1&1 DIY Homepage gewinnt Innovationspreis IT 2011

Die Do-It-Yourself Homepage von 1&1 ist auf der CeBIT mit dem Innovationspreis-IT ausgezeichnet worden. Die Initiative Mittelstand zeichnet mit diesem Preis jedes Jahr die besten IT-Innovationen des Jahres für den Mittelstand aus. Unsere Pressesprecherin Ingrun Senft nahm in Hannover die Auszeichnung  in der Kategorie Internet Service entgegen, über die wir uns sehr freuen. Mit der 1&1 Do-It-Yourself Homepage können Firmen, Freiberufler oder Vereine in wenigen Minuten eine professionelle Homepage erstellen. Dazu bietet wir individuelle Vorlagen für über 200 Branchen und Bereiche mit passenden Bildern, Texten und Seitenstrukturen.

Bei der Bewertung der 100-köpfigen Fachjury des Innovationspreis-IT, bestehend aus Wissenschaftlern, Branchen- und IT-Experten und Fachjournalisten, wurden die nominierten Produkte auf Kriterien wie Innovationsgehalt, Praxisrelevanz und Eignung für den Mittelstand geprüft. 1&1 ging dabei als einer der Sieger unter rund 2000 Bewerbern hervor.

Foto: Initiative Mittelstand

Die Gewinner des Innovationspreises 2011, Foto: Initiative Mittelstand

 

Die Inititative Mittelstand unterstützt mit ihrer unabhängigen Plattform www.imittelstand.de innovative Produkte und Lösungen, die sich besonders für mittelständische Unternehmen eignen. Der Innovationspreis-IT dieser Initiative fördert jedes Jahr innovative Produkte, die mittelständischen Unternehmen Impulse zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit geben.

 

Kategorie: MyWebsite & Apps
20 Kommentare20
  1. 6. März 2011 um 19:42 |

    Herzlichen Glückwunsch kann man da nur sagen!

  2. 7. März 2011 um 23:52 |

    Hallo,

    Glückwunsch – aber wie kann das sein, dass ein Produkt von 1&1 solch einen Preis gewinnt, obwohl es doch eigentlich auf dem (inzwischen viel weiter entwickelten) System von Jimdo (www.jimdo.com) beruht?

    Viele Grüße,
    Sebastian J. Heine

  3. 8. März 2011 um 08:45 |

    Schade nur, dass die Technik von Jimdo stammt und dort weit fortschrittlicher ist. Aber es kommt ja eh nur auf die Höhe der Überweisung durch den Gewinner an.

  4. 8. März 2011 um 10:54 |

    Habt Ihr prima gemacht. Euch mit einer Arbeit zu schmücken, die Jimdo zusteht! ;-))

  5. 8. März 2011 um 16:05 |

    Schonmal was von Jimdo gehört?

    1&1 schmückt sich mit fremden Federn! FRECHHEIT!

  6. 8. März 2011 um 16:12 |

    Ehrlich? Was ist mit Jimdo?
    Die waren vorher da und können’s besser.

  7. 8. März 2011 um 16:39 |

    Hallo zusammen,

    am 1. Juli 2008 hat sich United Internet an der Jimdo GmbH, Hamburg, beteiligt.

    Aus der strategischen Kooperation von 1&1 und Jimdo ist eine Software-Lösung auf Basis der Jimdo Technologie entstanden, die 1&1 Branchen-Homepage.

    Anfang November 2009 wurde die Beteiligung an Jimdo beendet. Nach Abschluss der Integrationsarbeiten der Jimdo-Software in die von 1&1 entwickelte Hosting-Technologie-Plattform hat 1&1 die Software-Plattform bereits fortentwickelt. Entstanden ist eine innovative, auf kleine und mittelständische Unternehmen spezialisierte Lösung, die wir stetig weiterentwickeln und um interessante Features erweitern – die 1&1 Do-It-Yourself-Homepage.

    Wir bieten derzeit vorgefertigte Text- und Designbausteine für mehr als 200 Branchen und Themengebiete an. Als besonderes Highlight können Nutzer in unserer Bildergalerie aus über 5000 bereits vorlizensierten Fotos die Passenden für ihren Webauftritt auswählen.

