8 Tipps zum Samsung Galaxy S8

Iris-Scan, Bixby Assistent und Bluetooth 5.0 – das und noch mehr kann das neue Flaggschiff von Samsung. Das Samsung Galaxy S8 überzeugt bereits auf den ersten Blick durch sein edles und innovatives Design. Auch unter der Haube hat das Smartphone einiges zu bieten. Die wichtigsten Neuerungen und acht nützliche Tipps rund um das neue Smartphone gibt’s in diesem Beitrag.

1. Infinity-Display mit Vollbild-Ansicht genießen

Das Samsung Galaxy S8 verfügt über ein Quad HD+ Super AMOLED Edge-Display mit einer Größe von 5,8 Zoll. Das Display gehört damit zu den größten auf einem Smartphone in dieser Klasse. Daher ist es optimal geeignet, um Videos abzuspielen. Damit Videos in gesamter Breite angezeigt werden, muss man einfach in der Querformat-Ansicht rechts das Streck-Symbol antippen und schon wird das Video in Vollbild-Ansicht abgespielt.

Auch in Hinsicht auf die Apps spielt das Thema Vollbild eine Rolle. Um den schwarzen Balken beim Start einer App verschwinden zu lassen, findet man unter Einstellungen > Anzeige > Vollbild-Apps alle auf dem Smartphone installierten Apps. Über einen Schieberegler auf der rechten Seite jeder App kann bestimmt werden, welche App im Vollbildformat angezeigt werden soll. Es könnte allerdings sein, dass nicht jede App im Vollbildformat richtig funktioniert, aber ausprobieren lohnt sich!

2. Farbe der Navigationsleiste individualisieren

Zum ersten Mal hat Samsung die Home-Taste in das Display des Smartphones integriert. So geht die Vorderseite nahtlos in das Aluminiumgehäuse über und es bleibt mehr Platz für das Display. Dort, wo sonst immer der Homebutton war, findet sich jetzt eine Navigationsleiste, deren Farbe sich ganz leicht ändern lässt. Unter Einstellungen > Anzeige > Navigationsleiste kann man jede beliebige Farbe für die Navigationsleiste auswählen. Zusätzlich lässt sich hier die Standard-Anordnung der Tasten „letzte Apps – Home – Zurück“ in umgekehrte Reihenfolge tauschen.

3. Der neue Bixby Assistent

Bixby, der neue digitale Samsung-Assistent, hilft dabei, den Alltag zu managen. Er erkennt, ob man den Bildschirm berührt, einen Befehl schreibt oder spricht. So kann man auf unterschiedliche Weise mit ihm kommunizieren. Samsung hat dem Galaxy S8 eine eigene Taste für den Bixby Assistent spendiert. Sie befindet sich an der linken Seite unter der Lautstärke-Wippe. Da Bixby Voice bisher allerdings noch nicht die Sprache Deutsch unterstützt und der Assistent auch über einen Wisch auf dem Startbildschirm nach rechts aufrufbar ist, kann man die Bixby-Taste neu belegen. Dazu muss man die App „All in one Gestures” herunterladen. In der App unter dem Reiter „Hard Keys” findet man eine Menütaste (angezeigt durch drei Punkte). Im Menü wählt man „Custom Keys” aus. Anschließend drückt man die Bixby-Taste und tippt in der App auf „Add”. Danach tippt man”Enable” und wählt unter „Custom Keys” den Keycode der Bixby-Taste „1082”. Nun kann man eine neue Funktion wie beispielsweise Shortcuts zu Apps für die Bixby-Taste auswählen. Tipp: Möchte man das Ganze rückgängig machen, muss in der App der Haken hinter dem Keycode entfernt werden.

