Der passende Name für Ihr Webprojekt: So finden Sie die perfekte Domain

Die perfekte Domain für Ihre Idee Bild: 1&1

Ihre Idee nimmt Gestalt an: Sie stehen bereits kurz vor der Unternehmensgründung oder wollen mit Ihrer etablierten Firma endlich online durchstarten? Dann benötigen Sie zu allererst eine Domain für Ihr Webprojekt – den Namen, mit dem Ihr Unternehmen online wahrgenommen wird. Wir geben Ihnen sieben Tipps, mit denen Sie einen Domainnamen finden, der sich in den Köpfen Ihrer Kunden verankert.

Kurz, leicht zu merken und einzigartig

Erfahrungsgemäß lässt sich eine Domain am einfachsten merken, wenn sie so kurz wie möglich ist. Lässt sich die Webadresse schnell und unkompliziert eingeben, ist das vor allem bei der heute verbreiteten Nutzung über mobile Endgeräte vorteilhaft. Der perfekte Domainname sollte zudem unverwechselbar sein. Damit stellen Sie sicher, dass Leute Ihre Webseite einfach und ohne langes Suchen finden und sie nicht mit anderen Unternehmen verwechseln. Darüber hinaus bleibt eine einfach zu merkende Webadresse leichter im Gedächtnis hängen und erhöht die Chance, dass Besucher ihrer Seite wiederkommen.

Verwenden Sie einen Namen, der zu Ihrem Business passt

Naheliegend ist es natürlich, den eigenen Namen für Ihre Webpräsenz zu verwenden. Dies bietet sich besonders dann an, wenn Ihr Unternehmen bereits etabliert ist. Oder wenn Sie selbstständig und somit ihre eigene Marke sind.

Andererseits kann aber auch ein Fantasiename die richtige Option sein. Eine Chance zu zeigen, was in Ihnen steckt und wie originell Sie sind. Dafür ist Ihre Kreativität gefragt: Die Kunst ist es hier, einen einzigartigen Namen zu finden, der bei den Lesern die gewünschten Assoziationen weckt. Der Domainname sollte zudem nicht auf einen aktuellen Trend setzen, weil es dadurch schwerer wird, sich von der Konkurrenz abzugrenzen. Eine Mode kann zudem so schnell wieder vorbei sein, wie sie gekommen ist – dann stehen Sie mit einem Namen in Verbindung, der als gestrig wahrgenommen wird.

Nutzen Sie die Vorteile von Keyword-Domains

Suchmaschinen bevorzugen Domainnamen mit Keywords, daher kann eine Schlagwort-Domain vorteilhaft sein. Enthält Ihre Domain ein bestimmtes Schlagwort, wird sie in den Suchergebnissen hervorgehoben. Nutzer werden so auf den ersten Blick auf Ihre Webseite aufmerksam. Fokussieren Sie sich jedoch nicht nur auf das Keyword (z.B.: Foto), da die Konkurrenz um einen etablierten Begriff groß ist. Kombinieren Sie es daher mit etwas Einzigartigem, das nur für sie steht, beispielsweise: foto-fritz.

Vermeiden Sie Sonderzeichen, Zahlen und Umlaute

Domainnamen, die Zahlen, Sonderzeichen oder den deutschen Umlaut beinhalten, sind international schlecht verständlich. Vor allem bei der mündlichen Weitergabe solcher Webadressen kann es leicht zu Missverständnissen kommen.

Eine Ausnahme von dieser Sonderzeichen-Regel bildet der Bindestrich: Ein Domainname, der sich aus mehr als zwei Worten zusammensetzt, sollte grundsätzlich durch einen Bindestrich getrennt werden. Das garantiert eine gute Lesbarkeit. Daher sollten Sie bereits bei Zweiwort-Domains abwägen, ob die Trennung durch einen Bindestrich sinnvoll ist, um Verständnisfehler zu vermeiden.

Beachten Sie, dass Ihr Name zur mündlichen Weitergabe taugt

Auch der Aspekt der Mund-zu-Mund-Propaganda ist nicht zu unterschätzen. Achten Sie also darauf, dass Ihr Domain-Name leicht auszusprechen und zu buchstabieren ist. Ihre  Webadresse sollte nach einmaligem Hören fehlerfrei eingetippt werden können.

Überprüfen Sie die markenrechtliche Sachlage

Wenn Sie eine Domain wählen, die in Bezug auf das Markenrecht Konflikte hervorrufen kann, gehen Sie kein Risiko ein. Es besteht immer die Gefahr, den Markenstreit zu verlieren. Wenn Sie schon Arbeit investiert haben, müssen Sie dann im schlimmsten Fall wieder von vorne anfangen. Daher ist es in jeder Hinsicht ratsam, sich im Vorfeld über eventuell existierende Markenrechte im Deutschen Patent- und Markenamt zu informieren. In Deutschland genießen sowohl private Vor- und Nachnamen, Marken, Namen von Unternehmen und Personen namensrechtlichen Schutz. Zudem werden Werktitel (Titel von Büchern, Zeitschriften, Filmen, TV-Sendungen und Softwares) sowie Städtename, Kfz-Kennzeichen und Bezeichnungen von staatlichen Institutionen vom Markenschutzrecht abgedeckt.

Domain mit falscher Schreibweise

Kommt es regelmäßig vor, dass Ihre Kunden Ihren Firmennamen falsch schreiben? Dann registrieren Sie am besten diese falsche Schreibweise als Zusatzdomain für ihre Webseite. Dadurch können Sie verhindern, dass bestehende und potenzielle Kunden Sie nicht finden und letztendlich bei Ihrer Konkurrenz landen. In diesem Zuge bietet es sich auch an verschiedene Domainendungs-Varianten zu registrieren sowie Domainnamen mit Sonderzeichen, Zahlen und Umlauten in Betracht zu ziehen, von denen wir für die Hauptdomain jedoch abraten(Siehe Tipp 3).

Verwirklichen Sie jetzt Ihre Idee und registrieren Sie Ihre perfekte Domain bei 1&1.

Kategorie: MyWebsite & Apps
0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)