Tag Archive für Online-Präsenz

Experten-Interview: Was macht eine gute Website aus?

Wer langfristig mit seinem Unternehmen erfolgreich sein möchte, kommt um eine optimierte Online-Präsenz nicht mehr herum. Doch wie genau sieht die optimale Firmenwebsite eigentlich aus? Das haben wir Online-Marketing und Social-Media-Experte Felix Beilharz gefragt.

mehr lesen
Kategorie: Tipps
0 Kommentare0

So gewinnen Sie neue Kunden über Online-Empfehlungsportale

Mehr als jeder dritte Deutsche nutzt bereits Online-Empfehlungsportale, um nach Metzgern, Schreinern, Rechtsanwälten, Restaurants und Co. in seiner unmittelbaren Umgebung zu suchen. Das ist ein Ergebnis der repräsentativen europäischen Studie “Local Listing Report 2015″ im Auftrag von 1&1. Mit 1&1 List Local veröffentlichen Sie die wichtigsten Informationen zu Ihrem Geschäft gleichzeitig und unkompliziert in bis zu 25 Branchenbüchern und Online-Verzeichnissen wie Google Maps, Facebook oder Yelp. Maximilan von Garnier, Coach für Geschäftsinhaber bei Yelp, erklärt in einem Gastbeitrag, wie Sie als Unternehmer über Empfehlungsportale neue Kunden gewinnen können.

mehr lesen
Kategorie: E-Business | News | Produkte | Tipps
0 Kommentare0

Ihre Kunden verwenden Online-Empfehlungsportale. Und Sie?

Wer als kleines Unternehmen erfolgreich sein will, muss heute auch im Internet für seine Kunden präsent und gut auffindbar sein. Das ist ein Ergebnis des 1&1 „Local Listing Report 2015”. Bei der Suche nach Informationen zu Metzgern, Schreinern, Rechtsanwälten, Restaurants und Co. besuchen Konsumenten neben Unternehmenswebseiten und Online-Branchenverzeichnissen insbesondere auch Online-Empfehlungsportale wie Yelp. Maximilan von Garnier, Coach für Geschäftsinhaber bei Yelp, erklärt in einem Gastbeitrag, warum auch Unternehmer diese Portale für sich nutzen sollten.

mehr lesen
Kategorie: E-Business | News | Produkte | Tipps
0 Kommentare0

Worauf Immobilienmakler bei Ihrem Online-Auftritt achten sollten

Kaum eine andere Branche hat das Potenzial, das im Internet steckt, zunächst so unterschätzt wie die Immobilienwirtschaft. Inzwischen ist die Skepsis einer tiefen Überzeugung gewichen: Wer online nicht Flagge zeigt, verliert real an Boden.

Immobilienwirtschaft im Internet

Was vor rund zehn Jahren mit vereinzelten Firmen-Homepages begonnen hat, ist heute eine facettenreiche Netzplattform. Nicht nur Makler nutzen das Internet, sondern auch alle anderen Akteure der Immobilienwirtschaft. Branchenverbände, Fachmedien und Messen platzieren auf ihren Webseiten eine Fülle an Informations- und Kommunikationsangeboten, etwa Blogs und Foren – virtuelle Treffpunkte, auf denen Brancheninsider aktuelle Themen und Trends diskutieren, aktuelle Markt- und Rahmendaten finden und vieles mehr.

Schon Mitte der vorigen Jahrzehnts hat das Internet den Printmedien den Rang abgelaufen: 2006 fand fast 32 Prozent der Immobilienkunden ihr Wunschobjekt online und nur noch rund 28 Prozent über die Tageszeitung. Experten gehen davon aus, dass sich dieser Trend verstärken wird.

Die eigene Homepage

Die eigene Webseite ist für Immobilienmakler heute ein Muss: Zwischen 78 und 90 Prozent der in Deutschland aktiven Immobilienmakler – das sind zwischen 25.000 und 35.000 Unternehmen – haben einen eigenen Online-Auftritt. Was verwundert ist, dass der Rest offenbar immer noch ohne auskommt.

In erster Linie dient die eigene Webseite der Darstellung des Unternehmens. Experten meinen, dass die Makler damit in erster Linie Immobilienbesitzer erreichen wollen – mit dem Ziel, Vertrauen für die Objektaquisition aufzubauen. Erst nachgelagert geht es darum, Interessenten zu gewinnen und Objekte zu vermarkten. Dafür nutzen Makler bevorzugt Immobilienportale wie ImmobilienScout24, Immonet oder Immowelt.

Die Bandbreite der Webpräsenzen ist vielfältig und geht von der einfachen Visitenkarte im Netz bis hin zur professionellen Website, die bei einer Agentur in Auftrag gegeben wurde. Über den Erfolg im World Wide Web entscheiden

  • Nutzen,
  • Mehrwerte,
  • Übersichtlichkeit,
  • leichte Handhabung und
  • Design-Qualität.

Der erste Eindruck ist dabei entscheidend, vor allem weil es darum geht, bei potenziellen Haus- oder Wohnungsverkäufern Vertrauen zu erwecken: Eine attraktive Startseite, komfortable Suchfunktionen, aktuelle Informationen und visuelle Elemente, die beim Betrachter Emotionen hervorrufen, sind aus Sicht der Interessenten Pflicht.

Bestandteile professioneller Webseiten

Folgende Aspekte zählen Immobilienmakler, die über einen Profi-Homepage verfügen, zu den wichtigsten Punkten:

  • Exposés in Kurz- und Langform
  • Aufbereitung von Grundrissen
  • Bilder und Video-Touren
  • Link zu und Präsenz in Immobilienportalen und Social-Media-Plattformen
  • einfache Kontaktmöglichkeit
  • aussagekräftige Referenzen/Kundenstimmen
  • Objekt-Tracking zur Kontrolle
  • aktuelle Marktinformationen

Lesen Sie im zweiten Teil, wie Immobilien-Vermarktung online mit Erfolg funktioniert und wie Sie Immobilienportale sowie Social-Media-Plattformen geschäftssteigernd nutzen können.

 

Mehr Info: Branchenleitfaden Immobilienmakler zum Download

mehr lesen
Kategorie: Tipps
0 Kommentare0