Kalender-Apps für Android und iOS

Kalender

2017 ist gerade gestartet und wartet nur darauf, von uns mit Ereignissen, Terminen und Erlebnissen gefüllt zu werden. Für all diejenigen, die gerne planen und gut organisiert sein wollen, haben wir hier eine Übersicht einiger bekannter Kalender-Apps für Android und iOS erstellt. Sie bieten eine praktische Alternative zu klassischen Papier-Kalendern.

Was macht einen guten Kalender aus?

Android-Geräte bringen von Hause aus den Google-Kalender und iPhones den Apple-Kalender mit, die bereits eine gute Planungsoberfläche bieten. Die Apps, die wir im Folgenden vorstellen, bieten jeweils speziellere Funktionen, auf die der eine mehr und der andere weniger Wert drauf legt. Daher kommt es immer ganz auf die eigenen Bedürfnisse an: Ist mir eine neue Termineingabe per Sprachsteuerung wichtig, welche Ansicht und welches Design soll mein Kalender haben, möchte ich ein spezielles Widget und darf das ganze etwas kosten? Alle vorgestellten Android-Apps lassen sich übrigens mit dem Google-Account und die iOS-Apps mit dem Apple-Kalender synchronisieren.

aCalendar für Android

aCalendarDas Design von aCalender ist klassisch und die Bedienung intuitiv: Durch Wischen nach rechts oder links kann man den Anzeige-Modus von Monat zu Woche oder Tag wechseln, durch Wischen nach oben oder unten scrollt man durch den Monat, die Woche oder den Tag. Über das Plus-Symbol kann ein neuer Termin hinzugefügt werden, dem man Uhrzeit, Ort und Beschreibung zuordnen kann. Wenn Sie Geburtstage eintragen möchten, können Sie diese direkt dem passenden Kontakt zuordnen. Auch wiederkehrende Ereignisse können als Erinnerungen eingetragen werden. Außerdem gibt es ein praktisches Widget, damit man kurz bevorstehende Termine nicht vergisst. Die App ist kostenlos im Google Play Store erhältlich.

Calendars 5 für iOS

calendars5Calendars 5 punktet ebenfalls mit einem übersichtlichen Design und intuitiver Handhabung. Auch hier kann man zwischen verschiedenen Ansichten auswählen und neue Termine erstellen und mit Orten, Beschreibungen oder Wiederholungen versehen. Die Termine können praktischerweise auch per Spracheingabe angelegt werden. Die App erinnert neben Signaltönen auch per Mail oder SMS an bevorstehende Events. Außerdem kann für jeden Tag eine eigene ToDo-Liste angelegt werden. Calendars 5 gibt es für 6,99 Euro im App Store.

Android: DigiCal

DigicalAuf den ersten Blick bietet DigiCal ganz ähnliche Funktionen wie auch beispielsweise aCalendar. Besonderheiten hier sind die vielen verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten in allen möglichen Bereichen: Zum Beispiel können Sprache, Standard-Ansicht, Theme und die Hauptfarbe selbst bestimmt werden und es gibt eine große Auswahl an Widgets für den Homescreen. Wenn gewollt, kann beispielsweise auch eine Wettervorhersage für die nächsten Tage direkt zur Kalender-Übersicht hinzugefügt werden. DigiCal bietet außerdem ein weiteres interessantes Feature: Mit Hilfe von GPS kann die Kalender-App die genaue Entfernung zum nächsten Meeting-Ort anzeigen. Die App gibt’s kostenlos im Play Store.

 

iOS: miCal

miCalmiCal überzeugt mit seiner Vielzahl an unterschiedlichen Ansichten auf dem stets übersichtlichen Dashboard. Der Kalender bietet eine Ansicht für Aufgaben, Geburtstage, das Wetter sowie eine Tages-, zwei unterschiedliche Wochen- und Monats- sowie eine Jahres- und eine Listenansicht. Alle unterschiedlichen Kategorien funktionieren übrigens auch waagerecht. Neue Termine lassen sich auch hier über das Plus-Zeichen sowohl schriftlich als auch mündlich per Spracheingabe einstellen. Die App ist für 1,99 Euro im App Store erhältlich.