    Die Do-It-Yourself Homepage von 1&1 ist auf der CeBIT mit dem Innovationspreis-IT ausgezeichnet worden. Die nominierten Produkte wurden auf Kriterien wie Innovationsgehalt, Praxisrelevanz und Eignung für den Mittelstand geprüft. Mit der 1&1 Do-It-Yourself Homepage können Firmen, Freiberufler oder Vereine in wenigen Minuten eine professionelle Homepage erstellen – mit nur wenigen Mausklicks, ganz ohne Programmierkenntnisse.

    Viele Grüße
    Sarah Dederichs

  8. 9. März 2011 um 09:22 |

    Das mit 1&1 ist eine reine Frechheit. Zuerst behauptet man in einem Werbevideo dass 1&1 die Technik und das innovative System entwickelt hätte und jetzt nimmt man auch noch einen Preis entgegen der zu keinen 2% auf eigener Arbeit beruht. Darüber kann man doch nur lachen. Das System von Jimdo ist weitaus günstiger, weiterentwickelter und bietet vor allem weitaus besseren Service. Die hätten den Preis verdient und nicht eine Firma, welche das System von Jimdo irgendwann einmal eingekauft hat und als tolle 1&1 Innovation verkauft.

    Freundliche Grüße,
    Christian Craik

  9. 9. März 2011 um 11:23 |

    Glückwunsch 1&1 für den Guttenberg-Ehrendoktor unter den Innovationspreisen.

    Aber noch könnt Ihr ihn ja einfach zurückgeben.

  10. 9. März 2011 um 11:37 |

    Vielen Dank für den Hinweis auf Jimdo, hatte mich schon gefragt, wo die DIY-Homepage-Lösung herkommt. 🙂

  11. 9. März 2011 um 15:07 |

    Man sieht auf den ersten Blick, dass keiner von den ganzen Krawattenträgern auf den PR-Foto auch nur eine einzige Zeile programmieren kann! Es ist lächerlich, dass 1und1 den Innovationspreis für sich selbst mit vollen Stolz beansprucht…

    1. 9. März 2011 um 17:20 |

      Die DIY-Homepage (früher 1&1 Branchen-Homepage) haben 1&1 und Jimdo gemeinsam entwickelt. Von Jimdo stammt die ursprüngliche Technik, quasi der „Motor” der DIY-Homepage, 1&1 hat aber ein völlig neues und anderes Produkt daraus gemacht. Seit dem Ende der Kooperation wird auch die Technik ausschließlich von 1&1 weiter entwickelt.

      Übrigens beschäftigen wir über 1.000 Entwickler bei 1&1.

      Schöne Grüße,

      Andreas Maurer, 1&1

  12. 9. März 2011 um 16:48 |

    Lustiges Thema.
    Hier wurde nichts geklaut, es war eine ganz normale vertragliche Übernahme des Jimdo Codes von 2008 an 1&1. Jeder kann sich seine Meinung über die Qualität der 1&1 Produkte selber bilden. Ich habe das vor einigen Jahren gemacht und bin mit allen meinen Projekten + Kunden zu einem anderen Provider gewechselt. Wieso man allerdings mit diesem Produkt einen INNOVATIONS-preis gewinnt ist vielen Menschen (mich eingeschlossen) schleierhaft.

    Jimdo ist im Moment das offensichtlich bessere und gerade im Punkto „Innovation” weiter Entwickelte Produkt. Leider sind solche Tests und Preise anscheinend nicht sehr aussagekräftig. Trotzdem Gratulation, es wird sicher einige Mühen gekostet haben den Preis zu „gewinnen”.

  13. 9. März 2011 um 19:36 |

    Naja immerhin gewinnt 1und1 und nicht Euroweb. Wer der Innovationsträger ist und von wem die Farbe kommt wissen ja alle.

  14. 9. März 2011 um 21:43 |

    Wie lustig daß Guttenberg schon als synonym für „Geklaut/ abgeschrieben” gilt.

  15. 10. März 2011 um 19:38 |

    Ein Innovationspreise für 1&1? Das ist lächerlich! Jimdo hätte den Preis verdient gehabt!

Die Kommentare sind geschlossen.