Erneut Testsieger! Der 1&1 Cloud Server belegt wieder Platz 1 des Cloud Spectator Benchmarks 2017

Auch dieses Jahr verglich das amerikanische Analystenhaus Cloud Spectator die größten und wichtigsten Anbieter von Cloud Services in Nord-Amerika. In ihrem „Top 10 Cloud IaaS Providers Benchmark 2017“ untersuchten sie diese auf das Preis-/Leistungsverhältnis ihrer Angebote und ermittelten dabei 1&1 zum zweiten Mal in Folge als herausragenden Gesamtsieger in dieser Region.

Teilnehmer dieses Vergleichs waren sowohl namhafte Provider wie Amazon Web Services und Microsoft Azure, sowie auch kleinere, weniger bekannte Anbieter, deren Virtual Machines (VM) von Cloud Spectator auf Herz und Nieren geprüft wurden.

 

Welche Unternehmen in die Erhebung aufgenommen wurden, entschied Cloud Spectator anhand der folgenden Kriterien:

  • Die getesteten Unternehmen müssen mindestens ein Rechenzentrum in Nord-Amerika haben – unabhängig von ihrem Hauptstandort.
  • Kunden müssen die Cloud Services der Unternehmen online selbstständig bestellen können.
  • Self-Service: Kunden müssen die Cloud Services über ein Portal selbständig provisionieren und verwalten können.
  • Die Abrechnung des getesteten Cloud Services erfolgt stundenweise oder in kleineren Intervallen.
  • Die Systeme müssen über persistenten Blockspeicher verfügen.

Das Testverfahren

Cloud Spectator testete die VMs der analysierten Unternehmen in vier verschiedenen Größen (von 2 vCPU, 4 GB RAM, 100 GB Disk bis 16 vCPU, 32 GB RAM, 500 GB). Drei VMs wurden dabei für jeden Server genutzt und in einem Zeitraum von 24 Stunden kontinuierlich angesteuert, um valide Testergebnisse zu generieren. Dies geschah ohne das aktive Wissen der Anbieter, um einer möglichen Einflussnahme der VMs zu Gunsten der Leistung vorzubeugen.
Das Ergebnis der Performance wurde zur besseren Vergleichbarkeit als Score ausgegeben, welcher unter Berücksichtigung des Einstiegspreises der VMs zu einer Rangliste der einzelnen Anbieter führte. 1&1 erreichte dabei den höchstmöglichen CloudSpecs Score von 100 und erzielte so das mit Abstand beste Ergebnis. Laut Cloud Spectator überzeugte das Angebot von 1&1 mit der starken Performance der VMs und dem zugleich besten Preis.

 

Dieses starke Ergebnis konnten die virtuellen Maschinen von 1&1 erreichen, da trotz des niedrigen Preises ausschließlich Premiumhardware genutzt wird. So zählen die Intel Xeon Prozessoren, die Virtualisierungssoftware von VMware oder auch SSD-Storage von NetApp SolidFire zur Grundausstattung jeder virtuellen Maschine und ermöglichen so Kunden des 1&1 Cloud Servers, das Optimum aus ihren Projekten herauszuholen.

Den ausführlichen Cloud Spectator Report können Sie hier herunterladen: Cloud Spectator Benchmark 2017

Über Cloud Spectator

Cloud Spectator ist ein führendes Unternehmen für die Bewertung von Leistung und Preisen bei Infrastructure-as-a-Service-Angeboten (IaaS). Seit 2011 bietet die Analystenagentur Beratung sowie Benchmarks für Unternehmenskunden, Consultants und Anbieter. Der datengetriebene Ansatz standardisiert und vereinfacht den IaaS-Markt und liefert wertvolle Informationen und Entscheidungshilfen in einer komplexen Branche.

Kategorie: Netzwelt
0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)