Entwicklung auf dem Smartphone-Markt: Die Mittelklasse holt auf

Eine gute Kamera, ein scharfes und helles Display, ein leistungsfähiger Prozessor oder ein starker Akku – was vor einiger Zeit nur den Flaggschiffen unter den Smartphones vorbehalten war, ist nun auch bei den Mittelklasse-Geräten zu finden. So punkten die aktuellen Samsung Galaxy A-Modelle (2017), die „Lite” Version des Huawei P9, das LG G5 SE oder das Lenovo P2 mit einer soliden bis umfangreichen Ausstattung, die in vielen Punkten durchaus mit den teureren Flaggschiffen mithalten kann.

Samsung Galaxy A3 und Samsung Galaxy A5 (2017)

Samsung Galaxy A-Reihe (2017)

Die Samsung Galaxy A-Modelle reihen sich zwischen den High-End Geräte der S-Modelle und den Einsteigermodellen der J-Reihe ein. Mit einem eleganten Metallrahmen und einer hochwertigen Glasrückseite orientieren sich Design und Optik stark am aktuellen Flaggschiff, dem Samsung Galaxy S7.

Das 5,2 Zoll große Super AMOLED Full-HD-Display des Samsung Galaxy A5 (2017) ist in ein Gehäuse aus Metall und geschwungenem Glas eingefasst. Zudem verfügt es über eine Always-on-Display Funktion, durch die zum Beispiel die Uhrzeit oder der Kalender stromsparend auf dem ausgeschalteten Bildschirm ständig angezeigt werden. Beim Design wurde insbesondere darauf geachtet, dass die 16-Megapixel-Hauptkamera tief ins Gehäuse eingefasst ist, um für eine ebene Oberfläche zu sorgen. Die Frontkamera verfügt ebenfalls über starke 16 Megapixel und ist mit einem Selfie-Licht für hellere und schärfere Ergebnisse ausgestattet. Zudem sind ein Fingerabdrucksensor und ein 3000 mAh starken Akku an Bord.  Im Innern des A5 (2017) sorgt zudem ein Octacore-Prozessor mit einer 1,9 GHz-Taktung für ordentlich Leistung. Der interne Speicher liegt bei 32 GB, kann aber per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden. Er bietet so genügend Platz für alle Lieblingsmedien.

Wer ein kleineres, leistungsstarkes Smartphone mit einer Displaydiagonale unter 5 Zoll sucht, wird beim Samsung Galaxy A3 (2017) sicher fündig. Mit seinem 4,7 Zoll großen Super AMOLED HD-Display kommt das A3 in einem handlichen Format daher, verfügt aber wie das Samsung Galaxy A5 über einen Fingerabdrucksensor und einer Always-on-Display Funktion. Der interne Speicher ist mit 16 GB etwas kleiner als beim Galaxy A5 (2017), kann aber ebenfalls per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden. Mit dem 2350 mAh starken Akku kommt man zusammen mit dem Octacore-Prozessor bei 1,6 GHz-Taktung ebenfalls zu einer leistungsfähigen Performance.

 

LG G5 SE

LG G5 SE

Auch das LG G5 SE orientiert sich optisch stark am aktuellen Flaggschiff, dem LG G5. Es punktet in erster Linie mit einem Quad-HD Display, einem austauschbaren Akku, einem bis auf 2 TB erweiterbaren internen Speicher und einer High-End Dual-Kamera, die auch im LG G5 verbaut ist. Neben der im LG G5 SE primär verbauten 16-Megapixel-Haupt- und 8-Megapixel-Frontkamera sticht noch eine weitere 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite durch die Möglichkeit zu Weitwinkelaufnahmen von 135° und durch einen 0,5 bis 8,0-fachen Zoom heraus. Das ultraflache Metallgehäuse liegt gut in der Hand und ist angenehm leicht.

