„Nein, Call Center Agent brauchst du mit deinen guten Noten wirklich nicht werden“, sagt die Mutter zu ihrem Sohn beim Berufsberatungstag am Stand von 1&1.

Wer so denkt, liegt bei dem Beruf „Kaufmann für Dialogmarketing“ falsch. Dieser Beruf hat Zukunft! Denn Kommunikation ist ein grundlegender Baustein für erfolgreiche Unternehmen. Daher benötigen Unternehmen z. B. in der Dienstleistungsbranche ausgebildete Mitarbeiter, um mit Kunden erfolgreich zu kommunizieren und Kunden somit an das Unternehmen zu binden.

 

1&1 Ausbildungsleiter Felix Pfefferkorn erläutert im Gespräch,
wie die Ausbildung bei 1&1 aussieht und worauf  Bewerber achten sollten.

Kommunikation ist ein wichtiger Aspekt in der Arbeitswelt. Neben dem Beruf Kaufmann und Kauffrau für Dialogmarketing bildet 1&1 noch andere Berufe aus:

  • Mediengestaltung Digital und Print
  • IT-Systemkaufleute
  • Fachinformatik, Fachrichtung Anwendungsentwicklung
  • Fachinformatik, Fachrichtung Systemintegration
  • Bürokaufleute
  • Kaufleute für Marketingkommunikation
  • Kaufleute für Dialogmarketing

Wer allerdings gerne kommuniziert, sollte sich den Beruf des Kaufmanns oder Kauffrau für Dialogmarketing einmal genauer anschauen.

1&1 bildet seine Kaufleute für Dialogmarketing in vielen verschiedenen Abteilungen aus - was die Ausbildung anspruchsvoll, aber zugleich spannend macht. Wer denkt, das Ergebnis sei ein besser qualifizierter Call Center Agent, liegt aber falsch. Man wird in diesem Beruf so vielfältig zu einem Experten in Sachen Kommunikation ausgebildet, dass anschließend viele Wege offen stehen. Natürlich kann mit einer speziellen Ausbildung in Sachen Kommunikation auch im Call Center arbeiten. Oder man wird ein „Knowledge Author“. Diese Experten erstellen Textbausteine für die Agenten im Call Center. Im Call Center selbst bietet die spezielle Berufsausbildung sehr gute Aufstiegsmöglichkeiten.

Zusammen mit der Berufsschule bekommt man im Rahmen der Ausbildung sehr viel über unterschiedliche Kommunikationswege, die Wirkungsweise von Kommunikation, „richtige“ Kommunikation und vieles mehr vermittelt. Dazu gehören auch – schließlich heißt es ja Dialogkaufmann/-kauffrau – die kaufmännischen Grundlagen. Außerdem wird sehr viel Wissen über Kommunikation in schriftlicher und mündlicher Form vermittelt. So lernt man während der Ausbildung Texte zielgerichtet und den Kommunikationsmitteln angepasst zu formulieren, gliedern und gestalten. Oder Gesprächsführungstechniken situationsgerecht einzusetzen. Das sind nur einige wenige Punkte im Ausbildungsrahmenplan.

Wer eine anspruchsvolle, aber zugleich sehr gute Ausbildung will, ist bei 1&1 genau richtig! Der Beruf Kaufmann für Dialogmarketing ist so variabel, dass es nicht langweilig wird.

Wenn ihr euch für eine Ausbildung bei 1&1 interessiert könnt ihr euch hier http://jobs.1und1.de/ näher informieren. Einfach in der Kategorie „Ausbildung“ anklicken und den passenden Standort auswählen.