Andreas Maurer

Andreas Maurer arbeitet seit 2003 in der 1&1 Pressestelle. Ende 2009 hat er das Social-Media-Communications-Team aufgebaut und geleitet. Seit November 2013 koordiniert er als Social Media Chief alle Social-Media-Aktivitäten der Unternehmensgruppe und ist außerdem Chef vom Dienst der Pressestelle. Andreas hat in Berlin und Iowa City Kommunikationswissenschaft und Journalismus studiert. Seine ersten Schritte im Internet machte er 1994, nachdem er von einer amerikanischen Kommilitonin hörte, dass sie irgendwie mit dem Computer Briefe an ihre Verwandten zuhause schrieb. An der FU Berlin war damals aber noch nicht vom Internet die Rede - jeder Computer- bzw. E-Mail-Novize bekam damals einen "Beginner's Guide to UNIX" in die Hand gedrückt. Auf Twitter findet Ihr Andreas unter @iowaandy.

Beiträge von Andreas Maurer

E-Mail made in Germany: Interview mit Ralph Dommermuth und René Obermann

Am Freitag haben wir in Berlin unsere Initiative “E-Mail made in Germany” der Öffentlichkeit vorgestellt. GMX, WEB.DE und T-Online verschlüsseln ab sofort den gesamten Mailverkehr zwischen ihren Rechenzentren. Ab 2014 werden außerdem von den Mailservern nur noch TLS-verschlüsselte Verbindungen akzeptiert. Die Übergangsfrist ist notwendig, damit Internetnutzer, die heute unveschlüsselt Mails übertragen, Ihre E-Mail-Programme entsprechend umstellen oder aktualisieren können.

Die Kollegen der Deutschen Telekom haben nach der gemeinsamen Pressekonferenz mit Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender von United Internet, und René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, gesprochen.

mehr lesen
Kategorie: Unternehmen
4 Kommentare

Gemeinsame Brancheninitiative von GMX, WEB.DE und Deutsche Telekom: E-Mail made in Germany

E-Mail made in GermanyDie Berichte über mögliche Zugriffe auf Kommunikationsdaten durch internationale Geheimdienste haben viele Internetnutzer in Deutschland verunsichert. Einer aktuellen Studie zufolge greift die Hälfte der deutschen Internetnutzer jetzt seltener oder gar nicht mehr auf amerikanische Onlinedienste zurück. Als größter deutscher E-Mail-Anbieter mit unseren Marken GMX und WEB.DE haben wir daher heute gemeinsam mit der Deutschen Telekom AG eine Branchen-Initiative gestartet: E-Mail made in Germany. Damit etablieren wir einen neuen Sicherheitsstandard, der Nutzern von GMX, T-Online und WEB.DE erstmals eine automatische Verschlüsselung von Daten auf allen Übertragungswegen ermöglicht. Auch 1&1 wird sich in Kürze an “E-Mail made in Germany” beteiligen.

mehr lesen
Kategorie: Internet made in Germany
13 Kommentare

Das neue 1&1 Social Media Center: Im Handumdrehen die eigene Facebook-Seite für Ihr Unternehmen erstellen

Gerade für kleine Unternehmen ist der direkte Kontakt zu den Kunden sehr wichtig. Was im “richtigen Leben” das Gespräch im Laden ist, findet in der digitalen Welt heute oft in Sozialen Netzwerken statt. Richtig genutzt, kann Kommunikation über Social Media  nicht nur die Kundenbindung stärken, sondern auch die eigene Marke deutlich schärfen. Mit dem neuen 1&1 Social Media Center können Nutzer der 1&1 Do-It-Yourself Homepage Business jetzt mit wenigen Mausklicks und ohne Vorkenntnisse aus ihrer Homepage heraus eine professionelle Facebook-Seite erstellen und in den Dialog mit Kunden und “Fans” einsteigen. So wird die Do-It-Yourself Homepage zum Dreh- und Angelpunkt Ihrer Social-Media-Aktivitäten.

mehr lesen
Kategorie: MyWebsite & Apps | Produkte | Server & Hosting
3 Kommentare

Start frei für die neuen Top-Level-Domains – jetzt bei 1&1 kostenlos und unverbindlich vorbestellen

In diesem Jahr kommt die wohl größte Neuerung im Bereich Internetadressen: In den kommenden Monaten sollen die ersten von rund 1.400 neuen Internetendungen, den so genannten Top-Level-Domains, an den Start gehen. Ab sofort können Sie bei 1&1 unverbindlich und kostenlos Ihre Wunschadresse vorbestellen. Mit über 11 Millionen Internetadressen, die wir im Kundenauftrag verwalten, ist 1&1 der größte Domain-Registrar in Europa.

