Kein Support im Forum von Chip Online

Im Dezember hatten wir an dieser Stelle darüber berichtet, dass uns das Forum von Chip Online „für immer” ausgeschlossen hat. Seit November beteiligt sich das Social Media Team von 1&1 an der Diskussion in zahlreichen Foren und versucht, Kunden von 1&1, die ein Problem haben, schnell und unbürokratisch zu helfen. Nutzer des Chip Online Forums müssen darauf leider weiterhin verzichten.

Chip.de Forum: Zugang gesperrt

Am 14. Dezember hatte uns der Chef der Chip Community per Mail versprochen, dass man sich bei uns melden werde. Nachdem wir drei Monate später noch nichts aus München gehört hatten, haben wir letzte Woche selbst noch einmal nachgefragt.

Die Antwort: „Leider kann ich Ihnen noch immer keine positive Antwort geben, da wir prinzipiell keinen Kundensupport im CHIP-Forum zulassen.

In der Tat stand schon in der ersten Antwort vom Dezember „Sowie gestatten wir keinen Support von diversen Firmen in unserer Community„, mit einem Verweis auf die Forenrichtinien. In diesen Richtlinien haben wir aber keinen entsprechenden Hinweis gefunden, lediglich das ursprünglich als Grund für den Rausschmiss angeführte „Werbeverbot” findet sich hier.

Wir finden das weiterhin schade, denn ein Großteil der Leser des Chip Online Forums dürfte wohl gerade auf der Suche nach Support sein. Und gerade bei DSL-Problemen kann oftmals nur der Provider helfen.

Bleibt also nur der Hinweis: Es gibt noch andere Foren, in denen wir helfen dürfen, zum Beispiel bei

Computerbild,
Connect oder
onlinekosten.de
.

Kategorie: 1&1 Intern
17 Kommentare17
  1. 15. März 2010 um 15:04 |

    Naja ihr bekommt ja noch genug Supportanfragen via Blogs, Twitter und eMail 😉
    Meine sind auch noch offen *g* (ok sind noch frisch, aber wenn ihr gerade langeweile habt und einen potentiellen Neukunden glücklich machen wollt…

    Wie wärs denn mit einem 1und1 Forum? Ok, man bräuchte von vornherein 10-15 fest angestellte Moderatoren, aber eine Idee wäre es doch mal wenn man mutig ist.

    1. 15. März 2010 um 15:06 |

      Hallo Herr Wachert,
      vielen Dank für Ihre Anregung, wir werden uns das überlegen und den Vorschlag auch an Herrn D’Avis weiterleiten.
      Viele Grüße,
      Deborah Overstreet

      1. 15. März 2010 um 20:27 |

        Es gibt doch schon ein offizielles 1und1-Forum?! Es ist in Form der Newsgroup 1und1.technik auf dem Newsserver news.online.de zu erreichen. Ein Webinterface hierfür wäre natürlich für alle, die keine Erfahrungen mit Usenetclients haben, interessant.

        Schön wäre es, wenn sie sich statt dem Chip-Forum das Beschwerdeportal„Reclabox“ vornehmen würden. Viele Kunden warten dort verzweifelt auf Hilfe 😉 http://de.reclabox.com/beschwerden/1-1

        1. 15. März 2010 um 22:56 |

          Hallo Funatiker,

          vielen Dank für Ihren Hinweis. Eine Newsgroup ist kein Forum, aber natürlich ist die von Ihnen skizzierte Gruppe ebenfalls eine gute Anlaufstelle.

          Wir denken in der Tat über ein eigenes Support-Forum nach, allerdings ist das bei uns nicht mit der Installation einer Foren-Software auf einem Server getan. Sobald es hier neues zu berichten gibt, werden wir darüber in unserem Blog informieren.

          Gerne nehmen wir Hinweise über weitere Foren auf. Allerdings müssen wir uns aus Kapazitätsgründen auf die wichtigsten / größten Plattformen beschränken. Chip Online hätte hier sicher dazu gezählt.

          Schöne Grüße,

          Andreas Maurer, 1&1

          1. 16. März 2010 um 14:13 |

            Ich fände es gut, wenn sich der 1&1-Support stärker in der genannten Newsgroup betätigen würde. Statt eines Forums fände ich ein Web-Interface (das wie ein Forum wirkt) für die Newsgroup hilfreich. So würde man keine „zweite Front“ eröffnen und hätte dennoch eine Anlaufstelle für alle, die den Browser dem Usenet-Client vorziehen.

