr lieber alles beim Alten belassen?

Kategorie: Netzkultur
14 Kommentare14
  1. 4. Januar 2012 um 16:51 |

    Mein sohn ist umgestiegen , seh gewöhnungsbedürftig und eher unübersichtlich. Eher nicht der Bringer. Werde vorläufig nicht umsteigen…

    Gruss Hans-Peter Kuhn alias DJ HP

  2. 4. Januar 2012 um 17:31 |

    Ein Grund mehr Facebook zu lieben!!!

  3. 4. Januar 2012 um 20:24 |

    Warum stellen die immer wieder was um, das nervt nur noch.
    Ich werde die Chronic nicht benutzen, solange es geht.

  4. 5. Januar 2012 um 01:59 |

    Ich finde die Timeline deutlich besser als das alte Profil Layout.
    Ist zwar etwas gewoehnungsbeduerftig, aber man gewohnt sich ja bekanntlich an alles. 😉
    Allerdings kann ich es nicht verstehen, warum viele das alte Layout wieder haben moechten. Das ist, wie wenn man bei Windows 7 wieder das alte XP Design haben moechte. OK, manchen gefaellt das vielleicht…

  5. 5. Januar 2012 um 11:37 |

    Toll, ein neues Design und endlich habe ich auch die Möglichkeit alles rückwirkend in mein Profil einzutragen. Von der Geburt bis zum Tod liegt dann mein Leben bei Facebook, wie wunderbar. Natürlich alles nur, wenn ich das möchte und nur für die Personen, die ich auswähle, wobei Facebook immer ausgewählt bleibt, selbst wenn ich was lösche?

    Schön finde ich auch, das jetzt Werbung in meinen Stream eingespielt wird. Natürlich nur ganz wenig und ausgewählt. Bleibt abzuwarten, ob sich das nicht sehr bald ändert, wenn sich alle daran gewöhnt haben.

    Jeder so, wie er mag. Ich mochte nicht mehr, habe mein Profil am 31.12.2011 gelöscht und werde mich nicht wieder anmelden. Welch ein frohes neues Jahr!

    Mit freundlichem Gruß

  6. 5. Januar 2012 um 12:36 |

    Ich finds gut, besser als das alte. Hat verschiedene Gründe, hauptsächlich designtechnisch, auch wenn sich von der Bedienung her ruhig noch etwas verbessern dürfte.

    Wer sein großes Bild etwas aufpeppen will, kann uns ja gern unser Freizeitprojekt auf fancycover.com besuchen 😉

    grüße,
    patrick

  7. 5. Januar 2012 um 18:28 |

    Eher abstoßend wirkt die Timeline auf viele.
    90% meiner Freunde und ca. 50% der Leser von TechBlog wollen nicht umsteigen – solange es geht.
    Vielleicht solltet ihr in eurem Artikel erwähnen, dass man nicht wieder zurück zur alten Version kann.
    Wir bekommen aufgrund eines Artikels auf TechBlog verstörte Mails, die Fragen, wie man die Timeline wieder loswird.

    Nur das geht eben nicht.

    Grüße

  8. 6. Januar 2012 um 16:00 |

    Hallo,

    wo genau kann man denn ein Profil eigentlich auf das neue umstellen?
    Also ich habe da einfach nichts gefunden.

    Gruß Micha

    1. 6. Januar 2012 um 16:03 |

      Hallo Micha,

      sehen Sie mal unter facebook.com/timeline nach. Dort können Sie am Ende der Seite rechts einen Button anklicken, dann wird Ihr Profil automatisch umgestellt.

      Viele Grüße,
      Deborah Overstreet, 1&1

  9. 8. Januar 2012 um 16:48 |

    Man hat das Gefühl das Facebokk sich immer mehr verbastelt. Es ist eben nicht einfach riesiege Datenmengen gut und übersichtlich darzustellen. Meiner Meinung nach hat Google+ das besser im Griff. Aber abwarten wie die dann das Problem der Darstellung lösen werden. Im Moment aber deutlich besser. Mal schauen in welche richtung sich Facebook entwickeln wird. Ich persönlich finde die neue Timeline eher nervig und unübersichtlich.

  10. 8. Januar 2012 um 17:25 |

    Ich bin seit September mit dem neuen Design unterwegs und freue mich über jeden Nutzer, der den (unvermeidlichen) Umstieg schon gemacht hat.

    Die Eingewöhnung dauert ein wenig – aber wesentliche Nachteile habe ich bisher nicht entdeckt.

    Einzig die lange Umstellungsphase, in der Facebook auch immer wieder mal technische Probleme hatte ist ein wenig nervig.

    Am zuverlässigsten funktionierte Facebook in den letzten Wochen mit den US-Amerikanischen Spracheinstellungen.

  11. 10. Januar 2012 um 23:51 |

    Von Facebook (fb) mag man ja halten was man will.

    Jedenfalls kann man gerne sein gesamtes Leben veröffentlichen – muss es aber nicht.
    Man kann einzelne Infos wieder löschen – aber nur für den Rest der Welt – nicht für fb.
    Mann kann fb glauben, dass die Privatsphäreeinstellungen unverändert bleiben – wirklich.

    Eines aber wird sich ganz sicher nie ändern:
    Fb wird sich immer bemühen undurchsichtig zu bleiben.
    Denn durch fehlende Transparenz, kompilizierte und tief verschachtelte Menüs sowie kurzfristige Änderungszeiten für solch wichtige Dinge wie zum Beispiel die Gruppenverwaltung, die Startseite oder jetzt Timeline, selbstredend ohne die Möglichkeit wieder die „vertraute” alte Version benutzen zu können, lassen sich zumindest protentell auch schwerwiegende Fehler leicht verstecken.

    Man kann also fb benutzen, von Vertrauen sollte man allerdings dabei nicht ausgehen.

    Viele Grüße
    Jochen

  12. 12. Januar 2012 um 14:34 |

    Von der Idee her sicher genial.

    Allerdings sind auch die Mißbrauchsmöglichkeiten unendlich.

    Insofern sicher ein zweischneidiges Schwert.

  13. 25. Januar 2012 um 00:27 |

    Ich finde die Chronic für Firmenprofile ganz praktisch, man hat einen besseren Überblick. Für private Profile gefällt es mir nicht ganz, es wirkt etwas unübersichtlich, aber man erkennt erst einmal, welche Daten man eigentlich übermittelt hat. Wirklich wahnsinn.

Die Kommentare sind geschlossen.