Huawei P9 Lite

VRimg File Description =Attributes= Version: 1.3 Compressed: true Resolution { width: 10000 height: 10000 pixelAspectRatio: 1 } Render Region { renderRegion: false xmin: 0 ymin: 0 width: 10000 height: 10000 } Regions Info { regWidth: 56 regHeight: 56 whatsXY: MaxSize } Camera Info { transform: matrix projection: perspective aperture: 36 fov: 15.9541 targetDistance: 70 nearRange: 0 nearClip: 0 farClip: 1e+030 focalLength: 699.996 fNumber: 8 } Scene { renderTime: 3098539 name: "Revised_Angle_3-6_BB_V14_blackbox4_LIMITED.max" } =Channels= Alpha (float3) MM_10_11_12_ (float3) MM_13_14_15_ (float3) MM_1_2_3_ (float3) MM_4_5_6_ (float3) MM_7_8_9_ (float3) RGB color (float3) VRayExtraTex_GRADIENT_EDGE_SMOOTH (float3) VRayNormals (float3) VRayObjectID (float3) VRayReflection (float3) VRayRefraction (float3) VRaySSS2 (float3) VRaySpecular (float3) VRayTotalLighting (float3)

Das Huawei P9 Lite reiht sich in der Huawei P-Familie hinter dem Huawei P9 und dem größeren Bruder Huawei P9 Plus ein. Obwohl es deutlich günstiger ist als seine großen Geschwister, kann es im direkten Vergleich durchaus mithalten. Das P9 Lite verfügt über ein 5,2 Zoll großes IPS-Display, das mit Full-HD auflöst (1920×1080 Pixel). Gemeinsam mit dem 3 GB großen Arbeitsspeicher sorgt der Achtkernprozessor HiSililcon Kirin 650 für ausreichend Leistung für die gängigsten Anwendungen. Der 16 GB große interne Speicher lässt sich problemlos per MicroSD-Karte auf bis zu 128 GB erweitern. In Sachen Kamera setzt Huawei auf eine 13-Megapixel-Haupt- und eine 8-Megapixel-Frontkamera, die je über eine Blendenöffnung von f/2.0 verfügen. Das sorgt für gute Bilder selbst bei schlechten Lichtverhältnissen. Auf der Rückseite des Geräts befindet sich zudem ein Fingerabdrucksensor. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 3000 mAh und sorgt für eine lange Laufzeit.

Lenovo P2

LenovoP2

Das Lenovo P2 ist ein echtes Kraftpaket mit vorbildlicher Verarbeitung. Trotz XXL-Akku (5.100 mAh) macht das aktuelle Smartphone von Lenovo mit einer Dicke von nur 8,3 mm und einem Unibody Gehäuse aus Metall eine elegante Figur. Angetrieben wird das P2 mit einem Snapdragon 625 und 4 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beläuft sich auf 32 GB, die mittels microSD-Karte erweitert werden können. Das 5,5 Zoll große Super-AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung sorgt für ein perfektes Bild. Zur weiteren Ausstattung des P2 gehört neben WLAN-n, Bluetooth 4.1, LTE und NFC ein praktischer Fingerabdruckscanner. Bilder und Videos lassen sich mit einer 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und einer 5-Megapixel-Frontkamera aufnehmen.

Fazit:

Mittelklasse-Smartphones stellen heute nicht nur eine preisgünstige, sondern auch eine praktische Alternative zu High-End-Modellen dar. Bereits in den Mittelklasse-Geräten sind so gute Prozessoren und ausreichend Arbeitsspeicher verbaut, sodass die meisten Apps und Anwendungen problemlos und flüssig laufen. Auch in Sachen Verarbeitung setzen die Hersteller auf hochwertige Materialien für ihre Geräte. Zudem verfügen Mittelklasse-Smartphones mittlerweile auch über Features, die bis vor einiger Zeit nur den Topmodellen vorbehalten waren, wie Fingerabdrucksensoren zum sicheren und schnellen Entsperren des Smartphones oder leistungsstarken Kameras.

Für den alltäglichen Gebrauch reichen die heutigen Mittelklasse-Smartphones vollkommen aus. Wer das Smartphone als Kameraersatz verwenden will oder anspruchsvolle Apps wie 3D-Games oder Virtual Reality-Anwendungen nutzt, sollte allerdings zu aktuellen Flagschiff-Modellen wie dem Samsung Galaxy S7, dem Huawei Mate 9 oder dem iPhone 7 greifen.

Fotos: Salomé Weber, 1&1 / Hersteller

0 Kommentare0

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)