    2. 15. März 2010 um 15:14 |

      Hallo Herr Wachert,
      ich hoffe ich konnte Sie mit meiner Email und der Antwort über Twitter ein bisschen glücklicher machen.
      Viele Grüße
      Sarah Dederichs

  2. 15. März 2010 um 15:24 |

    Das ging fix 😀 auch wenn man „nochmal” nachhaken musste, aber dafür gings ja per SocialNetworking was ja auch nicht jeder Anbieter hat, vor allem der „größe deutsche DSL Anbieter” nicht 😉

    Zwar waren die Antworten auch nur nahe an dem was man mir bereits telefonisch gesagt hat aber ich lasse es, denke ich, auf einen Versuch ankommen und hoffe einfach das man mir schnellstmöglich sagen kann welcher Anschluss geschaltet werden kann und das dieser dann auch schnellstmöglich geschaltet wird.

    Jetzt muss nur mein derzeitiger Anbieter mitspielen den ich bald möglichst los werden will, daher auch der neue Anschluss und kein Wechsel.

    Wenn es 1&1 seitig tatsächlich entgegen des leider sehr verbreiteten negativen Feedbacks klappt, komme ich persönlich in KA vorbei und bedanke mich (wenn mir jemand sagt wo in KA 😛 gibt ja mehrere 1&1 Tower).

  3. 15. März 2010 um 17:33 |

    Ich frage mich schon lange, warum 1&1 kein eigenes Forum betreibt. Warum sollte man den Umweg über andere Netzwerke machen?

    Denn nach meiner Logik nach: Wenn ich ein Problem habe, dann schaue ich bei denen nach von den das problembehaftete Ding stammt. Zum Beispiel, wenn ich Probleme mit meiner Grafikkarte habe, dann schaue ich auch zuerst auf die Firmenwebsite des Herstellers nach.

  4. 15. März 2010 um 17:49 |

    Ich kann die Haltung von CHIP nicht nachvollziehen. Die 1&1-Beiträge wären ja im CHIP-Forum eindeutig als solche gekennzeichnet. Wenn man „generell”, wie es heißt, keinen Hersteller-Support in den Foren wünscht, welchen Zweck erfüllen sie dann? Jeder ist doch für eine Hilfestellung durch den Hersteller dankbar. Wenn mir der Beitrag nicht gefällt, kann ich ja beliebig darüber diskutieren.

    Aber mal ganz nebenbei, ich besuche CHIP.de schon lange nicht mehr. Ich bin es leid, redaktionelle Beiträge unter der Werbung herauszusuchen. Die verkaufte Auflage ist seit Jahren rückläufig. Und der Anteil an verschenkten Exemplaren (Bordexemplare, sonstiger „Verkauf”) an der gesamten verkauften Auflage nähert sich der Marke von 1/3.

  5. 15. März 2010 um 22:58 |

    Chip-Forum ist ein Chip-Forum. Von daher ist der Ausschluss absolut nachvollziehbar. Wenn sich dort jetzt alle Firmen tümmeln…..

    Aber ein 1und1 Forum wäre sicherlich eine sehr gute Idee. Spart Kosten – User den Support mitübernehmen; wirkt transparent und sympathisch – führt zu mehr Kunden…. und und und.

    Meine Erfahrung mit jeglichem Support:

    Bemängelt wurde einst: 1. Teure Hotlinekosten; 2. unfreundliches Personal.

    Punkt 1 und 2 wurden bei 1und1 wie auch bei anderen Firmen mittlerweile gelöst.

    Jetzt bleibt dann nur noch Eines: Die Probleme der Kunden müssen gelöst werden – kein Vertrösten sondern Lösen.

    Was ließen sich da Mengen an Neukunden gewinnen….. – und Altkunden halten.

  6. 16. März 2010 um 08:45 |

    Hallo Herr Maurer,

    Sie haben geschrieben „Gerne nehmen wir Hinweise über weitere Foren auf.”
    Ich möchte Ihnen daher das IP-Phone-Forum nahelegen. In diesem wirklich großen Supportforum geht es in vielen Unterforen um 1und1, VOIP und Hardware.

    Ich warte dennoch gerne auf ein eigenes, von 1und1 erstelltes, Supportforum. Dies würde die Hotline reichlich entlasten und auch den Mailsupport.

    In freudiger Erwartung
    Steve

  7. 16. März 2010 um 17:35 |

    Ist jetzt ein wenig offtopic, ich weiß. Ich erlaube mir dennoch mal die Frage:

    Sperrt sich die Telekom eigentlich immer noch (bzw. ihr Computersystem) oder ist es mittlerweile möglich, auch als Bestandskunde in einen der neuen VDSL-Tarife zu wechseln?

      1. 16. März 2010 um 18:05 |

        Oh, da hat sich meine Frage ja mit Ihrer Antwort im IP-Phone-Forum überschnitten. Danke für den Link und die dortige Antwort.

  8. 28. März 2010 um 21:01 |

    Ich finde eure Kundenoffensive wirklich gut – es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Vor allem gut finde ich das ihr überall helft und nicht nur auf eurer eigenen Plattform.

Die Kommentare sind geschlossen.