Tag Archive für Stiftung UNICEF

Kinder! Keine Soldaten!

250.000 – so viele Mädchen und Jungen werden von bewaffneten Gruppen und auch Regierungsarmeen weltweit als Soldaten missbraucht. Diese rekrutieren die Kinder unter Zwang und schicken sie in den Kampf, die meisten davon in Afrika oder Asien. Allein in Myanmar (Burma) gibt es mehrere zehntausend Kindersoldaten.  

mehr lesen
Kategorie: Unternehmen
0 Kommentare0

Klima: El Niño – verheerende Folgen und aktuelle Lage

Noch immer sind über fünf Millionen Kinder durch Hunger, Krankheiten und verseuchtes Wasser bedroht, knapp 200.000 Kinder unter fünf Jahren leiden an schwerer akuter Mangelernährung. Die Folgen des Klimaphänomens El Niño im südlichen Afrika sind verheerend. 

mehr lesen
Kategorie: Unternehmen
0 Kommentare0

Haiti nach Matthew – Drei Kinder erzählen

Am 4. Oktober 2016 wütete Hurrikan Matthew auf Haiti. Heute, über drei Monate später, ist UNICEF gemeinsam mit seinen Partnern immer noch vor Ort um humanitäre Hilfe zu leisten. Mehr als zwei Millionen Menschen, darunter 900.000 Kinder, waren von dem Sturm betroffen.

mehr lesen
Kategorie: Unternehmen
0 Kommentare0

AIDS bald besiegt?

Am 1. Dezember findet jedes Jahr der Welt-AIDS-Tag statt. Denn obwohl die Anzahl der weltweiten Neuinfektionen zurückgeht, ist AIDS noch nicht besiegt. In Ländern wie Südafrika, Indien oder Nigeria ist die Infektionsrate nach wie vor sehr hoch. Aus dem afrikanischen Gebiet südlich der Sahara werden fast 70 Prozent aller weltweiten Neuinfektionen gemeldet. Vor allem Kinder und Jugendliche sind hier betroffen. Ein Großteil davon hat keinen Zugang zu lebensnotwendigen Medikamenten, viele wissen noch nicht einmal von ihrer Infektion.

mehr lesen
Kategorie: Unternehmen
0 Kommentare0

Hanane ist gesund – dank Ihnen

Idéita Kaltouma ist Mutter von zwei Kindern und besucht zusammen mit ihrem 12 Monate alten Baby Hanane Haroun ein Gesundheitszentrum im Dorf Békamba. Die Klinik befindet sich im Südwesten Chads. Sie besuchen zu können, ist für die 23-Jährige und ihre Tochter keine Selbstverständlichkeit. Denn in vielen abgelegenen Regionen gibt es entweder keine Krankenhäuser oder die Frauen müssen tagelang gehen, um es zu erreichen.

mehr lesen
Kategorie: Unternehmen
0 Kommentare0