Tag Archive für Netiquette

Seid nett zu einander!

Heute ist der perfekte Tag, um besonders nett zu sein: Heute ist Weltnettigkeitstag. Der Knigge erklärt uns schon seit hunderten von Jahren, wie wichtig ein respektvoller und höflicher Umgang miteinander ist, denn wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch hinaus. Dies gilt heute nicht mehr nur für die klassische, sondern auch immer mehr für elektronische Kommunikation, in der man sich an gewisse Regeln halten sollte.

mehr lesen
Kategorie: Netzwelt
0 Kommentare0

Unsere neuen Social Media Guidelines

Vor fünf Jahren haben wir hier im Blog die ersten Social Media Guidelines von 1&1 vorgestellt. Dabei ging es uns darum, unseren Mitarbeitern Richtlinien für die Kommunikation in sozialen Medien an die Hand zu geben. Seitdem hat sich in unserem Unternehmen einiges in Sachen Social Media getan. War anfangs ein Team innerhalb der PR-Abteilung für die Kommunikation auf Twitter, Facebook & Co. verantwortlich, so haben wir diese Aufgaben inzwischen auf viele Schultern verteilt. Heute hat fast jeder Internet-Nutzer mehrere Social-Media-Apps auf seinem Smartphone, und in fünf Jahren haben viele neue Plattformen das Licht der digitalen Welt erblickt. Aus diesem Anlass haben wir seit Anfang des Jahres unsere Social Media Guidelines mit einem großen Team überarbeitet und vergangene Woche im Unternehmen vorgestellt.

mehr lesen
Kategorie: 1&1 Intern | Netzkultur
0 Kommentare0

1&1 gratuliert: Alles Gute zum Geburtstag, Smiley!

ASCII-SmileyHeute vor 30 Jahren – am 19. September 1982 – wurde er von dem US-amerikanischen Professor Scott E. Fahlman an der Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh (USA) erfunden: der Smiley, der auf der Seite liegt – das erste Emoticon :-). Bestehend aus ASCII-Zeichen ist es seitdem überall in Online-Diskussionen, E-Mails und Chats zu finden.

Bevor Fahlman den Smiley erfand, war es immer wieder zu Missverständnissen gekommen, weil bei Diskussionen im damals noch jungen Internet der ein oder andere Gesprächsteilnehmer sein Gegenüber zu ernst genommen hatte.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
2 Kommentare2

Das Online-Ich

Sie heißen Blümchen123, Rattazonk oder BlaBlaBlupp – Teilnehmer in Internetdiskussionsforen, Weblogs oder auf Twitter nutzen gern Pseudonyme und schützen dadurch vermeintlich ihre Identität im Netz. Doch 100%-ige Anonymität im Netz ist eine Illusion, wie auch renommierte Unternehmensberatungen und Kommunikationsberater wissen.

War es in den Anfangszeiten der Internetverbreitung noch üblich, sich hinter einem Fantasienamen zu verbergen, gehen immer mehr Nutzer dazu über, ihren echten Namen im Netz zu verwenden und kümmern sich aktiv um ihre Onlinereputation. Ein möglicher Auslöser dafür liegt wohl in den steigenden Mitgliederzahlen von Social Networks. Auch im beruflichen Umfeld ist die Verwendung des eigenen Namens im Onlineauftritt mittlerweile üblich und unerlässlich.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
3 Kommentare3