Die neuen Top-Level-Domains - jetzt bei 1&1 kostenlos und unverbindlich vorbestellen.

mehr lesen
Kategorie: Produkte | Server & Hosting
3 Kommentare

re:publica 2013: Wie sich die Infrastruktur des Internet verändert und warum das mit der Netzneutralität zusammenhängt

Logo der re:publica 2013In den letzten Wochen ist – wieder einmal – die Debatte um die Netzneutralität in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Hintergrund war die Diskussion um eine mögliche Bandbreitendrosselung bei DSL-Verträgen.  Auch auf der Konferenz re:publica ging es in diesem Jahr gleich in mehreren Veranstaltungen um das Thema.

Um zu verstehen, um was es bei der Netzneutralität eigentlich geht, lohnt sich ein Blick auf die technische Infrastruktur des Internet – nämlich darauf, wie genau die Daten vom Inhalteproduzenten  zum Internetnutzer auf den Bildschirm kommen.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
0 Kommentare

Brute-Force Attacken gegen WordPress und Joomla – Sicherheitshinweis

Die Angriffe auf die Content-Management-Systeme WordPress und Joomla dauern weiter an. Derzeit verzeichnen wir aber kaum noch Auswirkungen für unsere Kunden.

Wenn Sie ein Content-Management-System nutzen (auch andere Systeme), empfehlen wir Ihnen dringend folgende weitere Sicherheitsmaßnahme, die derzeit den wirksamsten Schutz verspricht:

Benennen Sie den Standard-Administrator-Nutzernamen (in der Regel “admin”) um und geben ihm einen Namen, der nicht erraten werden kann. Daneben gelten auch weiterhin die Sicherheitshinweise, die wir Ihnen bereits gegeben haben:

1. Stellen Sie sicher, dass Sie die aktuellste Version Ihrer Content-Management-Software verwenden

2. Nutzen Sie sichere Passwörter. Sichere Passwörter sollten mindestens 8 Zeichen lang sein sowie Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen enthalten.

3. WordPress-Anwender können mit dem Plugin AskApache Password Protect für zusätzliche Sicherheit sorgen.

mehr lesen
Kategorie: Server & Hosting
34 Kommentare

Brute-Force-Angriffe auf WordPress- und Joomla-Installationen

Seit mehreren Tagen läuft eine Angriffswelle auf Installationen verschiedener Content-Management-Systeme (CMS) bei zahlreichen Hosting-Anbietern, darunter auch 1&1. Derzeit sind WordPress- und Joomla-Installationen betroffen. Mittels einer so genannten “Brute Force Attack” versuchen die Angreifer, die Zugangsdaten der Administrationsoberfläche in Erfahrung zu bringen und anschließend Schadsoftware auf den Servern zu installieren.

mehr lesen
Kategorie: Developer
17 Kommentare

Mobile Internet-Nutzung steigt – Android zweitbeliebtestes Betriebssystem der 1&1 Blog-Leser

Genutzte Betriebssysteme 1&1 Blog 2010-2012Der mobile Zugang zum Netz wird immer wichtiger. Was zahlreiche Studien vermelden, können wir auch für das 1&1 Blog bestätigen. Ein Blick auf die verwendeten Betriebssysteme unserer Blog-Besucher in den letzten zwei Jahren bringt spannende Erkenntnisse. Mittlerweile nutzt fast ein Drittel aller Besucher ein Smartphone oder Tablet, um Beiträge hier im Blog zu lesen – im August waren es 32,6 Prozent.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
3 Kommentare

Verständliche Texte sind das A und O

Achten Sie darauf, dass Sie auf Ihrer Homepage relevante Informationen bieten, die Ihre Zielgruppe interessieren. Dafür benötigen Sie gute Texte. Wenn Sie Ihre eigenen Texte für Ihre Homepage schreiben, werden Ihnen die folgenden Tipps helfen.

