1&1 Blogger-Battle geht in entscheidende Phase

Beim 1&1 Blogger-Battle in Kooperation mit HTC und Street-Fotograf Sebastian Spasic haben zehn Blogger die Möglichkeit, ein HTC U11 zu testen und das neue Flaggschiff zu gewinnen. In diesem Beitrag gibt Sebastian Spasic einige Tipps für ein gutes Foto. Außerdem stellen wir Ihnen die Teilnehmer des Battles vor.

Foto-Tipps von Sebastian Spasic

Sebastian Spasic (@AKUSEPP bei Instagram) war mit dem HTC U11 auf Foto-Tour im Ruhrgebiet und hat seine Eindrücke aus den drei Battle-Kategorien „Urban“, „People“ und „Night“ mitgebracht.

Hier sind seine Tipps:

  • Man sollte sich von gewohnten Betrachtungsweisen lösen und sich nicht vorschreiben lassen, was schön ist und was nicht, sondern das fotografieren, worauf man Lust hat und was einem selbst gefällt. Nur so findet man seinen eigenen Stil.
  • Auch die Perspektive kann den Blick auf ein Motiv verändern: Ein Wechsel des Standorts oder des Betrachtungswinkels kann bekannte Motive aufs Neue interessant erscheinen lassen. Tipp von Sebastian: Einfach mal das Foto in der Nachbearbeitung drehen, um einen besonderen Winkel zu bekommen.
  • Weitere Faktoren, die Sebastian gerne einsetzt, um einem Foto die besondere Note zu verleihen, sind das Spielen mit Licht und Fokus. Was er damit meint, zeigt er im Video:

Mehr Foto-Tipps zum Thema „Urban”

  • Formen und Linien: Geometrische Formen (Dreiecke, Kreise und Rechtecke) und Linien (vertikal, horizontal und diagonal) lenken den Blick des Betrachters und beeinflussen die Stimmung des Bildes.
  • Symmetrie: Im städischen Raum finden sich oft symmetrische Formen, die harmonische Bildkompositionen ermöglichen.
  • Geduld: Manchmal dauert es eine ganze Weile bis der „richtige Moment” da ist und alle Komponenten (Komposition und Licht) zusammenspielen. Hat man einen interessanten Ort entdeckt und die passende Perspektive gefunden, wartet man am besten bis das Licht optimal ist und/oder etwas Spannendes passiert.

Mehr Foto-Tipps zum Thema „People”

  • Vertrauen: Um ein möglichst ausdruckstarkes und authentisches Foto zu bekommen, plant man am besten etwas mehr Zeit ein, um mit dem Model zu reden. Vertrauen ist eine der wichtigsten Komponenten bei der People-Fotografie.
  • Licht: Vor dem Shooting sollte man sich Gedanken über das Licht machen. Kleine Lichtquellen wie Systemblitze oder die hoch am Himmel stehende Mittagssonne erzeugen ein sehr hartes Licht. Weicheres Licht bietet die tief stehende Sonne am Morgen oder Abend. Alternativ kann das Model auch im Schatten positioniert oder ein Licht-Diffusor eingesetzt werden.
  • Perspektive: Fotografiert man einen Menschen aus der Untersicht (also von unten nach oben) wirkt dieser dominant. Fotografiert man einen Menschen aus der Obersicht (also von oben nach unten) wirkt dieser unterworfen und schwach. Eine neutrale Wirkung erzielt man, wenn man den Menschen auf Augenhöhe fotografiert.

Mehr Foto-Tipps zum Thema „Night”

  • Blaue Stunde: Die blaue Stunde beschreibt die Zeit zwischen Dämmerung und Sonnenauf- bzw. Sonnenuntergang. Die auf- bzw. untergehende Sonne verleiht dem Licht einen blauen Farbton, der insbesondere im Zusammenspiel mit dem meist gelblichen Farbton von künstlicher Beleuchtung für interessante Effekte sorgt.
  • Stativ: Um auch bei dunklen Lichtverhältnissen gute Fotos schießen zu können (,die mehr zeigen als eine schwarze Fläche), lohnt sich ein Blick in die manuellen Einstellungsmöglichkeiten der Smartphone-Kamera. Hier kann man zum Beispiel die Belichtungszeit anpassen. Es gilt: Je länger die Verschlusszeit, desto mehr Licht fällt auf den Sensor und desto heller wird das Bild. Allerdings steigt mit der Länge der Belichtungszeit auch das Risiko, dass das Bild verwackelt. Um Unschärfe durch Verwacklungen auszuschließen, lohnt sich ein Stativ.

Die Kamera des HTC U11

Die Kamera des HTC U11 ist mit 12 Megapixeln, Dual-Pixel-Autofokus, Bildstabilisator, einer Blende von f/1,7 und HDR-Boost-Modus ein Garant für extrem detailreiche Fotos. Auch die Frontkamera trägt mit 16 Megapixeln, f/2,0 Blende und praktischen Funktionen wie dem Auslösen bei Lächeln oder einem Selfie-Panorama zu einem runden Gesamtpaket bei. Eine Besonderheit des Gehäuses beim HTC U11 ist das von HTC entwickelte Edge Sense, das die Druckempfindlichkeit des Gehäuserahmens zur Steuerung zum Beispiel der Kamera nutzt. Ein kurzer Druck startet die Kamera, ein weiterer Druck löst das Foto aus. Alle technischen Details zum HTC U11 gibt’s hier.

Die Teilnehmer des Battles

Jeder Teilnehmer hat eine Woche (sieben Tage) Zeit, das HTC U11 mit Fokus auf die Kamera zu testen, darüber zu berichten und jeweils ein Foto zu den drei Kategorien Urban, People und Night einzusenden. Die Fotos werden von unserer Community auf Facebook in jeweils einer Bildergalerie pro Kategorie bewertet – 4 Teilnehmer mit den meisten Likes insgesamt (hierbei zählen die Likes aus allen drei Kategorien in der Summe) ziehen ins Finale ein. Den fünften und letzten Finalplatz vergibt Sebastian Spasic.

In einer Spezial-Folge der 1&1 Blogger-WG werden die Finalfotos der fünf Finalisten genau unter die Lupe genommen und die Gewinner von der Jury gekürt (Fabian Nappenbach, Product Marketing Europa bei HTC, Street-Fotograf Sebastian Spasic, Lars Siebenhaar von allaboutsamsung.de, Johannes Knapp von newgadgets.de und Marcel Schreiter von allround-pc.com). Pro Kategorie gibt es einen Gewinner, der ein HTC U11 erhält. Alle detaillierten Teilnahmebedingungen gibt es hier.

Kategorie: News
0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)