iOS 11: Die spannendsten Features von Apples neuem Betriebssystem

Es ist soweit: Seit dem 19. September 2017 können alle Apple-Nutzer das neue Betriebssystem kostenlos herunterladen. iOS 11 bringt viele spannende Neuerungen mit sich. Wir haben die neue Version des Betriebssystems genauer unter die Lupe genommen und zeigen hier die Highlights.

Kontrollzentrum: Modernisiert und individualisierbar

Mit iOS 11 gibt es ein neues modernisiertes Kontrollzentrum. Ab sofort kann das vom unteren Display-Rand hochgewischte Menü den individuellen Wünschen entsprechend konfiguriert werden. Somit können einige Bereiche flexibel angepasst und mit bevorzugten Schnellzugriffen belegt werden. Zum Beispiel kann man einen Button für den Energiesparmodus oder für den Sprach-Rekorder festlegen.

Sperrbildschirm: Alles auf einen Blick

Der neue Sperrbildschirm liefert ab sofort alle Benachrichtigungen an einem Ort. Wischt man von oben nach unten wird der Lockscreen mit Uhrzeit, Datum und den letzten Nachrichten angezeigt. Damit wird die Nachrichtenzentrale aus iOS 10 ersetzt. Ein weiterer Vorteil: Mit einem Wisch nach rechts gelangt man sofort zur Kamera.

Kamera: Noch kreativer mit neuen Effekten und Filtern

Für das Live-Foto-Feature der Kamera gibt es neue Funktionen. Live-Fotos können ab sofort mit drei verschiedenen Effekten animiert werden: Endlosschleife, Hüpfen und lange Belichtung. Mit Endlosschleife werden kurze Videos erstellt, die endlos wiederholt werden. Die Option Hüpfen spielt Live-Fotos dauerhaft vorwärts und rückwärts ab. Ähnlich wie die „Boomerang”-Funktion von Instagram. Wählt man „lange Belichtung”, kann man eine Langzeitbelichtung aufnehmen. Außerdem gibt’s  überarbeitete Foto-Filter, die ausdrucksstärkere Portraits und natürlicher wirkende Hauttöne möglich machen sollen.

Indoor-Karten und ein Datei-Manager für noch mehr Komfort

Die Apple Karten-App beinhaltet ab sofort auch Indoor-Karten für die Navigation in großen Gebäuden wie zum Beispiel Flughäfen oder Einkaufszentren. Das ist besonders praktisch, wenn man beispielsweise in einem großen Einkaufszentrum auf der Suche nach einem Restaurant oder einem bestimmten Geschäft ist. Außerdem zeigt die App jetzt auch einen Spur-Assistenten für die Navigation im Auto an.

Neu bei iOS 11 ist die App „Dateien”. Hierbei handelt es sich um einen Datei-Manager, über den man auf alle Dokumente auf dem iPhone und aus der iCloud zugreifen kann. Ebenfalls verwaltet werden können Dateien aus Google Drive und OneDrive.

Screenshots, QR-Code-Scanner und „Nicht-Stören”

Screenshots bearbeiten und teilen ist mit iOS 11 jetzt noch einfacher. Im Anschluss an einen Screenshot erscheint dieser in der unteren linken Bildschirmecke als Miniatur und kann durch Antippen direkt bearbeitet, geteilt und abgespeichert werden. Zu den Bearbeitungswerkzeugen gehören unter anderem Pfeile, Sprechblasen oder ein einfacher Stift zum unterschreiben oder drauflos kritzeln.

In der Kamera-App gibt es ab sofort einen QR-Code-Scanner, mit dem sich im QR-Code versetckte Websites öffnen lassen. Benötigt man für einen Online-Kauf seine Kreditkarte, so kann diese einfach eingescannt werden und die Nummer erscheint im Eingabefeld. Zudem ist in der Notizen-App jetzt ein Dokumenten-Scanner enthalten.

Die Kombination aus Autofahren und Smartphone birgt ein hohes Gefahrenpotenzial. Mit der neuen Einstellung „Nicht stören während der Fahrt” ist das iPhone in der Lage zu erkennen, ob sich der Nutzer gerade im Auto befindet. Ist dem so, so schaltet das iPhone die Benachrichtigungen stumm und der Bildschirm leuchtet bei eintreffenden Benachrichtigungen nicht mehr auf. An favorisierte Kontakte können vorkunfigurierte Antworten versendet werden. Als Beifahrer lässt sich das Feature natürlich deaktivieren.

Siri noch intelligenter

Apples Sprachassistentin Siri soll mit iOS 11 noch besser weden. Zusätzlich zu einer neuen natürlicheren Stimme ist sie nun auch intelligenter. Ab sofort kann Siri ausgewählte Sprachen übersetzen. Außerdem lernt Siri von dem Verhalten des Nutzers und macht automatisierte Vorschläge, beispielsweise für Texteingaben oder für Suchbegriffe in Safari, die auf dem Surfverhalten des Nutzers basieren.

 

 

Tipp: Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus können ab sofort bei 1&1 vorbestellt werden. Beide Geräte werden ab dem 22. September 2017 ausgeliefert.

 

Kategorie: Produkte
0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)