Immer mehr Firmen nutzen das Internet für die Gewinnung und Bindung ihrer Kunden. Laut einer aktuellen Studie der 1&1 Internet AG, bei der 489 Freiberufler, Selbstständige und kleine deutsche Unternehmen befragt wurden, streben 2/3 der Teilnehmer eine deutliche Erweiterung ihrer Marketing-Aktivitäten im Netz an.

Passende Keywords leiten Suchmaschinen-Nutzer zu Websites von Unternehmen. Foto: Google

Insgesamt nutzen ca. 69 Prozent der Gewerbetreibenden in Deutschland das Internet für ihr Marketing. Am beliebtesten ist der Einsatz von Suchmaschinenmarketing. Mehr als 50 Prozent der Befragten nutzen Suchmaschinenoptimierung.  Sie verwenden passende Keywords auf ihren Seiten, um in den Suchergebnissen der wichtigsten Suchmaschinen nicht in der Masse zu versinken.

Werbung im Suchmaschinenumfeld ist sehr beliebt. Bei Seitenbesuchen, die über eine Suchmaschine erfolgen, wird nämlich meistens auch ein Kauf getätigt. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass Verbraucher, die Produkte über eine Suchmaschine suchen, meistens schon einen konkreten Bedarf und somit eine Kaufabsicht haben. Ca. 25 Prozent der Befragten investieren schon heute in kontextbezoge Anzeigen („AdWords“), weitere 21 Prozent planen, ihre Werbemaßnahmen damit zu ergänzen.

Auch das Thema „Gutscheine“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Laut der 1&1 Studie haben ca. 40 Prozent der befragten E-Shop Kunden vor, in Zukunft die Kundenbindung durch Gutscheine auszubauen. Lockt man Erstbesteller oder auch Stammkunden mit Vergünstigungen, wird der Umsatz angekurbelt und die Zufriedenheit gesteigert. Wer dieses Vorhaben schnell in die Tat umsetzen möchte, kann dazu beispielsweise das Gutscheintool in den 1&1 E-Shop Produkten nutzen. Damit lässt sich sogar genau festlegen, welche Kaufszenarien zu welchen Vergünstigungen führen.

Um auch lokal besser gefunden zu werden, sind Online-Branchenbücher wie „YellowMap“ oder „lokaleauskunft.de“ mit ca. 70 Prozent Nutzungsanteil mittlerweile immer beliebter. Auf Print-Verzeichnisse wie „Gelbe Seiten“ setzen dagegen nur noch 40 Prozent der Befragten.

Oftmals ist lediglich die Kostensituation dafür verantwortlich, dass viele Firmen noch nicht den Einstieg ins Online-Marketing geschafft haben.  Zeitmangel und fehlende Fachkenntnisse sind weitere Gründe für die zögerliche Haltung einiger Unternehmer. Nutzt man jedoch den bereits in einem weiteren Blog-Beitrag vorgestellten 1&1 Suchmaschinen-Service, kann man auch mit wenig Zeit und geringem Budget erfolgreiches Onlinemarketing betreiben.