Chatbots für Unternehmen: So entwickeln Sie Ihre individuelle Anwendung

So erstellen Sie Ihren individuellen Chatbot ohne Programmierkenntnisse. Bild: 1&1 / Shutterstock

Chatbots liegen voll im Trend. Im Handel könnten sie sich 2017 gar als Schlüsseltechnologie etablieren. Folglich sind Sie als Unternehmen, wenn Sie schon jetzt auf Chatbots setzen, Ihrer Konkurrenz einen großen Schritt voraus. Kürzlich haben wir Ihnen vorgestellt, was Chatbots sind und welche Vorteile sie Unternehmen bieten. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, welche Funktion Ihr Bot haben könnte und wie Sie Ihren Chatbot erstellen und einbinden können.

Welche Aufgabe soll Ihr Chatbot ausführen?

Zunächst ist es wichtig, festzulegen, welche Funktion Ihr Chatbot übernehmen soll. Speziell für Unternehmenszwecke gibt es eine Reihe an Beispielen: Von Chatbots, die Kundenanfragen beantworten, über Chatbots, die Ihre Bestellung mit Hilfe von Messenger-Diensten wie Slack aufnehmen, bis zu Chatbots, die Zahlungsverkehr über Facebook Messenger ermöglichen. Welche Lösung für Sie die richtige ist, hängt davon ab, welche Geschäftsprozesse Sie erleichtern wollen. Die Chatbots selbst sind individuell auf Ihre Bedürfnisse anpassbar. So können Sie basierend auf den Kundenwünschen und nach dem Trial-and-Error-Prinzip neue Funktionen einfach in Ihren Bot einbauen oder überflüssige Features entfernen.

Besonders effizient ist der Einsatz als Selektierungs-System: Der Chatbot erscheint als Pop-up auf Ihrer Website und fordert Kunden beim Surfen auf, Fragen oder Wünsche zu äußern. Erkennt der Bot bestimmte Schlüsselwörter, teilt er eine vorgefertigte Antwort oder er leitet die Anfrage an den entsprechenden Kundensupport weiter. Außerdem können Chatbots externe Quellen verknüpfen. Wenn Sie zum Beispiel einen Facebook-Chatbot haben, der mit den FAQ auf Ihrer Website verknüpft ist, kann dieser Ihre Kunden direkt auf die gesuchte Produktseite weiterleiten.

Wie können Sie Ihren eigenen Chatbot erstellen?

Auf den ersten Blick erscheint ein individueller Chatbot als Herkulesaufgabe, die mit einem beachtlichen Know-how über das Implementieren von Applikationen verbunden ist. Es gibt jedoch einige Optionen für Nicht-Entwickler und „Newbies“, ohne spezielle Programmierkenntnisse eine maßgeschneiderte Chatbot-Anwendung für ihr Unternehmen zu erstellen:

In diesen Dashboards können Sie Ihren Chatbot individuell zusammenbauen und erhalten zusätzliche Hilfestellungen zum Beispiel durch Tutorials und Beispiele. Auch bieten einige Dashboards die Möglichkeit, den Chatbot in Ihre Website einzubinden, wenn diese auf CMS-Plattformen wie WordPress basiert.

Der Chatbot bietet nicht nur eine weitere Ebene des Kundenservice, er ist auch ein Marketing-Kanal, über den spezielle Angebote und Veranstaltungen beworben werden können. Mit Hilfe der „Broadcast“-Funktion können Sie Chatbot-Nachrichten mit Ihren Facebook-Fans teilen und diese auf Ihren Online-Shop lenken zum Beispiel mit einer exklusiven Schlussverkaufs-Aktion.

Chatbots sind ein spannendes neues Feature, von dem sowohl Ihre Kunden als auch Sie selbst profitieren: Wer jetzt in diese neue Technologie investiert, kann damit Bestands- und Neukunden gleichermaßen beeindrucken und gleichzeitig neue Wege für das Customer Engagement eröffnen.

Bild: 1&1 / Shutterstock

Kategorie: Netzkultur | Tipps
0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)