  • Achten Sie auf kurze Sätze. Die meisten Menschen lesen Texte nicht gerne am Bildschirm. Sie erleichtern ihnen deshalb das Lesen, wenn die Sätze kurz sind.
  • Denken Sie sich gute Überschriften aus. Die Überschrift soll sagen, worum es im Text darunter geht oder neugierig machen, ihn zu lesen. Zum Beispiel: „Mit unserem XY-Service sparen Sie jeden Monat 200 Euro. So geht’s: …“
  • Durch Fettdruck kann man wichtige Textstellen hervorheben.
    Tipp 1: Nur die Wörter hervorheben, die aus Sicht des Lesers einen Vorteil darstellen.
    Tipp 2: Möglichst wenige Wörter hervorheben
    Tipp 3: Möglichst nur eine oder zwei Hervorhebungen je Absatz. Beispiel:
    “Mit unserer XYZ-Maschine produzieren Sie jeden Tag X % mehr. Die Technik ist patentiert und TÜV-geprüft.
  • Fügen Sie, wenn möglich, Spiegelstriche zur Aufzählung ein. Aufzählungspunkte lassen sich schneller lesen als lange Absätze.
    Beispiel:
    “Alle wichtigen Vorteile von XYZ auf einen Blick:
    - Jederzeit einsatzbereit
    - Leicht zu bedienen
    - Immer wieder verwendbar”
  • Sprechen Sie den Leser immer direkt an. Reden Sie weniger von sich als vielmehr von dem Nutzen, den der Kunde hat. Schreiben Sie: „XY ist die Sensation aus den USA und wird auch Sie begeistern“ anstatt „Bei uns bekommen Sie die Produktneuheit XY …“
  • Achten Sie auf eine bildhafte Sprache, damit sich Ihre Leser schneller etwas darunter vorstellen können Beispiel: „Der neue XY-Stapler hat Füße wie eine Spinne und kann sich auch auf unebenem Gelände sicher fortbewegen …“
  • Verwenden Sie wenig Substantive und mehr Verben. Hier ein Beispiel: „Das Treffen der Studenten in der Kantine mit ihrem Professor fand unter Beibehaltung der Anstandsregeln statt.“ klingt kompliziert. Einfacher klingt dieser Satz: „Die Studenten trafen sich mit ihrem Professor nach der Uni in der Kantine und benahmen sich vorbildlich.“
  • Verwenden Sie Adjektive. „Wir empfehlen Ihnen den Tarif XY“ klingt weniger spannend als „Wir empfehlen Ihnen den genial einfachen XY-Tarif“. Aber Vorsicht: Bitte nur Adjektive verwenden, wenn sie das Produkt oder den Nutzen verstärken.
  • Zu guter Letzt: Alle Texte sollten grammatikalisch richtig sein und keine Tippfehler aufweisen. Wenn Sie sich unsicher sind, dann fragen Sie andere um Rat.

 

Foto: Andrea Damm, pixelio.de

mehr lesen
Kategorie: Tipps
0 Kommentare

Wir hören euch zu: Das 1&1 Voice-of-Customer-Team

1und1 LogoOb hier im Blog, an unseren Kundenhotlines, auf Facebook oder in Diskussionsforen: Auf vielen Kanälen nutzen unsere Kunden die Möglichkeit, uns Feedback zu unseren Produkten und Diensten zu geben. Diese Meldungen sind wichtig, um unsere Qualität weiter zu verbessern. Um diese Stimmen zu bündeln und möglichst effizient zu nutzen, haben wir vor einem Jahr für den Hosting-Bereich das Voice-of-Customer-Team gegründet.

mehr lesen
Kategorie: 1&1 Intern
27 Kommentare
Ältere Beiträge Neuere Beiträge