SolCalender für Android

SolcalendarDie Startansicht von SolCalender bietet einem die Auswahl zwischen Monats-, Tages- und To-Do-Ansicht. Dadurch wirkt das schöne Design der App sehr ordentlich und aufgeräumt und man hat die wichtigsten Infos gleich im Blick. Auch eine Anzeige des Wetters lässt sich noch hinzufügen. Termine und Events lassen sich farbig markieren und kategorisieren und es gibt nützliche Sticker, was zusätzlich für Übersichtlichkeit sorgt. Auch SolCalender hat viele verschiedene Widgets für den Homescreen im Angebot. Die App ist kostenlos im Play Store erhältlich.

Fantastical 2 für iOS

fantastical2Diese Kalender-App kostet 2,99 Euro im App Store und bietet eine etwas andere Ansicht als die übrigen vorgestellten Apps: Im Standardmodus findet man am oberen Rand eine detaillierte Fünf-Tages-Ansicht mit farbigen Balken für einzelne Termine. Darunter werden Aufgaben und Termine in einer Liste aufgeführt. Diese beiden Ansichten scrollen beide automatisch mit, wenn man die Woche wechselt. Eine Monatsansicht öffent sich zusätzlich im selben Screen, wenn man von der Fünf-Tages-Ansicht nach unten wischt. Auch hier ist die Eingabe der Termine klassisch manuell oder per Spracheingabe möglich. Die App gibt es auch für iPad oder Mac erhältlich, kostet dann aber jeweils extra 7,99 Euro beziehungsweise 39,99 Euro.

Fazit: Der Vorteil eines elektronischen Kalenders ist sicher der, dass man ihn mit dem Smartphone immer praktisch in der Hosentasche hat und schnell neue Termine hinzufügen kann. So muss man keinen Kalender aus Papier mehr mit sich herumtragen. Was die Wahl einer passenden App angeht, so kommt es dabei stark auf die persönlichen Präferenzen an. Alle vorgestellten Apps eignen sich auf ihre Weise unserer Meinung nach bestens zum Planen und Organisieren.

Screenshots iOS: www.itunes.apple.com

2 Kommentare2

Dein Kommentar

(Wenn Sie eine Frage zu Ihrem Vertrag haben oder eine Störung melden möchten, helfen Ihnen unsere Service-Mitarbeiter gerne im 1&1 Kundenforum weiter)


  1. 7. Februar 2017 um 21:11 | von Guido Grüner

    Im webmailer gibt es eine Kalenderfunktion, die soll man angeblich auch auf Android Geräten nutzen können (bei mir Tablet über Wlan). Wo gibt es die entsprechende App? in der Mailapp finde ich keine entsprechende Funktion. By the way, wo im Webmailer ist bitte die Aufgabenliste versteckt?

    1. 10. Februar 2017 um 10:52 | von Thilo Haertel

      Hallo Herr Grüner,
      vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie können den Webmailer bequem über Ihren Webbrowser (z.B.: Firefox, Opera, Internet Explorer) auf ihrem Tablet aufrufen. Geben Sie dafür einfach die Webadresse https://webmailer.1und1.de ein, eine spezielle App ist nicht nötig.
      Die Kalenderfunktion finden Sie in der Menüleiste direkt unter dem Adressbuch.
      Um zur Aufgabenliste zu gelangen, wählen Sie im Webmailer den Menüpunkt” Aufgaben” aus. Hier besteht die Möglichkeit, die eigenen Aufgabenlisten (meine Aufgaben) oder auch geteilte Aufgabenlisten (öffentliche Aufgaben) einzusehen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Thilo Haertel, 1&1