4. Entsperren mit Augen, Gesicht oder Finger

Beim Samsung Galaxy S8 kann aus drei biometrischen Entsperrungstypen zur Sicherheit der eigenen Daten ausgewählt werden: Fingerabdruck, Gesichts- oder Iriserkennung. Zusätzlich zum Fingerabdruck kann man die Gesichts- oder Iriserkennung nutzen. Gesichts- und Iriserkennung funktionieren allerdings nicht gleichzeitig. Der Vorteil des Iris-Scanners ist, dass er gegenüber der Gesichtserkennung auch im Dunkeln funktioniert. Die Iriserkennung ist zudem eine der sichersten Arten, um die privaten Daten auf dem Smartphone zu schützen. Tipp: Einen Überblick über aktuelle Sperrmöglichkeiten des Smartphones gibt’s hier.

5. Musik neu erleben mit Bluetooth 5.0

Als erstes Smartphone auf den Markt besitzt das Samsung Galaxy S8 Bluetooth 5.0. Dank der „Dual Audio”-Funktion kann das Smartphone somit Musik über Bluetooth an zwei Kopfhörer oder Lautsprecher abgeben. Die Lautstärke lässt sich dabei für jedes verbundene Gerät separat einstellen. Zudem ermöglicht Bluetooth 5.0 eine höhere Geschwindigkeit und eine größere Reichweite.

6. Bildschirmauflösung anpassen

Das Samsung Galaxy S8 ist ab Werk mit einer Auflösung von 2220 x 1080 Pixeln ausgestattet. Allerdings kann man die Auflösung wenn gewünscht auf WQHD+ mit 2960 x 1440 Pixeln erhöhen. Das geht ganz einfach in den Einstellungen unter „Anzeige – Bildschirmauflösung”. Dort stehen HD+, FHD+ und WQHD+ zur Auswahl.

 

 

 

 

7. Leistungsmodus aktivieren

In den Schnelleinstellungen des Samsung Galaxy S8 lässt sich die Leistung für verschiedene Szenarien und deren Anwendung optimieren. Es stehen die Modi „Optimiert“, „Spiel“, „Unterhaltung“ und „hohe Leistung“ zur Auswahl. Die Standardeinstellungen des jeweiligen Modus können dabei individuell verändert werden. Wählt man beispielsweise den Spielemodus, wird die Helligkeit erhöht und die Auflösung auf FHD+ gestellt.

8. DeX-Station als PC-Alternative

Das Galaxy S8 lässt sich mit der DeX-Station in einen PC verwandeln. Das Ladedock DeX für das S8 bestizt zwei USB-Anschlüsse und Steckplätze für ein Ethernet-, ein HDMI- und ein USB-C-Kabel. Wird das Smartphone im DeX drapiert und die Station per HDMI-Kabel mit einem Monitor verbunden, kann das Galaxy S8 in einem Desktop-Modus genutzt werden. Die Steuerung per Maus und Tastatur ist ebenso möglich, wenn sie per USB-Kabel mit der Station verbunden werden. Über den USB-C-Anschluss muss das DeX mit Strom versorgt werden. Das hat den positiven Nebeneffekt, dass das S8 gleichzeitig aufgeladen wird.

Das Samsung Galaxy S8 bei 1&1

  • In Verbindung mit der 1&1 All-Net-Flat Pro (ab 44,99 Euro im Monat) bietet 1&1 das Galaxy S8 ab 0 Euro an
  • Zusammen mit der 1&1 All-Net-Flat Plus (ab 34,99 Euro im Monat) ist das Samsung Galaxy S8 für 199,99 Euro bestellbar
  • In Verbindung mit der 1&1 All-Net-Flat Basic (ab 24,99 Euro im Monat) kostet das Samsung Galaxy S8 349,99 Euro.

Alle 1&1 All-Net-Flats beinhalten eine Telefonie-Flat ins deutsche Festnetz sowie in alle deutschen Mobilfunknetze und eine Internet-Flat für das In- und Ausland. Das Samsung Galaxy S8 gibt es in den Farben Schwarz, Grau und Silber. Es gilt jeweils eine Vertragslaufzeit von mindestens 24 Monaten.

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)