40. Earth Day: Die meisten Online-Käufer sind umweltbewusst

Anlässlich des 40. Earth Day haben wir eine Umfrage zum Umweltbewusstsein unter Online-Käufern durchgeführt. Das unabhängige Markforschungsinstitut GMI (Global Market Insite) befragte im Auftrag von 1&1 rund 1.000 Online-Käufer in Deutschland. Ergebnis: Immer mehr Menschen machen sich Gedanken, welchen Beitrag sie persönlich zum Umweltschutz leisten können.

Viele deutsche Verbraucher erwarten von allen Anbietern, dass diese bei ihren Geschäften auf regenerative Energien setzen. Die Mehrheit der Befragten wäre sogar bereit, für ihren Einkauf mehr Geld auszugeben, wenn sie damit einen Beitrag zum Umweltschutz leisten könnten. Online-Käufer haben dabei sehr konkrete Vorstellungen, welche Punkte ihnen bei einem Online-Anbieter wichtig sind. Nicht nur die Verwendung wiederverwertbarer Verpackungen oder die Reduktion von Verpackungsmüll sind wichtige Kriterien. So sollte auch die Website des Online-Handels mit regenerativen Energien betrieben werden.

Bereits seit Dezember 2007 versorgen wir bei 1&1 unsere Rechenzentren ausschließlich mit Strom aus regenerativen Quellen. Wer den Besuchern seiner Webseite zeigen möchte, dass ihm der Umweltschutz wichtig ist, erhält bei uns deshalb jetzt ein “grünes Logo” für seine Online-Präsenz.

Der Earth Day, der alljährlich am 22. April stattfindet, entstand übrigens im Jahr 1970 als spontane Studentenbewegung in den USA. Heute gibt es den Earth Day in mehr als 150 Ländern der Erde. Ziel ist es, insbesondere junge Menschen in kreative Umweltprojekte einzubinden. Unter dem Motto „Wir haben Lust auf grüne Zukunft! Wir wollen klug verbrauchen, um nachhaltig zu leben!” feiert der Earth Day 2010 sein 40-jähriges Bestehen.

Kategorie: 1&1 Intern
0 Kommentare0