Geld verdienen mit affilinet Performance Ads – so geht‘s

Sie haben einen Blog oder eine Webseite auf WordPress-Basis und überlegen schon länger, wie Sie damit zusätzlich Geld verdienen können? Vielleicht sind Performance Ads für Sie die Lösung. 1&1 kooperiert mit affilinet und stellt ab sofort allen 1&1 WordPress-Kunden das kostenlose Plug-in für affilinet Performance Ads zur Verfügung. Mithilfe des Plug-ins können Sie die Performance Ads einfach per Drag & Drop in Ihre Webseite einbauen, ohne dass eine manuelle Integration des Ad Codes erforderlich ist.

Was sind Performance Ads?

Performance Ad bedeutet, dass auf Ihrer Homepage oder auf Ihrem Blog ein Platz für Werbung reserviert ist. Ruft nun ein Besucher Ihr Web-Projekt auf, liest der Ad Server binnen weniger Sekunden sein Nutzerprofil aus. Basierend auf den Daten wird anschließend passende Werbung für ihn ausgespielt. Jeder Nutzer erhält so individuelle Werbung angezeigt, die seinen Interessen und Suchergebnissen entspricht. Die Chance, dass der Nutzer dadurch positiv auf die Werbung reagiert und sie anklickt, steigt. Kauft er dann im Shop des Werbung Schaltenden ein, erhalten Sie als Webseitenbetreiber eine Vergütung für die erfolgreiche Vermittlung des Kunden.

Wie kann ich Performance Ads für mich nutzen?

Wenn Sie ein Projekt mit WordPress erstellt haben, müssen Sie lediglich das entsprechende Plugin installieren. Dieses finden Sie in Ihrem 1&1 WordPress-Assistenten: Wählen Sie dort neben Ihrem Website-Typ und dem gewünschten Design das Plugin für die affilinet Performance Ads aus und aktivieren Sie es.

Wenn Sie die Inhalte Ihres Blogs oder Ihrer Website fertig erstellt haben, können Sie sich bei affilinet als Publisher bewerben. Dort wird geprüft, ob Sie als Partner infrage kommen. Kriterien hierfür sind beispielsweise wie umfangreich der Inhalt einer Seite ist, wie sie aufgebaut ist und welche potenziellen Werbeplätze im sichtbaren Bereich der Seite zur Verfügung stehen.

Sobald affilinet Sie als offiziellen Publisher akzeptiert hat, können Sie Ihren Internetauftritt als Werbeplattform zur Verfügung stellen. Sie legen vorher selbst fest, wie viel Platz die eingeblendete Werbung auf Ihrer Seite einnehmen darf und wo sie sich befindet. Vom seitenübergreifenden Banner bis hin zum kleinen Werbefenster am Rand ist alles möglich. Sobald nun ein Nutzer auf die Werbung klickt und dann im entsprechenden Shop einen Einkauf abschließt, verdienen Sie Geld – und das ohne großen Aufwand.

Worauf warten Sie noch? Starten Sie jetzt, integrieren Sie das Plug-in in Ihr WordPress Projekt und lassen Sie die Performance Ads für sich „arbeiten“.

Wenn Sie noch kein Projekt mit WordPress betreiben, aber schon länger mit dem Gedanken spielen, können Sie sich hier zu unseren Tarifen informieren.

Foto: 1&1/Shutterstock

Kategorie: Tipps
2 Kommentare2

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)


  1. 4. April 2017 um 11:01 | von Ralf Wilhelms

    Guten Tag,
    ich möchte gern mit Affiliate Geld dazu verdienen. Bei Affiliate habe ich mich auch schon beworben und meine Seite ist auch akzeptiert worden.
    Allerdings habe ich die Seite nicht mit WordPress gebaut sondern mit dem 1 & 1 „Homepagebaukasten” MyWebsite.
    Das Problem ist, meine Seite ist SSL-Verschlüsselt und somit werden die Affis nicht dargestellt.
    Was kann ich machen ohne die Verschlüsselung bei mir herauszunehmen.
    Einer funktioniert anscheinend unter Microsoft Edge. Ich benutze in der Regel Mozilla.

    Ich hoffe einen wertvollen Tipp
    Mit freundlichem Gruß
    R. Wilhelms

    1. 13. April 2017 um 16:20 | von Matthias Knobloch

      Guten Tag Herr Wilhelms,

      danke für Ihre Anfrage. Sofern Sie die affilinet Web App (https://hosting.1und1.de/web-apps) für 1&1 MyWebsite nutzen: Die Werbeinhalte werden aktuell leider nur mit einer unverschlüsselten http-Verbindung optimal angezeigt.
      Wenn Sie eine SSL-verschlüsselte Darstellung bevorzugen, empfehlen wir Ihnen, zu WordPress zu wechseln und dort das affilinet Plugin zu installieren, um Ihre Webseite zu monetarisieren. WordPress unterstützt eine SSL-Verschlüsselung in Kombination mit dem affilinet Plugin. Wie Sie dieses Plugin einrichten, erklären wir in diesem Blogbeitrag: https://blog.1und1.de/2017/03/21/geld-verdienen-mit-affilinet-performance-ads-so-gehts/

      Melden Sie sich gerne, wenn Sie noch weitere Fragen haben.

      Viele Grüße
      Matthias Knobloch, 1&1