Thomas Plünnecke

Beiträge von Thomas Plünnecke

Alternative zu Gelben Seiten

Mit dem 1&1 Branchenbuch-Service können sich kleine und mittelständische Unternehmen jetzt einfach und schnell einen Eintrag in vielen Online-Branchenbüchern sichern. Gewerbetreibende haben so die Möglichkeit, ohne Streuverluste im Internet zu werben und ganz gezielt Kunden vor ihrer Haustür anzusprechen. Der neue Dienst von 1&1 kostet nur 19,99 Euro monatlich und ist zu jedem 1&1 Homepage-Paket optional bestellbar.

mehr lesen
Kategorie: Produkte | Server & Hosting
3 Kommentare

Dynamic Cloud Server – zwischen Dedicated Server und VPS

Diese Woche haben wir den neuen Dynamic Cloud Server von 1&1 vorgestellt. Mit dem “DCS” haben wir als erster Provider in Deutschland ein neuartiges Server-Modell gestartet, das die Vorteile eines dedizierten Servers mit denen eines virtuellen vereint. So haben Anwender ab sofort nicht nur alleinigen Systemzugriff, sondern können darüber hinaus auch Arbeitsspeicher, Prozessorleistung und Festplattenplatz im Rahmen der Server-Kapazität frei wählen. Erstmals ist es zudem möglich, zwischen den Betriebssystemen Linux und Windows zu wechseln.

mehr lesen
Kategorie: Produkte
26 Kommentare

1&1 setzt auf grünen Strom

Die Computerbranche wird grün. Im Zuge der globalen Klimadebatte und stetig steigender Energiekosten entdecken immer mehr Firmen das Thema „Green IT“. Für die 1&1 Internet AG, die in Karlsruhe, im Baden Airpark sowie in Kansas (USA) ihre großen Rechenzentren betreibt, ist dies jedoch schon lange kein Neuland mehr. 1&1 betreibt ihre Rechenzentren seit 2007 mit Strom aus regenerativen Quellen. Und noch länger achtet der Provider auf niedrigen Stromverbrauch.

Wasserkraft aus Norwegen für die 1&1 Rechenzentren

Wasserkraft aus Norwegen für die 1&1 Rechenzentren

Die Energiekosten machen den zweitgrößten Posten beim Betrieb der Rechenzentren aus. Schon aus diesem Grund achtete der Provider beim Bau auf möglichst energieeffiziente Komponenten. So nutzt 1&1 ein intelligentes Kühlungssystem, bei dem die gekühlte Luft direkt in die Server-Racks gepresst wird. Das warme Kühlwasser wird zunächst durch Freiluftkühler geschleust. Auch bei relativ hohen Außentemperaturen kann so durch eine „natürliche“ Vorkühlung bei der kompressorischen Kälteerzeugung Energie gespart werden.

mehr lesen
Kategorie: 1&1 Intern
8 Kommentare
Neuere Beiträge